Von Deutschland nach Russland einsiedeln.

Zusammen Russland kennen lernen, faszinierende Orte besuchen, neue Freunde kennen lernen, das Leben genießen.

Moderatoren: Blümchen, Andreas Hinz

Benutzeravatar
Amanda2009
Beiträge: 41
Registriert: 18.04.2009, 10:53
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Re: Von Deutschland nach Russland einsiedeln.

Beitrag von Amanda2009 » 23.06.2010, 13:19

Ich begrüße euch Alle.

Jeder, der gern möchte sich zu uns einschließen, diesen Sommer in August, wir fangen an mit der Siedlung in Rußland.

Wir treffen uns am 08.08.2010 in kleinem Dorf – TREBUNSKIE VISELKI.

Wer möchte schon jetzt fahren, kann es tun. Es gibt dort Platz wo man einen Zelt aufstellen kann.

In diesen Dorf lebt schon ein Mensch, sie können mit diesem Mensch ein Kontakt aufnehmen und über Ankunft besprechen.

Es gibt dort Wasser und Toilette. Es gibt dort Eier zu kaufen und Ziegenmilch. Es befinden sich dort Fruchtbäume.

In Dorf selbst sind nur 10 Häuser. Es gibt auch 3 kleine Seen. In einem See kann man baden. In der Nähe gibt es Wald, wo man Pilze sammeln kann.

In Dorf gibt es keinen Einkaufsladen. Der nächste Einkaufsladen befindet sich nach1,5 km. Und ein Mal in der Woche kommt „Laden auf vier Räder“.

Kontakttelefon: 8-905-178-64-17 - Dronowa-Maia

-----------------------------------

Der Wegbeschreibung:

Bahnhof – „Povelezk“. Von diesen Bahnhof fährt einen Bus „Moskow-Lipezk“ über „Dankov“. In „Dankov“ soll man aussteigen. Von „Dankov“ fahren Taxis (kleine Bus) bis „Malinki“. Von „Malinki“ zur Fuß 1,5 km bis TREBUNSKIE VISELKI

----------------------------------------

Das Dorf TREBUNSKIE VISELKI ist nur ein Treffpunkt. In laufe von zwei Wochen planen wir ein Paar Dörfer „zu“ besuchen und Paar Siedlungen, dann sich entscheiden und mit Kauf beginnen.

Benutzeravatar
Amanda2009
Beiträge: 41
Registriert: 18.04.2009, 10:53
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Re: Von Deutschland nach Russland einsiedeln.

Beitrag von Amanda2009 » 30.06.2010, 21:26

Amanda2009 hat geschrieben:Ich begrüße euch Alle.

Jeder, der gern möchte sich zu uns einschließen, diesen Sommer in August, wir fangen an mit der Siedlung in Rußland.

Wir treffen uns am 08.08.2010 in kleinem Dorf – TREBUNSKIE VISELKI.

Wer möchte schon jetzt fahren, kann es tun. Es gibt dort Platz wo man einen Zelt aufstellen kann.

In diesen Dorf lebt schon ein Mensch, sie können mit diesem Mensch ein Kontakt aufnehmen und über Ankunft besprechen.

Es gibt dort Wasser und Toilette. Es gibt dort Eier zu kaufen und Ziegenmilch. Es befinden sich dort Fruchtbäume.

In Dorf selbst sind nur 10 Häuser. Es gibt auch 3 kleine Seen. In einem See kann man baden. In der Nähe gibt es Wald, wo man Pilze sammeln kann.

In Dorf gibt es keinen Einkaufsladen. Der nächste Einkaufsladen befindet sich nach1,5 km. Und ein Mal in der Woche kommt „Laden auf vier Räder“.

