Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Wie stellt ihr euch zum Thema Geld? 
Autor Nachricht

Registriert: 03.08.2005, 18:26
Beiträge: 9
Beitrag 
Hallo Forum,

ich lebe in der Realitt.
Beim Bcker zahle ich ein Brtchen.
Wenn einer Hilfe braucht und es nicht zahlen kann, helfe ich meistens. Wenn mir jemand Geld verspricht fr meine Tun und nicht zahlt, klage ich das Geld ein, meistens.
Wenn ich eine Mglichkeit habe meine Lebensmittel anzubauen und mit wenig Geld auszukommen, so nutze ich das.
Aber das ist keine Theorie und kein Plan.
Das ist einfach Realitt.

Tauschringe und neue Systeme sind mir ehrlich gesagt viel viel zu kompliziert. Ich verschenke und verkaufe, kaufe ein und bekomme immer mehr geschenkt, ich lebe so wie ich lebe und das ndert sich laufend.

Fr eine Siedlung im Sinne der Idee von Anastasia ist logisch, da sie im Innen kein Geld braucht, wozu? Ich habe alles und mein Nachbar hat auch alles. Da solange es ausserhalb der Siedlung noch Geld gibt, manches fr Geld eingekauft wird ist nur logisch. Gibt es sonst noch Fragen?

Fr mich nicht wirklich, denn der Rest muss sich in der Realitt beweisen und gegebenenfalls korrigiert werden.

Ein Menschenfreund-Lehrling


03.08.2005, 19:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2004, 12:49
Beiträge: 20
Wohnort: Universum
Lebe dein Leben :!: :!:

Doch lass ndere ihr Leben leben :!: :wink: :!:

Je mehr Menschen es wagen eine andere Realitt aus zu probieren um so besser :!: :P :wink: :!:

Irgendwann werden wir dahin kommen, das jede/r das hat was sie/er wirklich zum Leben braucht :!: :oops: :!:

Damit wird sie/er dann auch zufrieden sein, denn sie / er hat dann auch die Aufgabe die sie/ihn erfllt :!: :wink: :!:

Der Menschen Aufgabe ist es wieder zu Gott zu gehen und alle mit nzu nehmen, auch die stehen gebliebenen Engel und anderen Wesen :!: :!:

Je frher wir uns auf den Weg machen um so besser :!: :!:

_________________
Friede allen Lebewesen auf Erden und anderswo im Universum!!


04.08.2005, 20:54
Profil
Beitrag 
hm hm hm

ganz seltsame Vorstellungen fr mich, denn wieso sollten die Landsitze etwas verkaufen? oder sich das Geld in den Landsitzen "stapeln" um Konzerne zu kaufen .....
ich gehe davon aus, da ich einmal etwas kaufen muss: das Land und vielleicht noch ein paar Baumaterialien und Gartengerte .... das wars ... wie ich einer Freundin neulich sagte, habe ich bereits jetzt genug Faden um meine Kleidung zu flicken, bis fr immer .....
wieso will ich denn einen Konzern kaufen????? wozu????
ich bin damit beschftigt meinen Raum der Liebe aufzubauen und der ist strker grsser und allemal wichtiger als ein Konzern .....
allenfalls wrde ich berlegen, was ich mit geschenktem oder brigem Geld mache: z.B. Anastasia Bcher kaufen und verschenken oder eine bersetzung ins Albanische finanzieren ....
und was brauche ich wenn ich alles habe????????
gewiss kein Geld.

Und was machen die Konzernherren und -damen mit dem Geld das sie von wem auch immer erhalten haben???? doch gewiss gleich den nchsten Konzern auf oder etwas anderes ..... denkt doch mal nach! Geld wird meineserachtens auch nicht so sehr von Anastasia in die Bcher gebracht - das ist eher eine private Ansicht von Wladimir Megre, so wie er in seinen beiden Visionen (Waisenmdchen und Gefngnis) im letzten Buch beschreibt, das ist er - nicht Anastasia.

