Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Will Anastasia Zukunft der Erde mit Unwahrheiten aufbauen?! 
Autor Nachricht

Registriert: 28.02.2014, 14:13
Beiträge: 6
@Bienchen: Ich nehme an, Du meinst die PDF "Endzeitverständnis" und da vor allen den 2. Teil, welcher im Detail den Rückführungsplan auch heftigster dämonischer Geschöpfe beschreibt, damit wirklich alle den Heimweg finden können. Denn wir sind ja alle wie eine Einheit miteinader verbunden, und es wird am Ende auch nicht ein Geschöpf fehlen, wie tiefgefallen es auch immer war.
Aber da bedarf es eben bei Geschöpfen, die über Zeiträume von Milliarden Jahren heftigstens drauf waren, auch entsprechende Lernschulen, damit sie wirklich den Rückweg auch schaffen. Und das beschrieb dieser Text.

Aber wie es der Zufall will, ich habe gerade im Moment, wo Du Deinen Post hier einstelltest, an jemanden etwas geschrieben und es da auf eine Weise ausgedrückt, die evtl auch Dir mehr zusagen wird:-) :

(...) Aber sei Dir gewiss. Gott ist die Liebe und von ihm geht kein Gericht aus, Er ist sogar bestrebt, möglichst jedes Gericht von den Menschen fernzuhalten. Wenn wir dennoch ein Gericht erleben, so haben wir uns das selbst besorgt und Gott ist dann da, um Dir möglichst schnell wieder da heraus zu helfen. So auch, sollten wir nach diesem Erdenleben wirklich zunächst höllische Zustände in unserer Seeleninnenwelt erleben. Gott läßt kein Geschöpf länger leiden als notwendig. Dieses Höllenerleben ist quasi, dass einem da der Spiegel seiner eigenen lieblosen Taten vorgehalten wird, damit man sich dessen bewusst wird. Und wenn dann der Mensch sich dessen inne wird und echte Reue zeigt, sind aber auch im Augenblick ganz viele Engel Gottes da, die helfen und den Menschen aus seinen höllischen Zuständen heraus auf schöne Ebenen führt. Nach dem Erdenleben sind wir genau auf der Lernebene, die unserem Bewusstsein entspricht und von der wir dann weiterlernen. Eine wirklich ewige Verdammnis gibt es nicht. Dann müsste Gott ja ein Teil von sich selbst verdammen, das geht ja nicht. Er ist ein gnädiger und barmherziger Gott. Sein Anliegen ist zu helfen, dass Seine Geschöpfe sich in der Liebe weiterentwickeln.

Ganz wichtig zu verstehen, die Hölle an sich ist ewig, d.h. wenn wir lieblos handeln, dann ist die Kosequenz unseres Handelns immer, dass wir in uns höllische Zustände erleben. Aber wir haben jederzeit die Möglichkeit uns zu ändern und da dann wieder heraus zu kommen. So meinen z.B. viele Bibelchristen, wenn ein Mensch hier auf der Erde sich nicht bis zu einem bestimmten Zeitpunkt sich für Christus entschieden habe, dann käme er in die Hölle auf ewig und käme da nie wieder heraus. Nein, so handelt Gott in Seiner Liebe nicht, das ist eine grobe Fehlinterpretation der Bibel. Gott kennt Mittel und Wege, dass selbst der tiefstgefallenste Dämon den Rückweg zu Ihm findet.

Erkenntnis ist der beste Weg zur Besserung, wenn Du Dir also jetzt im Erdenleben lieblosen Verhaltens bewusst wirst, dann bemühe Dich, es beim nächsten Mal besser zu machen. Und dabei hilft kein ständiger Selbstvorwurf, das nimmt einem die Kraft: Immer wieder Aufstehen und weitergehen:

Wenn die Persönlichkeit der Blickwinkel oder Focus ist, mit dem wir durch die Welt gehen, dann sind wir immer mit den drei Grundnöten unterwegs: Todesangst; Furcht vor Einsamkeit; Unwissenheit. Und wir versuchen sie entweder zu vermeiden oder wir leiden bewusst daran. Die Seele weiß um Gott und kann mit diesem Blickwinkel auch in die Welt schauen. Und jedes Tun und Denken ist dann aus dieser Quelle gespeist, nicht mehr aus den Grundnöten!

