Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Ideen zur Technick. wer kann mir weiter helfen?? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2010, 10:20
Beiträge: 22
Wohnort: Dietzenbach
Hey Hallo liebe Leute,

also, ich werde bald (d.h. nach Plan noch diesen Sommer) auf ein kleines Grundstück ziehen, von wo aus ich studiere. Da ich in einem Bauwagen wohnen werde, wird es manche technische Probleme zu klären geben (der heutige Mensch ist nun mal abhängig von Technick und so).
Das einfachste, mit möglichst wenig aufwand wäre mein Traum (Petroleum Licht, kabelloses Radio usw)
mit duschen und heizen hab ich noch keine Idee...
im Sommer wäre Solardusche möglich. Aber im Winter :?: :?:

...wer kann mir helfen? hat hier jemand Ideen?
wie macht Anastasia das denn im Winter? weiß das jemand? ich meine, wenn es warm ist, badet sie im see. aber doch nicht im Winter, wenn der see zugefroren ist?


ganz liebe Grüße, Alles Gute und Liebe,
eure Jocy


16.03.2011, 21:06
Profil

Registriert: 12.01.2010, 07:49
Beiträge: 176
Wohnort: Waiblingen, BW.
Hallo Jocy,

Im 10 Band wird über Anastasias Überwinterungsstrategien geschrieben. Demnach verbringt sie viel Zeit in einer Art Winterschlaf. Für dich geht das wahrscheinlich nicht so einfach. ich denke im Winter hilft dir nur eine Sauna, vor dem baden gehen. Aber vielleicht gibt es hier Leute die mit Bauwagen schon mehr Lösungen gefunden haben. Wobei ich auch von einem Hallenbad weis, wo Wannenbäder im Angebot sind.


17.03.2011, 01:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Ich muss dabei an einen Film mit Burt Reynolds denken. Der spielte im Wilden Westen, er hatte eine Frau gefangen, als Geisel oder so und musste mit ihr im Winter durch die Rocky Mountains. Als es fast schon kalt war, sagte er zu ihr, als sie an einem Fluss waren, sie könne sich jetzt genieren oder sich waschen. Es würde jedenfalls für mehrere Monate ihre letzte Gelegenheit sein, weil dann alles gefroren sein wird. Die Frau entschied sich nach einiger Überwindung zu dieser letzten Wäsche.
Ich vermute mal, dass die nordamerikanischen Ureinwohner sich im Winter auch mehrere Monate lang nicht gewaschen haben, Eisbaden vielleicht ausgenommen, aber das sehe ich nicht wirklich als Reinigung.
Vielleicht sind unsere Gewohnheiten etwas zu reinlich.
Ich bin im Winter immer wieder fasziniert über die reinigende Wirkung von Schnee. Früher als ich noch im Chrysanthemenanbau gearbeitet hatte, da waren meine Hände bis Weihnachten immer recht grün vom monatelangen Chrysanthemen ausbrechen. Der Pflanzensaft hatte sich so eingefressen in die Haut, dass jede Seife bald wirkungslos war. Aber ein Mal die Hände im ersten Schnee gewaschen und sie waren wieder blitzsauber. Ich kann mir vorstellen, dass unsere Naturvolk-Vorfahren sich im Winter hin und wieder mal nackt mit Schnee gewaschen und anschließend am Feuer gewärmt haben. Wobei Anastasia da weiter ist, weil sie kein Feuer braucht.

