Braucht das Forum einen neuen Admin?

Hier können Sie beliebige Fragen zu den Foren-Funktionen besprechen.

Moderatoren: Blümchen, Andreas Hinz

Christa
Beiträge: 304
Registriert: 25.04.2008, 23:50
Wohnort: Thannhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christa » 31.05.2009, 11:34

Giulia39 hat geschrieben:

Lieber Thomas denke an Anastasia , die voller Liebe ist für alle und
jeden,,,,, und niemals jemanden was böse will........ :evil: .



Das hast Du sehr schön geschrieben, liebe Giulia!

Schon Jesus hat gesagt:
"Begreift ihr nicht, dass alle Nahrung durch den Mund in den Magen geht und dann vom Körper wieder ausgeschieden wird?
Was aber aus dem Mund herauskommt, kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein! Denn aus dem Herzen kommen schlechte Gedanken..." (Matth.15.16-20)

Wer arglos und rein in seinen Gedanken ist, der denkt auch nicht über andere so.

Jesus sagte auch: "An ihren Taten werdet ihr sie erkennen."
Der wedische Weg ist der Weg der Mitte

Benutzeravatar
Konstantin
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2005, 12:31
Wohnort: Bauhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 31.05.2009, 19:57

Alfons hat geschrieben:Tja, stell doch mal nen Kasten Bioweissbier zum richtigen Trinken rein - das wäre dann eine Meisterleistung :mrgreen:


Hallo Alfons,

gute Idee, aber das muß warten. Bin etwas erschöpft. Heute waren drei Bienenschwärme in unserem Garten... Mir sind fast die Bienenkästen ausgegangen. Aber jetzt sind sie doch alle in guten Behausungen.

Liebe Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
Blümchen
Beiträge: 91
Registriert: 31.10.2006, 17:44

Beitrag von Blümchen » 03.06.2009, 19:47

Konstantin hat geschrieben:Jetzt bitte ich alle Teilnehmer dieses Forums um Kommentare:

Soll ich Thomas Patock wieder freischalten?
Soll Thomas weiter hin gesperrt bleiben?
Soll ich den Posten des Administrators abgeben?
Soll ich als Administrator weiter aktiv bleiben?


Hallo, Konstantin!
Ich finde, Du bist ein guter Administrator uns sollst auch weiter als solcher tätig bleiben.
Ich hoffe aber, dass auch ein Kompromiss möglich ist, denn am Benutzer Tommy habe auch ich nichts auszusetzen.
Ich würde mich unheimlich freuen wenn Ihr euch wieder die Hände entgegenreicht .
Währe toll, wenn Tommy sich für die Beleidigung entschuldigt und Konstantin seine Großzügigkeit zeigt und verzeihst.

Soll ich Thomas Patock wieder freischalten?-Ja
Soll Thomas weiter hin gesperrt bleiben?- Nein
Soll ich den Posten des Administrators abgeben?-Nein
Soll ich als Administrator weiter aktiv bleiben?-Ja
Unterlassene Handlungen ziehen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen nach sich.

Christa
Beiträge: 304
Registriert: 25.04.2008, 23:50
Wohnort: Thannhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christa » 04.06.2009, 10:02

Lieber Konstantin,
ich würde auch sagen, dass Du Tommy wieder freischalten kannst unter der Voraussetzung, dass er sich für seine Angriffe entschuldigt und in Zukunft keine Benutzer mehr persönlich - auch nicht in Andeutungen - angreift.

Liebe Grüße
Christa
Der wedische Weg ist der Weg der Mitte

Benutzeravatar
Konstantin
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2005, 12:31
Wohnort: Bauhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 04.06.2009, 10:35

Dieses Forum ist kein Kindergarten wo man herumtrampeln kann ohne Rücksicht auf andere und dann soll eine "Entschuldigung" reichen um weiter zu machen.

Außerdem kann sich niemand für das eigene Verhalten 'entschuldigen'.
Stell Dir mal vor ein Mensch mit Schulden geht zur Bank und sagt: "Hiermit entschuldige ich mich."

Wird der Banker die Schulden löschen? Eher nicht.

Wenn allerdings jemand zur Bank geht und sagt: Ich bitte um Entschuld(ig)ung, dann kann die Bank sagen: ja oder nein.

Entschulden kann nur der Geschädigte aber nicht der Täter.

Sollten die von Thomas Patock verletzten Menschen bei mir darum bitten, daß ich ihn wieder freischalte ist der erste Schritt getan. Vorher ändere ich nichts an den Einstellungen.