Also nochmal: ich habe ein Dach ber dem Kopf, zu essen frs ganze Jahr, Kleidung fr immer und was brauche ich noch?
Vielleicht fr den bergang eine Heizung - bis es eine Lsung gibt die dem Wohl aller dienlich ist und ich nicht erfriere.
Ja bergangslsungen, also brauche ich vielleicht noch Geld fr 5 Jahre Heizung. Ich werde in keiner Anastasia Siedlung leben die etwas verkauft oder wo die Bewohner sich untereinander mit Geld (fr was denn bitte??) bezahlen.

Wenn man, ich denke nach, berschsse teuer - weil wertvoll - verkauft gehen die Lebensmittel wieder genau in die Untersttzung des alten Systems. Ich bevorzuge die Abgabe von berschssen als Geschenke an Kranke, Kinderheime, Schwache, Arme und wer auch immer sich nix leisten kann, davon gibt es immer mehr - auch bei uns.

Ich weis nicht .... habe ich mich verstndlich ausdrcken knnen?
Gru + Segen


05.08.2005, 17:54
Beitrag 
Hallo ihr lieben,

also geld ist mit sicherheit nicht das wichtigste, dass ist uns allen klar. :idea:

Aber dennoch mssen wir geld verdienen, denn man braucht heutzutage einfach geld - denn geld wird berall verlangt. es werden mit sicherheit nach einigen jahren immer neue ideen dazu kommen und vorallem mssen sicherlich auch reparaturen vorgenommen werden. das alles kostet geld.

auerdem mssen wir den staat auch mit versorgen und man muss bestimmt immernoch steuern zahlen.

die siedlung braucht auch eine schule und die wird bestimmt nicht gespendet! auerdem sollte man dort nicht nur fr sich leben. das ist nmlich genau das, was wir jetzt alle machen. der mensch denkt hauptschlich nur an sich! aber wir sind eine gemeinschaft und eine gemeinschaft muss in harmonie zusammen arbeiten. in einer siedlung brauchen wir, wie schon gesagt, eine schule und ganz wichtig ein gemeinschaftshaus bzw. ein brgerhaus. dort, wo wir zusammen kommen und wichtige entscheidungen fr unsere siedlung treffen.
Und vorerst muss auch das eigene grundstck aufgebaut werden. man braucht ein haus, pflanzensamen, z.B. eine kuh(fr milch selbstverstndlich :lol: ), evtl. auch hhner. ich persnlich mchte pferde haben. das alles kostet heutzutage immernoch alles.

vielleicht spter in einer weit entfernten zukunft, werden unsere kinder, enkel und urenkel auch ohne geld auskommen. ich hoffe es zumindestens.
aber wir machen jetzt noch den anfang und dazu brauchen wir geld. fr eigenbedarf und fr die siedlung.

Ich hoffe, das ihr meine gedanken nachvollziehen knnt.

Liebe gre von natalija. :wink:


05.08.2005, 20:32

Registriert: 03.08.2005, 18:26
Beiträge: 9
Beitrag 
hallo Natalija
hallo Forum

ja ich brauche etwas Geld um mir ein Gelnde zu kaufen und sicher wird es solange es Geld gibt Grunsteuer geben - oder auch nicht!?

Eine Freundin von mir lebt auf dem Land mit kleinem Huschen und sie hat Schafe, Hhner, Pfauen, Truthhne und -hennen, Enten, Katzen, Hunde - und sie hat alle diese Tiere geschenkt bekommen, zum Teil als "Kinder" zum Teil erwachsene Tiere.

Eine Siedlung htte 150 Menschen .... mit Steinen und Holz haben diese Menschen sehr sehr schnell ein Haus, ein Gemeinschaftshaus gebaut, zumal unter 150 sicher viele Handwerker oder zumindest handwerklich begabte Menschen sind .... die Kosten wren absolut minimal, wenn berhaupt .... und eine Schule wrde nichts kosten, glaube ich, denn entweder sind unter den 150 bereits gengend Lehrerinnen und Lehrer die das auch ausben drfen oder man muss diese wunderbaren Menschen eben finden: ich glaube nicht, dass das ein Problem ist.