Die Erfahrung die wir halt immer machen, dass wir oft wie in einer Tretmühle immer wieder die gleichen Verhaltensweisen an den Tag legen, weil wir noch zu sehr aus dem Focus des von Gott abgetrennten persönlichen Prinzips handeln. Aber wir können uns entscheiden, während wir noch im Schlamassel dieser Tretmühle stecken und meinen, da kommen wir nie raus, – ganz sanft und beharrlich sich immer wieder seines unversehrten “Inneren Kindes” bewusst zu werden und aus diesem Blickwinkel auch in die Welt schauen.


11.03.2014, 13:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2014, 13:35
Beiträge: 6
Wohnort: D 72072 Tübingen
Mich beschäftigt das Thema noch immer und wird mich noch sehr lange ratlos halten.

Allerdings verstehe ich noch nicht was Du mit dem weiblichen Teil Gottes meinst mit den Sonnenstrahlen. Das ist mir leider noch immer viel zu wenig Weiblichkeit so wie es in Deiner Version auftaucht. Es sind auch viele Begriffe drin die eine Einführung brauchen. Ich mag inzwischen lieber Schriften die aus sich heraus durch Logik und Liebe von jedem verstanden werden können.
Mein Traum wäre ein Interview mit Anastasia und Armin Risi zusammen!


08.06.2014, 20:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2004, 19:09
Beiträge: 189
Vergiss Risi, schau auf seine Früchte! Wie lebt er? Vergiss Govinda! Der eine meint es ist alles nur Roman und Risi sagt über Megre, dass er ein Lügner ist, weil Anastasia nur eine Romanfigur sei.
"Der Govinda Verlag gibt sich große Mühe, um eine so exakt wie mögliche Übersetzung herzustellen."
Das ist Blödsinn - dafür bräuchte man Übersetzer, welche es auch kapieren bzw. wollen!
Wie kann es sein, dass Sie im russischen Original auf "Neins" verzichtet!? Im deutschen sagt sogar "Gott" nein! Das ist doch die zentrale Botschaft - die wedische Kultur kannte kein "Nein" weil sie wussten. Das würde auch diesen ganzen Pfad hier überflüssig machen. Denn durch die Lügen des Verlages nur allein schon auf dem Einband (Bild von der Frau, Name des Baumes - Zeder und die Farben) blockieren Grösseres. Somit wird Fanatismus und Personenkult geschürt. Ein gesunder Aufbau von Siedlungen ist in weiter Ferne!
Ich danke dem Initiator dieses Pfades hier sehr. Er legt den Finger in die offene Wunde.

DENN DAS PROBLEM IST DAS FLACHE DENKEN
FLACHES DENKEN (gut und böse) - FLACHE ERDE - SCHEIBENERDE

Ich empfehle das Studieren der Uralten Weden. Russland Siedlungen zeigen meist deutliche Anzeichen der Spaltung. Doch dort wo man sich mit den Urahnen beschäftigt läuft es.
Dafür haben wir die Filme "Spiele der Götter" übersetzt und in den letzten 15 Jahren noch vieles mehr. Doch der STOLZ und die Angst derer die hier laut "Anastasia" schreien, machen die guten Ideen lächerlich. Schaut auf deren Früchte, prüft sie genau, bevor ihr sie als "Bürgermeister" annehmt. Derzeit sehe ich keinen, der für eine Siedlung befähigt wäre. Glaube allerdings, dass es solche Menschen gibt. Deswegen sind diese ganzen Treffen und Netzwerke auch reine Zeitvergeudung. Die Selbsttäuschung ist das grösste Hindernis. Jeder muss als erstes mit sich selber klar werden und dafür sind beide Gleichnisse mit den Brüdern sehr hilfreich. Auch die Frage der Ahnen wird im Band 10 deutlich wiederholt. Das war auch der Hinweis unseres russischen Freundes für die Gründung von Siedlungen - DER ERSTE SCHRITT IST DER KONTAKT MIT DEN AHNEN! Das ist meine Erkenntniss von 15 Jahren "Anastasiabewegung". OHNE REINES GEWISSEN KÖNNT IHR ALLES WEITERE VERGESSEN.

