Bush... Globale Erwaermung... Bevorstehende Eiszeit?

Moderator: Blümchen

Benutzeravatar
ama
Beiträge: 61
Registriert: 26.07.2004, 00:36
Wohnort: england + schweiz (bin italo-swiss)
Kontaktdaten:

Bush... Globale Erwaermung... Bevorstehende Eiszeit?

Beitrag von ama » 07.11.2004, 10:38

Sehr geehrter Wladimir Megre!
Hallo Anastasia-Friends!
Ich begruesse alle in Liebe, im goettlichen Licht und in optimistischer Vision fuer unsere Mutter Erde!?

:roll: V.a. darum geht's auch bei meinem Denkanstoss... Ich war schon stets positiv eingestellt gegenueber Dingen u. Menschen. Doch bereits Urvoelker wie die Mayas kuendigten ganz turbulente Zeiten an zw. 2001 u. 2012. Nun stimmen mich folgende TATSACHEN/FAKTEN ziemlich nachdenklich:
:?: - Anastasia erwaehnte mal im "Buch der Ahnen", dass (wieder-gewaehlter!?) Praesident G. W. Bush so ein weiser Mann sei, da er sich in seiner Rench in Texas zum Nachdenken zurueckzog. Aber was meint sie zu seinen schrecklichen, kriegerischen, machtsuechtigen Taten in Irak??
:?: - Und wie steht's mit der katastrophalen globalen Erwaermung unseres Planeten, die - wenn auch noch der Golfstrom zu fliessen stoppen wuerde - sogar sehr bald durch das Eisschmelzen (ca. 5 bis 50 Jahre) eine EISZEIT in der noerdlichen Haelfte der Erde verursachen kann?...
:?: - Warum hat Anastasia bzw. Megre bisher gar nichts in Bezug auf all diese meiner Meinung nach natuerlichen, logischen Konsequenzen des Naturgesetzes "Ursache und Wirkung" im Universum gesagt??...Es ist ja sooo aktuell wie noch nie

Wissenschaftler meinten sogar, dass auch wenn die ganze Menschheit auf einmal mit der Umwelt- u. Selbstzerstoerung aufhoeren wuerde, es trotzdem zu diesen Naturkatastrophen kommen wird, da wir bereits zu weit gegangen sind...

Ich, ein Riesenoptimist, finde es langsam echt schwierig harmonische Traeume zu pflegen, wenn ich solche negative Bilder sehe/erlebe, die nun wirklich Tatsachen sind! Und gerade Russland im Norden, liegt ohnehin in einer sehr kalten Gegend der Erde! Wie sollten sie dort Landsitze erbauen, wenn die noerdl. Haemisphaere anscheinend sowieso eine Zukunft im Eis hat?? :?: :(
Ich zweifle auch, weil ich schon als kleines Kind Alptraeume mit vernichtenden Riesen-Meereswellen hatte!! Moechte wirklich nicht "schwarzmalerisch" sein!..

Was denken Sie, ihr, denn so ueber all das????...........
Hoffe auf Hoffnung und weiss, dass der Mensch es diesmal schaffen kann, denn die Bewusstseinwerdung beschleunigt sich ja schliesslich rasch auf der Welt!

In Frieden und konstruktiven schoenen Gedanken,
Eure Anna :!: :twisted:

STERNCHEN

Beitrag von STERNCHEN » 08.11.2004, 18:00

Liebe Ama !!!

aber Anastasia hat uns doch die geniale und wunderbare Lsung gegeben !! Was ist mit den Visionen und Sinnbildern, die wir als Menschen erstellen knnen ??? :?: :idea:
Wenn ich persnlich all die negativen Bilder und Prophezeihungen mit meinem Glauben daran untersttzen wrde, dann trag ich doch dazu auch bei !! Und die Kinder ?? welche so viel Kraft haben ??
Wir als Menschen erzeugen die Bilder und rufen diese ins Leben !!
Ich habe Anastasias Botschaften so verstanden, dass wir mglichst mehr positive Bilder schaffen knnen mit unseren tagtglichen Gedanken, Wrtern und Handlungen und so zur Verbesserung der allgemeinen Lage beitragen !!! Ich glaube an die wunderschne Zukunft mit vielen Siedlungen und Grnen Stdten und verschiedenen Menschen, die im Einklang mit sich selbst und dem Universum leben.
was bringt uns ber viele negative und traurige Ereignisse oder Persnlichkeiten aufzuregen ??? Unsere Aufgabe ist bei sich selbst anzufangen und somit nach und nach seine Umwelt aufrumen geistig wie krperlich.
Aber das ist meine Sichtweise, vielleicht gibt es auch andere Meinungen dazu.
Ich wnsche Dir, liebe Ama, viel Licht und Kraft auf Deinem Wege !!!
Sei herzlich von
Sternchen
gegrt