Ausserdem habe ich selbst erlebt, dass die Menschen gerne geben, wenn sie etwas haben und z.B. Samen sind nicht wirklich ein Problem, ganz am Anfang vielleicht, im ersten Jahr, ja.

Ich glaube das muss jeder selbst wissen, wie er leben will und dann herausfinden was das kostet, einmal zum Beginn und dann laufend.

Ich wollte keinen Strom auf meinem Grund haben, Wasser ja, eine Quelle oder einen Bach. Knstliches Licht nur in Notfllen (Kerze, Taschenlampe). Vielleicht einen kleinen Gas-Kocher fr den Anfang. In einem Gemeinschaftshaus habe ich gerne Strom, z.B. zum Backen. So als Anfang vom bergang. Mit der Heizung ist das so eine Sache .... Holz, Kohle etc. ist mir zu stinkig. Aber das alles wird sehr sehr wenig Geld kosten, wenn eben berhaupt.

Soweit, sogut.


06.08.2005, 12:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2005, 16:29
Beiträge: 6
Wohnort: Grundhof
Beitrag 
Hallo an alle, hallo gnubbl,

da hast du recht! man braucht nicht viel geld und das ist ja gerade, meiner meinung nach, das wichitgste. wir brauchen als gemeinschaft auch wenig geld, wenn wir etwas in unserer siedlung aufbauen wollen.

und das man sich gegenseitig hilft ist ja das besondere an unserer gemeinschaft, die entshenen soll :D . genau das meinte ich ja. wir sollten uns gegenseitig helfen. wenn z.B. jemand viele kken hat und sie nicht alle braucht, dann kann er ja etweder verkaufen oder besser verschenken. auch bei den pflanzensamen. diese sind auch nicht teuer.

ich freue mich schon sehr auf meine zuknftigen nachbarn in einer siedlung. auf menschen, die sich gegenseitig helfen und die es mit freude tun. :P

Dennoch brauchen wir, wie gesagt, am anfang geld. anastasia hat im almanach nr. 1 eine schne skizze eines hauses vorgestellt. man kann bei diesem haus selbstverstndlich auch seiner fantasie freien lauf lassen. man kann natrlich auch sein eigenes "traumhaus" :lol: aufstellen lassen; der fantasie sind (hoffentlich) keine grenzen gesetzt. na ja, worauf ich hinaus will, ist, das die verwirklichung dieses hauses gewisse kosten mit sich bringt und dafr brauchen wir auch geld.

wie es spter aussehen wird, wei ich noch nicht. das sollte man dann allerdings als gemeinschaft klren, ob man in der siedlung geld bentigt oder nicht.
aber ein wenig sollte man dennoch haben.

Liebe gre von natalija :wink:

_________________
Unser Leben ist so, wie unsere Gedanken es formen.


06.08.2005, 15:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2005, 20:01
Beiträge: 49
Wohnort: D 91--- Mittelfranken
Beitrag 
Hallo,

Wenn in der Zukunft eine Siedlung mit vielen Familien existiert und es sich eingepielt hat, dann brauchen die Bewohner wenig Geld, wenn berhaupt. OK, das ist die Zukunft.
Doch im Hier und Jetzt kenne ich noch keine funktionierende Siedlung.
Ich brauche sogar Geld damit ich mit euch hier bers Internet kommunizieren kann.
Also stellt sich mir die Frage, wie verdiene ich mein Geld, damit ich mir meinen Raum der Liebe aufbauen kann?
Warum denn nicht mit meinen spirituellen Fhigkeiten?
Warum nicht mit meinem Wissen darber, wie man ohne viel Geld einen Raum der Liebe aufbauen kann?
Warum nicht?

Anastasia nutzt ja auch das Geld von Herrn Megre um ihre Botschaft zu uns zu bringen.
Geld an sich ist neutral - es kommt darauf an was ich damit mache.
Ich kann z.B. eine Patenschaft fr ein Kind in der 3. Welt bernehmen, oder mir damit eine Waffe kaufen.