Heil und Segen allen Stämmen


Dateianhänge:
yudzhizm.jpg
yudzhizm.jpg [ 123.68 KiB | 3167-mal betrachtet ]
28.09.2014, 11:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2014, 13:35
Beiträge: 6
Wohnort: D 72072 Tübingen
Ich werde Risi nicht vergessen solange nicht jemand was bessere schreibt! Und auch wenn er die Existenz Anastasias nicht glaubt, ist mir die A-Bewegung/Besinnung trotzdem extrem wertvoll und wichtig.
Ich bin auch dabei Deine Seite zu erforschen und das Thema der Ahnen stimme ich Dir voll zu, dass es von grosser Bedeutung ist. Das ist in vielen Kulturen der Fall.
Nur dass hier alle oberflächlich, stolz und sonst noch was wären lässt bei mir einen etwas herablassenden Eindruck entstehen, 15 Jahre hin oder her. Das respektiere ich und es interessiert mich was es mit diesen Büchern mit den wunderschönen Illustrationen auf sich hat. Wäre eben nett wenn so ein bischen Respekt auch zurück käme, aber man kann nix erzwingen...

Lieber Gruss


18.11.2014, 18:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2004, 19:09
Beiträge: 189
genau das ist mit Stolz gemeint!
Würde gerne Respekt zeigen - doch wovor???????????????
Was sind die Ergebnisse?
Was wirft man uns vor? Das auserwähltsein und sich an die Spitze drängen, obschon man anders lebt als man predigt, machen ganz andere!
Wenn man sich die Ideen der grünen Bücher anschaut und dann die wirklichen Ergebnisse, kann man sich nur fremdschämen.
Dann kann man nur traurig sein, dass das einfachste der Welt (Mann und Frau + Eigenheim + Garten + Kinder + Schule + Ehre und Gewissen = gesundes Lebensfeld)
bisher kaum jemand erkannt hat und auch lebt.
Wieso scheitern daran soviele - die meisten - achja fast alle!?
Deswegen werfen wir eine mögliche Antwort ins Feld - Es ist unsere SpRache! Es sind die Worte, welche wir freiwillig nutzen. Es ist unsere langsame Gedankengeschwindigkeit, unsere Bequemlichkeit, unsere Dummheit, unser Stolz,... Dafür brauch man Demut Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit vor sich selbst.
Doch ihr werdet sehen, dass Thema mit den Worten wird immer grösser. Wir haben unser Ziel erreicht und können jetzt selber nur weiter mit eigenem Beispiel voran gehen.
Es wird keine andere Möglichkeit geben, als dass man die Selbstverantwortung übernimmt. Für das was man tut, was man denkt und was man sagt!
Nur der letzte Beitrag ist mal wieder Beispiel genug: ... nicht...nicht...Ex...nicht...ex...zu...zu...ab...ent...zu...aber...
Davor soll man Respekt haben - Lieber gruss hin oder her - das wäre Heuchelei!
An den Früchten sollt ihr sie erkennen!
Glaubt keinem! Glaubt nur was ihr selber erlebt habt, denn nur das ist Wissen!
Es gibt eine Möglichkeit wie man alles im Leben richtig machen kann. Doch dafür müssen die Reihenfolge im Leben stimmen!
Gute NAcht


23.11.2014, 12:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2014, 13:35
Beiträge: 6
Wohnort: D 72072 Tübingen
Respekt vor was fragst Du?
Vor allem! Man kann Respekt tatsächlich in allem was einen umgibt haben. Selbst in dieser Hölle in der wir leben. Ich kann auch vor meinen Mitmenschen einen gewissen Grundrespekt aufbringen weil ich spüre und weiss dass sie auch eine Kreation Gottes sind.