Gnseblmchen

Beitrag von Gnseblmchen » 31.10.2006, 18:53

Hallo,liebe Ama
Ich finde das gut,dass du ber deine Zweifel schreibst. :)
Ich denke,sie hat jeder ab und zu. Ich greife in diesen Momenten zu den Anastasia-Bcher zu. Wenn ich sie lese, fhle ich mich sofort besser, meine ngste schrumpfen und ich bin wieder voll optimistisch.
Manchmal habe ich auch fragen zum Text, weil mir nicht allles logisch erscheint. Manchmal bekomme ich antworten wenn ich mich mit gleichgesinnten unterhalte.
Du schreibst, die Majas haben was vorhergesat. Das ist ein spannendes thema mit Propezeiungen!
Ich finde, wir wissen zu wenig ber Majas, um das beurteilen zu knnen was sie vorhergesagt haben und ob berhaupt.
Fielleicht haben sie selbst eigenen Untergeng oder Untergang Wedischer kultur prophezeit. Das erscheint mir logisch.
Wenn einer etwas vorhersagt, wie Nosterdamus, der benuzt die Menschlichen Energiegedanken um das auch zu erreichen.
Bescheftige dich nicht allzulange mit diesen dsteren Vorstellungen! :P

Die Sache mit dem Busch hat mich anfangs auch verunsichert. :? Ich habe sie mir mehrmals durchgelsen und vestgestellt, das es doch logisch ist.
Es steht ja nicht drin, das er alles richtig macht und ein ganz toller Politiker ist, sondern nur das er sich anfangs seiner regierung fr 1 Monat auf eine Ranch zurckgezogen hat. Warum er das gemacht hat? Vielleict war das ein Zufall.Keine Ahnung aber es hat funktioniert und die Plne dunkler Mchte durcheinandergebracht.
Ich denke, Busch (wenn er wieder in seiner Umgebung ist) nur eine Marionette ist, die fremden Willen ausbt, wie auch alle Presidenten auf unserem Planeten. :cry: Ich finde seine Taten schreklich, aber als mensch kann er nichts dafr.Die Regierer dieser Welt sind die am wenigsten Freiheit haben und am wenigsten ber sich selbst und seine Taten entscheiden knnen.
Ich hatte aber nicht den Eindruk, Megre hat nichts ber globale Klimakatostrofen geschrieben. Im gegenteil.Megre schreibt,wir benemen uns wie verrkte besatzung eines Flgzeugs, die den Flgzeug zerstrt, mit dem sie fliegt.Das war doch darauf bezogen, wie wir unsere Erde zerstren.Sei es Regenwald abhlzen, Kohle abbauen, Dioxdiede verbreiten ,kriege zulassen ,oder nliches :idea: .
Aber es gibt jetzt das Buch und die Menschen die es gelesen haben. Ich bin mir sicher, dass wir das schaffen, unseren Planet zu retten.
Alles Liebe
schne Grchen vom Blmchen :wink:

Heidenrslein

Was tun?

Beitrag von Heidenrslein » 20.11.2006, 15:09

Hallo Gnseblmchen
du schreibst Aber es gibt jetzt das Buch und die Menschen die es gelesen haben. Ich bin mir sicher, dass wir das schaffen, unseren Planet zu retten.
Ich frage Dich, wie?
Was tust z.B. Du konkret, was auch ich tun knnte?
Philosophieren ist ja ganz nett aber, wie sieht das konkret in Taten aus?
Wre schn, wenn Ihr Euch alle mal dazu uern knntet, was Ihr konkret so tut in Eurem Leben, in Eurem Alltag.
Ihr wrdet mir damit ziemlich weiter helfen.
Danke
Heidenrslein

Benutzeravatar
Natur
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2005, 10:31
Wohnort: Solingen

Beitrag von Natur » 22.11.2006, 11:43

Hallo,

Also ich kann an dieser stelle nur heidenrslein zustimmen.