Kontakttelefon: 8-905-178-64-17 - Dronowa-Maia

-----------------------------------

Der Wegbeschreibung:

Bahnhof – „Povelezk“. Von diesen Bahnhof fährt einen Bus „Moskow-Lipezk“ über „Dankov“. In „Dankov“ soll man aussteigen. Von „Dankov“ fahren Taxis (kleine Bus) bis „Malinki“. Von „Malinki“ zur Fuß 1,5 km bis TREBUNSKIE VISELKI

----------------------------------------

Das Dorf TREBUNSKIE VISELKI ist nur ein Treffpunkt. In laufe von zwei Wochen planen wir ein Paar Dörfer „zu“ besuchen und Paar Siedlungen, dann sich entscheiden und mit Kauf beginnen.



Achtung, neue Tel. Nr: +8 903 - 862 36 24

Benutzeravatar
Amanda2009
Beiträge: 41
Registriert: 18.04.2009, 10:53
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Re: Von Deutschland nach Russland einsiedeln.

Beitrag von Amanda2009 » 31.10.2010, 14:22

Ich begrüße Alle zusammen.

Unsere Reise nach Rußland war sehr erfolgreich - interessant – erfahrungsreich.
Wir haben mehrere Siedlungen besucht, die erst anfangen und auf Lebensart von einem Dorf basieren. Wir habe auch schon entstehende Siedlungen in Belgorod besuch. Nach meiner Beobachtung die Siedlungen, die in freien Feld entstehen – entwickeln sich schnelle, als die Siedlungen die in einem verlassenem Dorf gebaut werden.

Wir haben in Belgorod Siedlung „ Serebrjanij Bor“ – Ustinka besucht.
Internetsite: http://vedbor.ru/photo/nashi_fotografii ... 0g/1-0-127

Dort wurden wir sehr herzlich empfangen. Weitere Ereignisse haben uns zu Behörden von Belgorod geführt. Dort fand ein Gespräch statt. Aus diesem Gespräch kam heraus, daß die Administration bereit ist für die Deutschen (die aber Russische Staatsangehörigkeit haben) einen schönen Stück Land (zu) geben für Aufbau einer Siedlung. Meine Aufgabe ist jetzt einen Brief (zu) erstellen mit Familien, die nach Belgorod einsiedeln möchten. Diesen Brief werde ich nach Belgorod zu Behörden senden und man hat versprochen in laufe von 2-3 Monaten schon einen Land zur Verfügung (zu) stellen. Wer hat Interesse daran, bitte meldet euch.

Benutzeravatar
Blümchen
Beiträge: 91
Registriert: 31.10.2006, 17:44

Re: Von Deutschland nach Russland einsiedeln.

Beitrag von Blümchen » 30.12.2010, 22:28

Hallo, Amanda!
Das ist eine Tolle Nachricht für die Menschen mit Russischer Statsangehörigkeit, die in Russland ein Familienlandsitz aufbauen möchten.
Wie ist es mit den Menschen, die auch in Russland ihren Familienlandsitztraum erfüllen möchten, haben aber keine russische Staatsangehörigkeit, nur deutsche?
Welche Möglichkeiten gibt es dann?
Unterlassene Handlungen ziehen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen nach sich.

Benutzeravatar
Amanda2009
Beiträge: 41
Registriert: 18.04.2009, 10:53
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Re: Von Deutschland nach Russland einsiedeln.

Beitrag von Amanda2009 » 03.01.2011, 20:42

Gesetzlich kann auch ein Ausländer ein Stück Land kaufen. Nur der Verfahren ist ziemlich kompliziert. Man kann über eine vertrauliche Person mit russische Staatsangehörigkeit alles abwickeln. Es gibt auch Siedlungen, wo das Land nicht in private Hände gegeben wird, sondern bleibt für die Gemeinschaft als Ganzes.

Nadja Rein
Beiträge: 1
Registriert: 16.05.2011, 18:24

Re: Von Deutschland nach Russland einsiedeln.

Beitrag von Nadja Rein » 16.05.2011, 21:09

Hallo Amanda,
würde gerne in Russland meinen Familienlandsitz aufbauen. Mich interessiert wie weit ihr mit dem Projekt seid?

Antworten