Du benutzt auch die Worte "keine"...


03.01.2015, 14:25
Profil

Registriert: 22.11.2014, 19:43
Beiträge: 1
Stefan Bamberg - bist du ein Sklave deines Verstandes?


17.01.2015, 21:48
Profil

Registriert: 28.12.2014, 06:46
Beiträge: 5
da es hier gerade passt, nun dochnochmal ein paar weiterleitungen
(da das unbewusste innere~kriegstreiberische derer tage ja auch tausendfach weitergeleitet wird)


zuerst mal ein Eckard Tolle: Stille spricht


dann etwas über das verloren sein /einsam fühlen


was gerne... gerne gern sooft weitergeleitet werden darf des es "kracht"



sind wir uns bewusst des der innere Kriegszustand vom unbewussten kommt*,
was wiederum von unbewusstheit geschührt und gehalten werden will...
aber aufgrund von kosmischen gesetzen nichtmehr lange kann?
Friede mit meinen Arsch Engeln ~Von Robert Betz :lol:


auf seiner seite giebts noch die Geistigen Botschaften....
ich weiß es kling jetz so als sei ich ein esofreak, dabei tuhe ich das da es ruhe in meinen kopf bringt; und ich das irgendwie weitergeben möcht.. denn nur in dieser Ruhe ist mMn das erkennen möglich. Hauptsächlich geht es wohl darum den Widerstand gegen die dinge die wir nicht wollen aufzugeben! denn dieser Widerstand (wider des festen stehens) (was ein kleines e doch ausmachen kann..) ist es der das wogegen wir ankämpfen stärkt! also anders gesagt Zulassen! sich nicht von verrückt machen! und trotzdem seinen Standpunkt nicht vergessen! Ja ihn grad dadurch besser zu haben...

zu guter letzt nochen Zitat :)
Zitat:
Ausdehnen und zusammenziehen

"Die Grundfunktion eines jeden Wesens ist, sich auszudehnen und sich zusammenzuziehen.
Wenn ein Wesen völlig zusammengezogen ist ... ist es unfähig, im gleichen Raum mit anderen
zu sein, deshalb wird Zusammengezogensein als Furcht, Schmerz, Unbewußtheit, Unwissenheit,
Haß, Übel und eine Unzahl anderer unerwünschter Gefühle empfunden. Im Extremfall hat das
Wesen das Gefühl, völlig verrückt zu sein ... jedes Wesen kann sich jederzeit daraus
befreien, indem es jeden Widerstand aufgibt, gegen alles, was es denkt, sieht
oder fühlt."

(aus: "Der Erleuchtung ist es egal wie du sie erlangst" von Thaddeus Golas)



Es ist das Unbewusste was zu lügen und bosheit geführt hat, die deaktivierung unserer schakren unserer inneren energieflüsse.

(ob nu durch traumas, wegdriftung vom gal. zentrum oder durch priester, oder alles drei beisammen... spielt ja erstmal prinzipiell keine rolle)

Dieser post kann auch als Linksammlung angesehn werden, sorry is jetzt so aus mir herausgeplatzt
Hintergrundrauschen



___________________________________________________________________________________________________
Glossar :D

sind wir uns bewusst des der innere Kriegszustand vom unbewussten kommt*:

nicht damit gemeint ist des jeder der im inneren Kampf ist blöd und unbewusst ist, sondern es einfach
eine unmenge an unbewussten gedanken im Morphofeld giebt! Und es bei der überreizung dadraussen
schon fast ein wunder wär wenn wir nicht kämpfen würden und immer die ruhe halten könnten!