Das wrde mich auch mal interessieren was ihr geziehlt oder ungezielt dafr macht.

gru

Natur
Nutze den Tag fr die Natur

Gnseblmchen

Beitrag von Gnseblmchen » 23.11.2006, 15:23

Hallo,liebe Heienrschen und Natur! :P
Ich habe mich lange gefragt, was ich in meinem Alltag tun kann, damit das Leben auf unserem planeten schn wird.
Ich habe mich entschlossen, bei mir anzufangen. Denn ich bin auch ein Teil von dieser Welt. Und wenn ich mich selbst und meine Umgebung achte, wird die ganze Welt einbichen besser. :roll:
Angefangen mit meinem Krper, entschlo ich mich fr eine gesunde Lebensweise. Ich habe Alkohol, rauchen fr mich verboten, das Fleich auf einmal pro Woche reduziert (ich versuche es ganz ohne, lese einiges dafr). Gesunde Ernhrung (frisches bio Obst und Gemse) auf dauer macht dich geistlich fiter, das habe ich deutlich gesprt :wink: . Das ich noch keinen eigenen familien landsitz habe, musste ich mehr Geld fr Bio-Lebensmittel ausgeben, aber weil ich fast kein Fleisch mehr esse, habe ich sogar ein Ersparnis gemacht :lol: .
Aber ich versuche auch meine Seele nicht zu vernachlessigen.Ich achte
mehr auf meine Gefhle und Gefhle der anderen. Ich versuche nur positive Gefhle und Gedanken zu empfangen und erzeugen.
Nach kurzer Zeit habe ich gemerkt, dass ich und meine Mitmenschen sich
wohler fhlen. Die grsste Freude ist dabei ein Erkenntniss, das man selbst instand ist, sein Leben zu verndern. Ich fhle mich nicht mehr so hilflos wie frher! :!:
Ich habe noch viel zu tun, z.B mu ich lernen die Meinung der anderen besser akzeptieren, selbstndiger in meinen Entscheidungen werden und vieles mehr.
Ich habe mein Fernseh und Zeitungen Konsum auf Nachrichten 1 mal am Tag reduziert. Dafr lese ich gute Bcher, die mich weiter bringen und gehe regelmsig joggen.
Ich fragt euch, was hat das mit der Weltrettenden Masnahmen zu tun?
Nun, ich denke, bevor man die Welt retten mchte, sollte man sich selbst retten knnen.
Aufgepasst! Seid ihr so weit?
Neben dem, das ich meinen aktuellen Schwchen den Korb gebe, plane ich aktiv meine eigene Zukunft und die (Zukunft der ganzen Welt,natrlich,denn wir sind alles eins)
Mein Familienlandsitz soll etwa 2 ha gro sein, die Hlfte dafon werde ich mit unterschiedlichsten Bumen bepflanzen (ich will nicht in den fertigen Wald ziehen, sondern etwas neues schaffe), was die Sauerstoffversorgung
unserer gelibten erde verbessern wrde.
Soweit die Stichpunkte.
Nur meine berlegung, weit entfernt von Perfektion.
Ich bin sicher, ihr wrdet viel bessere , Strategien entwickeln die fr euch perfekt geeignet sind. Vielleich werdet ihr eine Brgeriniziative fr bessere Lft in eigener Stadt bilden. Vielleich werdet ihr euch ins Parlament wehlen lassen und bessere Gesetze schreiben. Hauptsache man wird irgendwo auf einem Gebiet ttig, und wartet nicht erst das der andere ttig wird. Dann komt auch das Vertrauen in die eigene Mglichkeiten, Welt zu verbessern :idea:
Man braucht auch kein Geld um auf sich aufmerksam zu machen.
Das beste Beispiel dafr ist die Mutter Theresa. Sie besass nichts auser eigener Kleider und wurde weltbermt.
Dabei glaube ich nicht, das sie so geboren wurde, ich denke, sie hat erst lange an ihren eigenen Wertvorstellungen gearbeitet.
Wie ihr sieht, es gib viel zu tun!
Seid ihr selbst mit euch und euren Fertichkeiten zufrieden?
Wenn ja, dann freut mich das sehr!

Viele schne gre

Benutzeravatar
Natur
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2005, 10:31
Wohnort: Solingen

Beitrag von Natur » 24.11.2006, 09:15

Gnseblmchen hat geschrieben: Mein Familienlandsitz soll etwa 2 ha gro sein, die Hlfte dafon werde ich mit unterschiedlichsten Bumen bepflanzen (ich will nicht in den fertigen Wald ziehen, sondern etwas neues schaffe), was die Sauerstoffversorgung
unserer gelibten erde verbessern wrde.