Geld ist das, was du daraus machst.

Geld = Liebe !

Viele Menschen haben ein gestrtes Verhltnis zum Geld.
Dabei ist Geld vllig neutral.
Jeder Mensch gibt dem Geld eine Bedeutung.

Ich bin im Moment dankbar das ich Geld verdiene und Geld habe.
Und ich werde auch dankbar sein, wenn ich kein Geld mehr brauche weil z.B. das Leben in einer funktionierenden Gesellschaft es nicht mehr erforderlich macht.

Mich interessieren eure Gedanken zum Umgang im Hier und Jetzt, deshalb noch mal die Fragen von oben:

Wie verdiene ich mein Geld, damit ich mir meinen Raum der Liebe aufbauen kann?

Warum denn nicht mit meinen spirituellen Fhigkeiten Geld verdienen?

Warum nicht mit meinem Wissen darber, wie man ohne viel Geld einen Raum der Liebe aufbauen kann?
Warum nicht?

Alles Liebe

Roland Jakob

_________________
Die Liebe leben und das Leben lieben = der Himmel auf Erden


08.08.2005, 10:26
Profil

Registriert: 03.08.2005, 18:26
Beiträge: 9
Beitrag 
Hallo Roland Jakob

ich versuchs mal, obs mir gelingt, musst du mir antworten:
Du fragst:
Wie verdiene ich mein Geld, damit ich mir meinen Raum der Liebe aufbauen kann?
Ich antworte:
Keine Ahnung. Denn ein Hektar kostet doch einiges an Geld und wenn, mchte ich in einer Siedlung sein, in der von vorne herein Platz fr mindestens 150 Hektar ist. Ja ich gehe z.Zt. sogar den entgegengesetzten Weg, ich arbe2ite so wenig wie mglich, um mglichst viel Zeit zum wirklichen Denken zu haben, also z.B. wie so eine Siedlung auszusehen htte, wie mein Grundstck auszusehen htte. Ich rede viel mit meiner Seele - obwohl ich nicht behaupten darf, ich stnde in Kontakt mit ihr, bzw. wrde die Antworten von ihr hren geschweige denn verstehen - ich wei sicher: ich habe eine Seele - ich wei sicher: was jetzt gerade ist, ist das Beste fr mich und meine Entwicklung - ich wei sicher: ich mu sagen was ich will - also rede ich mit meiner Seele und ich rede mit Gott in mir / Christus - und zwar so wie ich gerade bin: mal fordernd, mal flehend, mal voller Hoffnung, mal zornig.... oft vergesse ichs.

Ich will wissen, wer ich bin und ich will wissen, wie sich meine Seele, wie sich Christus durch mich ausdrcken will .... das tut zwar sowieso in jedem Moment und doch ist es ein Schritt, dies bewusst zu erleben und zu leben.....

Sobald ich eine Antwort habe, einen Zipfel habe, tue ich das und ich bin mir sicher, da es dann auch mit dem Geld funktioniert: auch frei nach dem Spruch Hilf dir selbst, dann hilft Dir Gott.

Und es muss mir egal sein, wieviel Miss"erfolg" auf meinem Weg liegt - oder hast du je ein Kind gesehen, das an einem Tag laufen lernte? Es ist auch grad egal, wieviel Ego oder sonstige Tripps dabei sind, solange ich sie als zu mir gehrend verstehen kann.

Ja, ich habe Hektik, ja, ich wrde gerne morgen anfangen meine Htte auf dem Hektar zu bauen, ja, ich will die Pflanzen anpflanzen udn und und
und ich habe viel Zeit, mindestens 40 Jahre noch, ja, es wre bereits ein Erfolg nur noch eine Pflanze auf einem entsprechenden Grunstck pflanzen zu knnen......