_________________
www.sonnengaertnerei.de


17.03.2011, 12:52
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2010, 10:20
Beiträge: 22
Wohnort: Dietzenbach
Hallo,

Vielen Dank Andreas, die Idee mit dem Schnee ist wirklich gut. Und schließlich regt das ja auch den Kreislauf an :)
meine Tante macht das im Winter oft, und wärmt sich danach. Komisch dass ich nicht selbst darauf kam^^

und Frieder, ja stimmt du hast recht. Ich habe das Buch jetzt auch gelesen. So einen schönen Feuervogel wie ihn Wolodja kreiert hat werde ich leider vorerst mal nicht realisieren können.Bis dahin werde ich eine öffentliche Sauna nutzen.

lieber Gruß


27.03.2011, 21:03
Profil

Registriert: 10.10.2011, 21:25
Beiträge: 10
Wohnort: Kassel
Hi Jocy
Ich habe mal in einer Doku gesehen wie eine Supe, ohne feuer gekocht wird in den Suppentopf werden heiße Steine reingelegt . Man könnte ja in eine Holzbadewanne genau das selbe tun, um ein heißes bad zu nehmen :D . Ist mal ne Idee :D probieren schadet ja nicht . LG Johannes


14.10.2011, 16:08
Profil ICQ

Registriert: 22.06.2011, 20:52
Beiträge: 1
Hallo,

zum Thema "überwintern" könntest Du auch die Technik des Autogenen Trainings lernen. Da hab ich mal eine Geschichte dazu gehört, von Arktis-Forschern. Die konnten wegen ziemlich heftigen Schneetreibens nicht von ihrer Station weg. Und mit heizen wars auch nicht viel. Alle, außer einem hatten danach heftige Erfrierungen. Der eine erzählte dann, daß er sich mit Autogenem Training warm gehalten hat.

LG kleineSeele


08.11.2011, 13:36
Profil

Registriert: 17.05.2011, 10:41
Beiträge: 2
Tag, Jocy,

was das Technische angeht, so gibt es überzeugende Beispiele, mit Detailgenauen
Bauanleitungen, im " Ökobuch" Versand. www.oekobuch.de

Ich erinnere mich an den Kinderfilm von Astrid Lindgren "Ronja Räubertochter", dort schmeißt Ronjas Mutter alle Räuber raus, wo sie sich dann nackend im Schnee wälzen und gegenseitig abrubbeln.

Waschen ist schon wichtig, nicht nur wegen dem Geruch...

Ansonsten, wird im Band X der "Feuervogel" (entwickelt von Wladimir sen.und Wladimir jun. sowie Anastasias Tips und den Ahnen), genau beschrieben.

Ich werde diesen zum Beispiel bei mir (siehe Gesamtplanung unten, Feuervogel gelb) mit dem Lehmaushub meiner Himmelsteiche bauen.
Skizziert habe ich ihn schon, diese Zeichnungen kann ich bei Bedarf hier zeigen...

Im Feuervogel, der grob wie eine "Sauna" aufgebaut ist, kann im Winter ein warmer Raum für´s Leben sein, sowie mit der Holzwanne regelmäßig gebadet werden.

Nachteil, momentan ist nicht der beste Zeitpunkt für den Feuervogel Baubeginn...
Doch mit dem Muschel, Stein, Ziegel Fundament kann sicher sofort begonnen werden.

Eine Alternative für die Reinigung, ist eine indianische Schwitzhütte oder einfach der Besuch eines Badsees eines Schwimmbades oder gute Freunde besuchen....


Alles Liebe Bina aus Mainz

PS: Momentan gibt es in allen Stadtparks aufgehäufte Riesen Laubhaufen... Bei uns fahren sie mit Rasentraktoren, so wird das Gras geschnitten und das Laub ebenso, das ist super warm, ich denke einen großen Haufen, dann mit einer Bauplane provisorisch Überdachen.. Schwups ist das warme Bettchen fertig. Außerdem gibt es dann im Frühling tollen Kompost für die Pflanzen...


Dateianhänge:
Dateikommentar: ... Hier ist die Grundrissplanung von Kasskara, meinem 2.340 qm großen Garten sichtbar...
2011.Kasskara.Grundriss.M1.200.jpg
2011.Kasskara.Grundriss.M1.200.jpg [ 89.73 KiB | 2070-mal betrachtet ]
14.11.2011, 12:40
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 7 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de