Das Feld lag brach

Moderatoren: Blümchen, Andreas Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Thommy
Beiträge: 59
Registriert: 09.11.2006, 16:25
Wohnort: Grenzenlos
Kontaktdaten:

Das Feld lag brach

Beitrag von Thommy » 16.01.2008, 14:07

Das Feld lag brach


Im ersten Jahr wird das Feld eine Blumenwiese bekleiden
das wird man dann immer in Gedanken sehen kann man nicht beschreiben
es ist voller bunter Farben die sich abwechselt in den Tagen zeigen
zu allen Seiten der entstehenden Landsitze sind die ätherischen Düfte am treiben


Zusammen gründen wir ein Siedlungsdorf
bauen Häuser aus Lehm Holz und Torf
denn brüderlich sind wir in voller Liebe Samen am einsähen
was schon jeder kann sogleich als Filme sehen


Wir sind die Darsteller erschaffen uns die lebendige ewige Kulisse
denn wir tragen in uns den göttlichen Kern um den ein jeder bei uns wisse
es ist die Fahne der Liebe die wir gedanklich nun hier hissen
denn diese Energie waren wir so sehr am vermissen


So sehen wir in jedem von uns ein Paradiesgärtner wohnt
die Individualität der Vielf#ltigkeit einen jeden hier von selbst belohnt
es ist als wäre das Zusammenleben das was hier bei uns zusammen trohnt
denn hier erkennen wir die Herrlichkeit von Sternen Sonnen und Mond


So ist ein wundervoller Zauber um dieses Dorf entsprungen
die Menschen singen Loblieder der Natur aus den reinsten Lungen
es leben in diesem Dorf dabei die weisesten und liebevollsten Zungen
so ist die schönste Zukunft als Prophezeihung in den Äther bereits erklungen


Dieses Dorf der geballten Magierkräfte
bringt hervor die reinsten Heilerssäfte
ein jeder wird geheilt von den Dorfdruiden auf dem Erdenland
ein Restaurant göttlicher Speisen ist überall sogleich bekannt
Erkenne Deine Schatten
dann verändere die Welt
benenne Deine Schatten
damit dieser wird erhellt

Thomas Patock
999998

Antworten