Ich gehre nur zu den besonders verknorkselten Typen und habe echt einen Schatten gehabt im Umgang mit Geld. Ich war bisher eher zu faul es zu verdienen und andererseits habe ich schon Geld in der Grssenordnung eines Familienlandsitzes verplempert. Das passiert mir heute nicht mehr.

Eine einzige gute Idee knnte das Geld bringen. Es muss fr mich stimmen und ich werde prfen, ob es zum Wohle aller ist, also ob nicht wieder irgendwer dafr in irgendeiner Weise zahlen muss bzw. Nachteile erleidet.

So mache ich das.

Du fragst:
Warum denn nicht mit meinen spirituellen Fhigkeiten Geld verdienen?
Ich frage zurck:
Was bitte sind denn spirituelle Fhigkeiten?
Ich antworte:
Warum nicht, denn schlussendlich ist / sollte alles eine Ttigkeit sein, die auf das hchste ausgerichtet ist, sprich auf Gott / Christus / das Wohl aller. Dann ist doch auch Brezeln backen, abwaschen, putzen...... spirituell.

Du fragst:
Warum nicht mit meinem Wissen darber, wie man ohne viel Geld einen Raum der Liebe aufbauen kann?
Ich antworte:
Warum nicht? Ich persnlich bin mittlerweile lieber Tter als Berater, sprich, ich wrde mit der Hand am Arm helfen. Kost' nix. Fertig.

Soweit, sogut.


08.08.2005, 14:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2005, 20:01
Beiträge: 49
Wohnort: D 91--- Mittelfranken
Beitrag 
Hallo gnubbl,

Oh - es ist dir gelungen - da kam richtig was "rber".
Hey - ich finde richtig gut wie du das machst, mglichst wenig zu arbeiten das du Zeit hast zum Denken - einfach klasse.
Auch dein Bewusst SEIN das das was gerade ist, das Beste fr Deine Entwicklung ist, finde ich beachtenswert.

Es klingt sehr ehrlich und aufrichtig was du schreibst, ich fhle da ist einer der nicht von sich behauptet er htte die Weisheit mit dem Lffel gefressen, sondern der bescheiden zugibt das er "auf dem Weg" ist und die Lsung noch nicht parat hat.

Du schreibst, du willst wissen wer du bist - das ist groartig !

Da bin ich gerade auch dabei zu ergrnden wer ich bin, ich habe es im letzten Dezember anders formuliert, damals sagte ich, ich mchte herausfinden, wer ich NICHT bin, und das was ich nicht bin, das darf gehen, das will ich loslassen.
Seitdem sind eine Menge Illusionen gegangen - ich bin mal gespannt was so brig bleibt von mir.
Ich habe mich nun etwas besser kennengelernt und bin manchmal echt erstaunt was ich alles bin - und was nicht.

Der Spruch "hilf dir selbst, dann hilft dir Gott" denn finde ich sehr war, nur leider hapert es oft bei mir mit der Selbsthilfe. Da bin ich dann oft zu faul und zu bequem. Doch Danke fr die "Erinnerung".

Du fragtest zurck was spirituelle Fhigkeiten sind.
Nun - du hast selbst schon eine hervorragende Antwort gegeben. Das ist wirklich eine spirituelle Fhigkeit wenn jemand auf das Hchste ausgerichtet Brezeln bckt oder abwscht.
Es muss also nichts "besonderes" sein.

Ach ja, ein Gedanke kam mir spontan beim Lesen deines "Tter" Satzes:
Wenn du mal Tter sein willst, mit der Hand am Arm - ich habe ein gepachetes Grundstck, bescheidenerweise nur ein halbes Hektar, da gibt es jede Menge zu tun - dies ist eine Einladung !!
Das wird mein Experimentierfeld fr Permakultur und vieles mehr, als Ort zum dauerhaftes Leben ist es nach der derzeitigen Gesetzeslage nicht geeignet, da mitten in einem Naturpark gelegen.

