Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
lernen an der schetinin schule 
Autor Nachricht

Registriert: 16.10.2012, 11:50
Beiträge: 5
hallo an alle,
ich habe vor über vier jahren angefangen grundschulpädagogik zu studieren, weil meine eigenen erfahrungen und die meiner mitmenschen mir gezeigt haben, dass schule so einfach nicht funktioniert. während meines studiums ist mir aufgefallen, dass auch die alternativen schulen, die ich besucht habe, trotzd toller konzepte die eigentlichen schulprobleme nicht lösen.
deshalb möchte ich nach meinem uniabschluss im sommer 2013 nach russland an schetinins schule oder eine schule, die so arbeitet gehen, um zu lernen, wie lernen funktioniert. mein herz weint vor freude, wenn ich die videos sehe oder über schetinins schule lese, mein verstand ist dank der bisherigen erfahrungen etwas ratlos und nicht wirklich überzeugt.

wie kann ich in kontakt zu schetinin und den kindern aufnehmen?
vielen herzlichen dank und bis bald


16.10.2012, 12:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Grüß Dich steffinka,
wie ich schon in anderen Posten erwähnt habe, besser, wenn Du zu Schetinin-Schule fährst und vor Ort alles klärst.

Mein Sohn lernt in der Schetinin-Schule seit Januar 2011. Und manchmal fahren wir zu ihm, manchmal kommt er nach Deutschland. So können wir vielleicht einen Zusammenfahrt organisieren.


16.11.2012, 21:14
Profil Website besuchen

Registriert: 16.10.2012, 11:50
Beiträge: 5
Liebe Amanda,
das wär ja wundervoll :) ich bin im Sommer fertig mit der Uni und ab August/September frei für Ausflüge nach Russland und in die ganze Welt. Ich kann dich ja einfach im Juni anschreiben und fragen, wie eure Reisepläne aussehen.
Wie gefällt deinem Sohn die Schule und wie kommt es, dass er Schüler der Schetinin Schule ist? War es sein Wunsch? Habt ihr die Schule gemeinsam besucht? Das ist ja spannend...

euch alles Liebe


17.11.2012, 09:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Ich habe schon in früheren Posten über die Schule geschrieben. Diese Schule (zu) besuchen und dort (zu) bleiben – war der Wunsch meines Sohnes. Es ist eine gute Lebensschule, so, dass nachher der Mensch stark für den nächsten Sprung in heutiger Gesellschaft wird. Einzige, was man vermisst – sind die Guten Beziehungen, die in heutigen Leben selten zu finden sind.


20.11.2012, 22:46
Profil Website besuchen

Registriert: 16.12.2012, 21:17
Beiträge: 1
Hallo Amanda2009, ich bin bei einer Organisation welche in der Region eine neue Schule bzw. ein neues Bildungssystem etablieren will. Durch eine Freundin habe ich von dieser Schetinin Schule erfahren. Ich würde sehr gerne ein paar Tage oder Wochen in dieser Schule mitlernen bzw. die Methoden selbst erfahren um dies ev. auch in Österreich anzuwenden. Ich bin total begeistert wie human es dort zugeht und welche Erfolge diese Schule hat.

Hat die Schule eine Homepage wo man mit dem Direktor Kontakt aufnehmen kann - und wie ist das wenn man kein russisch spricht? Ev. hab ich aber jemanden der übersetzen kann an der Hand.

Wenn ihr vorhabt diese Schule zu besuchen würde ich mich wahnsinnig gerne anschließen.
Bitte nehmt mit mir Kontakt diesbezüglich auf (auch steffinka bitte falls du dorthin fährst).
aibon2 (at) kreutzer.at das (at) durch @ ersetzen bitte.

Alles Liebe
Siegfried Kreutzer


16.12.2012, 21:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2008, 12:44
Beiträge: 49
Wohnort: Bodensee
ich hab hier ein kurzes Video gefunden über die "Anastasia"-Schule in Schetinin. Tief beeindruckend - die Neue Schule und die Neuen Kinder.

Ich meine bei 2.48 und 3.56 Wladimir Megre gesehen zu haben.

Liebe Grüße
Ursula

Schetinin Schule
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... pHB8kH3yVg
Veröffentlicht am 21.06.2012

11 Jahre Schule in einem Jahr!
Da ich bei meinen Vorträgen oft auf die geniale Schule von Schetinin eingehe, habe ich einige gute Interviews mit deutschem Untertitel versehen. Viel Spaß damit. Dein Roman Urban http://www.1hal.de


16.12.2012, 22:50
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Aibon hat geschrieben:
Hallo Amanda2009, ich bin bei einer Organisation welche in der Region eine neue Schule bzw. ein neues Bildungssystem etablieren will. Durch eine Freundin habe ich von dieser Schetinin Schule erfahren. Ich würde sehr gerne ein paar Tage oder Wochen in dieser Schule mitlernen bzw. die Methoden selbst erfahren um dies ev. auch in Österreich anzuwenden. Ich bin total begeistert wie human es dort zugeht und welche Erfolge diese Schule hat.