@ Christa @ Blümchen

habt ihr schon mal die Forenregeln genau studiert?
http://www.anastasia-de.eu/forum/profil ... e=register

Auszug: "Verstöße gegen diese Regel führen zu sofortiger und permanenter Sperrung"

Alleine wegen dieser Regel ist es mir gar nicht erlaubt ihn wieder frei zu schalten. Dann müßten wir zuerst die Regeln, die für alle gelten, überdenken, neu formulieren und als gültig festlegen.

Wenn ich anfange die Regeln, auf die ich achten soll, selber nicht ernst zu nehmen, dann ist das Chaos vorbereitet. Mir geht es jedoch um Klarheit und Struktur und nicht um Verfall und Auflösung.

Liebe Grüße
Konstantin

Matthias
Beiträge: 28
Registriert: 22.01.2008, 19:51
Wohnort: München

Beitrag von Matthias » 16.06.2009, 21:42

Lieber Konstantin,

ich schätze Deine Arbeit als Admin und bin der Meinung, dass Du diese Ausgabe gut ausfüllst. Ich finde die Diskussion hierzu sinnvoll. Zur Frage: Thommy freischalten? sehe ich bisher keinen Anhaltspunkt, die Sperrung aufzuheben, da es keine positive Aussage Thommys zur zukünftigen Einhaltung der Regeln gibt.
In Deinem letzten Beitrag wirfst Du einen neuen Aspekt auf, dass es Dir gar nicht erlaubt sei, die Sperrung aufzuheben. Das ist formal richtig, bedeutet aber einen Rückzieher der Offenheit, die Du zu Beginn gegenüber einer Freischaltung von Thommy gezeigt hast. Das ist widersprüchlich, und wenn Du es so siehst, war die Frage "Soll ich Thommy wieder freischalten" überflüssig und irreführend.

Wer kann über eine Änderung der Forenregeln beschließen?
Ich finde es zwar nicht besonders reizvoll, sich im Anastasia-Forum ausgiebig mit Foren-Regeln zu beschäftigen, aber die Regel mit der permanenten Sperrung ist tatsächlich nicht angemessen und nicht vereinbar mit Anastasia-Ideen. Wo gibt es dass, lebenslänglich für eine Beleidigung? Es müsste eine Option für eine Wiederaufnahme ins Forum geben.

Herzliche Grüße

Matthias

Benutzeravatar
Konstantin
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2005, 12:31
Wohnort: Bauhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 16.06.2009, 22:10

Hallo Matthias,

gut beobachtet.
Deshalb schrieb ich auch: "Dann müßten wir zuerst die Regeln, die für alle gelten, überdenken, neu formulieren und als gültig festlegen."

Da ich keinen Zugriff habe die eingetragenen Texte zu ändern, müßte dies von Vladimir Jan auch gut geheißen und dann gemacht werden. Er hat vermutlich vorgegebene Standardregeln, die in Foren üblich sind, übernommen.
Ich fände es passend wenn wir gemeinsam diese "alten" Forenregeln entsprechend der großen Vision durchdenken und neu formulieren.
Sobald wir uns einig sind bitten wir Vladimir Jan dies von einem Anwalt prüfen zu lassen. Wenn wir auf diesem Wege zu einem Konsens kommen ist dies eine gute Lösung.

Wer diesbezüglich "neue Regeln" formulieren will möge bitte ein neues Thema dazu starten.

Viele Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
Ursula R
Beiträge: 38
Registriert: 30.12.2008, 12:44
Wohnort: Bodensee

Beitrag von Ursula R » 16.06.2009, 22:51

Hatte nicht Thommy in der Zwischenzeit lange genug Zeit, sich dazu zu äußern und sich ggf. zu entschuldigen?
Damit hätte der zeigen können, dass er gewillt ist, in Zukunft die Regeln, die für uns alle gelten, einzuhalten. Ich habe davon bisher nichts gelesen!!!
Das war doch der Auslöser für all die Diskussion!!
Schon vergessen?
Die Regeln evtl. zu ändern ist ein anderes Thema.

Herzliche Grüße
Ursula

Benutzeravatar
Konstantin
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2005, 12:31
Wohnort: Bauhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 17.06.2009, 07:24

Herzlichen Dank für alle Beiträge zum Thema.

Thommy hat sich nicht mehr bei mir gemeldet.
Deshalb bleiben alle Einstellungen wie gehabt.
Meine Position als Administrator sehe ich durch viele Kommentare bestätigt.
Dieses Thema wird jetzt von mir gesperrt damit es zur Ruhe kommt.

Wer über geänderte Forenregeln Gedanken teilen will möge dafür bitte ein neues Thema starten.

Viele Grüße
Konstantin

Gesperrt