Also, wenn du mal zum Tter werden mchtest - aber nicht nur, du kannst gerne auch mal einfach so vorbeikommen - zum denken, zum Lcher in die Luft starren, zum faulenzen, zum trumen, zum philosophieren oder zu sonst irgendwas. Also auch dann wenn die Hnde in den Hosentaschen bleiben bist du herzlich eingeladen.

Und wenn sich sonst noch jemand angesprochen fhlt - ihr seid auch herzlichst eingeladen, Blockhtte und genug Platz zum Zelten ist vorhanden.

Eigentlich ging es ja ums Thema Geld hier, mein Vorschlag: Besucht mich mal auf dem Grundstck - da werden wir wohl mit Sicherheit ohne Geld auskommen und knnen uns persnlich die neue Realitt mit einem "gesunden Umgang" mit Geld oder eben auch ohne Geld kreieren.

Alles Liebe

Roland Jakob

_________________
Die Liebe leben und das Leben lieben = der Himmel auf Erden


08.08.2005, 22:56
Profil

Registriert: 28.11.2003, 00:15
Beiträge: 71
Wohnort: 78355 Hohenfels
Roland Jakob hat geschrieben:

Da bin ich gerade auch dabei zu ergrnden wer ich bin, ich habe es im letzten Dezember anders formuliert, damals sagte ich, ich mchte herausfinden, wer ich NICHT bin, und das was ich nicht bin, das darf gehen, das will ich loslassen.
Seitdem sind eine Menge Illusionen gegangen - ich bin mal gespannt was so brig bleibt von mir.
Ich habe mich nun etwas besser kennengelernt und bin manchmal echt erstaunt was ich alles bin - und was nicht.

Der Spruch "hilf dir selbst, dann hilft dir Gott" denn finde ich sehr war, nur leider hapert es oft bei mir mit der Selbsthilfe. Da bin ich dann oft zu faul und zu bequem. Doch Danke fr die "Erinnerung".

Du fragtest zurck was spirituelle Fhigkeiten sind.
Nun - du hast selbst schon eine hervorragende Antwort gegeben. Das ist wirklich eine spirituelle Fhigkeit wenn jemand auf das Hchste ausgerichtet Brezeln bckt oder abwscht.
Es muss also nichts "besonderes" sein.

Ach ja, ein Gedanke kam mir spontan beim Lesen deines "Tter" Satzes:
Wenn du mal Tter sein willst, mit der Hand am Arm - ich habe ein gepachetes Grundstck, bescheidenerweise nur ein halbes Hektar, da gibt es jede Menge zu tun - dies ist eine Einladung !!
Das wird mein Experimentierfeld fr Permakultur und vieles mehr, als Ort zum dauerhaftes Leben ist es nach der derzeitigen Gesetzeslage nicht geeignet, da mitten in einem Naturpark gelegen.

Also, wenn du mal zum Tter werden mchtest - aber nicht nur, du kannst gerne auch mal einfach so vorbeikommen - zum denken, zum Lcher in die Luft starren, zum faulenzen, zum trumen, zum philosophieren oder zu sonst irgendwas. Also auch dann wenn die Hnde in den Hosentaschen bleiben bist du herzlich eingeladen.

Und wenn sich sonst noch jemand angesprochen fhlt - ihr seid auch herzlichst eingeladen, Blockhtte und genug Platz zum Zelten ist vorhanden.

Eigentlich ging es ja ums Thema Geld hier, mein Vorschlag: Besucht mich mal auf dem Grundstck - da werden wir wohl mit Sicherheit ohne Geld auskommen und knnen uns persnlich die neue Realitt mit einem "gesunden Umgang" mit Geld oder eben auch ohne Geld kreieren.



:!: Lieber Roland :!: :oops: :!:

Du hast recht interesante Ansichten :!: :!:
Deiner einladung zu kommen wrde ich bei Gelegenheit gerne nach kommen :!: :!:

Doch wie und wann :?: :?:

Bis bald :!: :!:

_________________
OM SHANTI, SHANTI, SHANTI (OM Friede, ...)


09.08.2005, 22:13
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.   [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de