Daher das wichtige sich bewusst zu machen des die masse mit uns verbunden und andersrum... all die Kämpfe
und widerstände dadraussen auswirkungen auf uns SOWIE ~WIR
auswirkungen auf diese haben. In der Ruhe liegt die Kraft

Grüße Fryr


@ freewilly: ich versteh dich nur zugut! müssen einfach lernen so manche links liegen zu lassen! so schwer das auch sein kann :|
schonwieder wech bin


20.01.2015, 23:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2004, 19:09
Beiträge: 189
Nochmal wegen der Überschrift. Anastasia ist keiner Lüge fähig. Dann wäre es keine WEdrus und selbst wenn sie nur ein Sinnbild für dies Kultur ist und sie Megre im Traum erscheint. Es ist alles in allem ein sehr weises Wesen. Doch wer hier behauptet er sei ein Anastasiaversteher ist ein Hochstapler und Lügner! Wir haben ja vile Fehler in der deutschen Auflage. das Bildnis, der Name des Baumes, die Farben des Buches,... So glauben wir sind auch Fehler im russischen Original. Beispiel die Bienenhaltung! Da wird von einer Neigung geredet, obwohl in alten Überlieferungen, die hohlen Baumstämme alle aufrecht stehen.
Her auch alte Gemälde davon http://www.liveinternet.ru/users/2010239/post108324641
Das erklärt auch die vielen Probleme mit dieser Bienenhaltung - sogar russische Imker meinen das - Holz muss auch dicker sein und der Hohlraum kleiner als beschrieben.
Kann es sein, dass wir, wie den Hauptfehler, auch die kleinen finden müssen, damit es alles praxistauglicher wird. Wenn es wirklich alles richtig wäre und wir es richtig kapieren, wieso gibt es dann keine einzige Siedlung?
Die Antwort kann man selber finden, wenn man die Sinnbilder wieder findet. Man erkennt heute den Stand des Bewusstseins neben den Früchten (Kinder, Heim, Garten,...) vor allem an der rechten Wortwahl! Vgl. Wolodja wie er im Buch des Schöpfers liest, wie Anastasia immer wieder betont, dass sie nach den rechten Worten sucht und teils verzweifelt ist, dass es diese Worte in unserem Verständnis kaum noch gibt. Auf Deutsch ist es noch schlimmer. Schaut euch die Filme "Spiele der Götter" an da wird es klar - alles eine Frage der Sinnbilder. Elemntare BIldgestaltung als grösste Macht auf Erden - eine Frage der Zauberworte!!!
Also wir wollen auf Unwahrheiten eine Wahrheit aufbauen? Das muss schiefgehen. Es sind allerdings unsere eigenen Lügen bzw. denen wir Glauben schenken. Das man einen anderen Ansatz finden kann, ja dafür muss man den eigenen Stolz besiegen.


Dateianhänge:
0774163a90c1.jpg
0774163a90c1.jpg [ 238.19 KiB | 2193-mal betrachtet ]
209ee57d0679.jpg
209ee57d0679.jpg [ 125.86 KiB | 2193-mal betrachtet ]
3da81ce47386t.jpg
3da81ce47386t.jpg [ 84.91 KiB | 2193-mal betrachtet ]
29.03.2015, 12:17
Profil

Registriert: 13.12.2014, 20:11
Beiträge: 10
Wohnort: 14532 südlich von Berlin
Die Nachricht hier ist von Februar 2014, also schon eine ganze Weise her und doch finde ich sie sehr interessant.
Nicht ein einziges Buch las ich von Anastasia - Reihe und ich freue mich doch, hier bei euch gelandet zu sein.
U.a. Ausschnitte aus den Büchern hörte ich durch einen Vorleser im Internet und war begeistert.
Und doch ist es so, dass ich bis heute nicht das Bedürfnis in mir verspüre, die Bücher selbst zu lesen. Eher trifft das Gegenteil zu, also ich verspüre eine Ablehnung.

Was ich durch den Vorleser aufnahm, entspricht meinen eigenen Vorstellungen von einem Leben auf dem Land im Einklang mit der Natur. Dazu begeistern mich die Ahnen, die ich heute mit einbeziehe, worüber ich mir vorher nie Gedanken machte.
In mir wurden Erinnerungen wach, die schliefen und die nur darauf warteten auf diese Weise erweckt zu werden.
Meine eigene innere göttliche Wahrheit spiegelt sich mit Ausschnitten aus den Büchern, stellte ich inzwischen für mich fest.
So ist es auch mit anderen interessanten Möglichkeiten, wie z.B. die Permakultur oder die innere geistige Unterhaltung mit den Pflanzen, Tieren und Naturgeistern.