Viele schne gre
Hallo, vielen Dank fr die teil nahme an deinem Leben. Deiner vorstellung von einem Landsitz kann ich nur befrworten.

1. wenn man in einen fertigen wald ziehen wrde, dann htte man zu wenig platz fr den Gemse anbau und so. Das licht wre warscheinlich auch nicht ausreichend so das man erst mal Bume fllen msste und da wrde man ja einen schrit zurck gehen.

2. Wenn man einen Mischwald selber anpflanzt und sich alles von grund auf Aufbaut, sttzt das dass selbsbewustsein und man ist stolz auf sich etwas so wundervolles Geschafen zu haben. So ist es zu mindestens bei mir.

Also wnsche ich dir viel Glck bei deinen Zuknftigen Plnen.

Schnen Gru Natur
Nutze den Tag fr die Natur

Gnseblmchen

Beitrag von Gnseblmchen » 01.12.2006, 01:37

Hallo! Bitte, Natur, ich habe das gerne gemacht! :D
Im einen fertigen wald zu ziehen, wiederspricht der Idee der Anastasia. Mann soll erst dort alles in Ordnung bringen , wo man jetzt lebt.

Ich glaube, man kann auch im selbstgepflanztem Wald Gemse anbauen,vielleicht irgendwo in der Lichtung. Da htten sie genug Bodenfeuchte, man musste sie nicht gieen und dngen.
Wenn man einen Mischwald selbst mit Liebe anpflanzt, fhlt man sich glcklich und geborgen dort, dass kann ich mir sehr gut vorstellen. Natrlich wrde ich auch stolz darauf sein, da kann ich dir nur zustimmen.

Viele schne Gre

Jaroslava
Beiträge: 20
Registriert: 04.03.2006, 21:05
Wohnort: Mnchen

Beitrag von Jaroslava » 07.12.2006, 08:38

Hallo!
Gnseblmchen hat schon geschrieben, wie man bei sich anfangen kann.

Weiter kann man gute Projekte untersttzen. Ich spendiere manchmal Geld fr den Brenwald Mritz, wo Bren, die bis dahin in Kfigen gelebt hatten, nun in der Natur leben knnen.
Vor Kurzem erst habe ich eine Patenschaft bernommen fr ein Kind aus Afrika, welches nun versorgt wird und in die Schule gehen kann. Lange habe ich es mir berlegt, weil ich keiner kichlichen Organisation vertraue und Andere? - Ob das Geld dann wirklich ankommt? Aber nun habe ich ich Fotos von dem Kind, wir knnen uns schreiben, und ich fhle die Bereicherung meines Lebens.
Zuerst dachte ich, ich wrde helfen, ja, das tue ich hoffentlich auch, aber komischerweise fhle ich auch, wie mir damit geholfen wird - als ob die guten Gedanken und Wohl - Wnsche der Bren und des Kindes mich strken wrden. Nun bin ich nicht mehr die allein - Gebende, sondern ich empfange auch viel, und so sind wir freundchaftlich verbunden ... es freut.

Was man weiter machen kann ist informieren, ber Schdliches und ber Alternativen - in allen Bereichen des Lebens.

Und jetzt suche ich noch eine Lsung fr die Ernhrung meiner Hunde. Konserven, Trockenfutter sind gewiss schdlich. Fleisch kommt von leidenden, falsch gehaltenen Tieren. Es sei denn Bio-Fleisch. Aber das ist teuer und nicht bei mir in der Nhe zu kaufen. Habt Ihr eine Idee oder Erfahruingen damit?

schnen Gru,
Jaroslava

Gnseblmchen

Beitrag von Gnseblmchen » 14.12.2006, 14:51

Hallo, liebe Jaroslava :)

Ich habe selbst kein Hund, aber eine Freundin von mir hat einen. Dieser Hund isst gerne Mren! Ausserdem bekommt ihm sehr gut tglich ein Ei, das Fell bekommt dann einen schnen Glanz.
Wenn ich mir so berlege, Hunde gab es schon, befor es Hundefutter gab. :shock:
Also mssen sie auch andere Lebensmittel vertragen. :idea:
Frher haben die Menschen nur selten Fleisch gegessen, es wurde auch nur 1 bis 2 Mal im Jahr geschlachtet, und Gefrierschrnke gab es auch nicht. :?
also mussten die Hunde das essen, was auch die Menschen gegessen haben (Brot, Gemse ?) :cry:
Ich will jetztz nich aus deinem Hund Vegetarier machen,aber vielleicht konnte ich dir einen Gedankensto geben :wink:

Antworten