Die Bücher sind für mich nicht ausschlaggebend, um mit der Natur in Einklang zu leben aber ich kann mir vorstellen, dass sie viele Menschen dazu inspirieren, ein neues wundervolles Leben zu wagen.
Falsch oder richtig würde ich nicht unbedingt sagen, weil jeder anzieht, was er selbst in sich trägt oder ausstrahlt.

Solange der Mensch außerhalb seines Herzens auf der Suche nach dem Glück ist, schleicht sich der Teufel oder Luzifer in sein Leben, ganz unbemerkt, ganz gerissen, sogar sanft und doch sehr trügerisch.
Der Teufel oder Luzifer ist der Machthaber unserer Erde, egal welches Buch wir lesen, egal welchen Baum wir pflanzen oder egal, mit welchen Menschen wir zusammen sind.
Jede Seele im Menschen will er erreichen und für sich gewinnen, wozu ihn jedes Mittel recht ist, um sie dann in die Abwärtsspirale zu ziehen!!


Jeder liest genau das, was er braucht, um sich selbst zu spiegeln. Was mich im außen interessiert, dass ist irgendwie in mir selbst.
Es passiert meist unbewusst und doch ist es genauso richtig, um dabei Erkenntnisse für sich selbst zu erhalten. Schleifen diesbezüglich ergeben sich solange, bis es Klick macht, man also aha – Erlebnisse hat.
Dazu kann mich ein dünnes informatives Buch ansprechen, irgendein besonderer Autor oder eben die 10 Bände über Anastasia.

Die wahrhaftige Information für das, was wir wollen, um glücklich zu werden und unsere Welt zu verändern, kommt aus uns selbst. Bis wir dahinter kommen, braucht es manchmal eine Mengen Vergleiche mit dem inneren eigenen Gefühl im Herzen.

Aus unseren Herzen kommt dass, was unsere neue wundervolle Welt erschafft, weil wir das, was wir selber leben in die Welt um uns herum energetisch abgeben.
Im Herzen der Menschen befindet sich ein göttlicher Funke, der zur Flamme entfacht werden will.
Es ist das Feuer Gottes oder das Feuer der Liebe, der wahrhaftigen Kraft und der Weisheit.

Diese Liebe ist die stärkste Kraft im Universum also auch auf Erden. Die Zeit der Macht der dunklen Kräfte ist vorbei und die Herzenskraft also die Liebe wird diese dunklen Kräfte transformieren, wenn wir denn als Menschen in der Lage dazu sind und unser Herz für den energetischen Liebesstrom aus dem Universum weit öffnen.

Das heißt, die Menschen müssen vorerst erkennen, was sie außer Blut, Kammern oder Muskeln noch in ihrem Herzen haben.
Auch dieser Funke sitzt im Herzen, so fein und klein, dass er aber schon entdeckt wurde und darüber kaum oder nicht öffentlich geredet wird – was gezielt unterdrückt wird.

Herz und Verstand müssen in Einklang miteinander werden, wozu täglich geistig also gedanklich Gespräche mit unserer Gottesanbindung im eigenen Herzen geführt werden müssen.
Nicht nur Meditation ist dafür passend, sondern jede Situation....., weil wir unser Herz doch stets bei uns tragen.......
In der Stille kann es sein, dass eine bessere Wahrnehmung im inneren statt findet, so meine Erfahrung.
Jeder Einzelne muss es selbst für sich herausfinden indem er ausprobiert, immer wieder.....

Ganz egal, was ich tue, das tägliche stetige gedankliche geistige Gespräch im eigenen Herzen ist ausschlaggebend. Dann ergibt sich die Verbindung zum Funken im Herzen und so zu Gott irgendwann von selbst.
Ohne Geduld, Verständnis, Mitgefühl besonders auch mit sich selbst und Nächstenliebe
ist dies auch nicht möglich.....

Ramona


17.02.2016, 20:21
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de