Hat die Schule eine Homepage wo man mit dem Direktor Kontakt aufnehmen kann - und wie ist das wenn man kein russisch spricht? Ev. hab ich aber jemanden der übersetzen kann an der Hand.

Wenn ihr vorhabt diese Schule zu besuchen würde ich mich wahnsinnig gerne anschließen.
Bitte nehmt mit mir Kontakt diesbezüglich auf (auch steffinka bitte falls du dorthin fährst).
aibon2 (at) kreutzer.at das (at) durch @ ersetzen bitte.

Alles Liebe
Siegfried Kreutzer


-----------------------------------------------
Grüß Dich, Siegfried.
Du kannst gern telefonisch alle Fragen stellen und auch mit meinen Kindern darüber reden. Einer Homepage gibt es, aber mit Schetinin persönlich kontaktieren kann man nicht. Die Schule kann man jede Zeit besuchen „auf gut Glück“ und vor Ort alles klären. So was wie „Termine in voraus“ gibt es nicht. Aber Menschen werden gut empfangen und kriegen Information, wann M. P. Schetinin die sprechen kann. Nach Wunsch gibt es auch Führungen durch die Schule, dabei werden auch die Fragen beantwortet. Wenn wir dieses Jahr die Schule besuchen werden – schreibe ich in Forum (es ist noch nicht fest).


03.01.2013, 18:31
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
In den letzten Wochen habe ich mir mal gründlich das Gutachten über Inklusion in Brandenburg durchgearbeitet. Bis vor kurzem stand ich dem Ziel skeptisch bis ablehnend gegenüber, bis 2020 die Förderschulen abzuschaffen und die Kinder mit Behinderung in den allgemeinbildenden Schulen zusammen mit den übrigen Schülern zu unterrichten. Ich dachte, wer so was fordert, hat noch nicht Leute wie meine Tochter kennen gelernt. Sie spricht nicht, liest nicht und schreibt nicht. Der Teil in ihrem Gehirn, der für die Wortsprache zuständig ist, blieb mit 2 Jahren bei ihr hängen und verkümmerte. Sie versteht viele Wörter nur zusammen mit der Körpersprache. Ich sagte mir: Wie soll das gehen, wenn an deutschen Schulen das gesamte Lernen über Wortsprache abläuft?

Nachdem ich dieses Gutachten nun durchgearbeitet habe, habe ich meine Meinung dazu geändert und bin begeistert von dem Konzept. Die Tatsache, dass Deutschland die entsprechende UN-Konvention unterschrieben und sich verpflichtet hat, bis 2020 inklusive Bildung umzusetzen hat uns die große Chance geöffnet, unsere Schulsysteme grundlegend umzugestalten hin zu Formen wie an der Schule in Tekos. Nichts anderes verlangt die Inklusion: Nicht der Lehrer soll sich Gedanken machen, wie er behinderte und nichtbehinderte Schüler gemeinsam unterrichtet. Vielmehr beginnen diese Schüler mit ihren verschiedenen Stärken und Schwächen gemeinsam zu lernen und die Behinderungen verlieren ihre Bedeutung.

Ich kann nur jedem raten, der sich Verbesserungen an unseren Schulen wünscht, sich dieses Gutachten durch zu lesen: http://www.gruene-fraktion-brandenburg. ... ng_WEB.pdf
Die meisten Lehrer und Eltern haben noch Angst vor der Inklusion, weil bisher kaum jemand erkannt hat, welche Möglichkeiten sich damit für die gesamte Schülergeneration eröffnet. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, die im Gutachten vorgeschlagenen Veränderungen einzufordern. Dabei kann auf die Schule in Tekos verwiesen werden, wo gemeinsames Lernen eine der Grundpfeiler ist.

_________________
www.sonnengaertnerei.de


06.04.2014, 22:31
Profil Website besuchen

Registriert: 20.12.2014, 17:44
Beiträge: 1
Hallo,

Am 10.1.2015 findet in Lutherstadt Wittenberg ein Vortrag von Richard Kandlin über die Schetinin-Schule statt.

Ich füge mal die Ankündigung ein:


Schetinin-Schule
Schule der Zukunft?


In diesem Vortrag stellt Richard Kandlin das Konzept, sowie Theorie und Praxis der Schetinin-Schule aus Russland vor.
Richard Kandlin ist ein grosser Kenner dieses Schulsystems und hat selbst mehrere Jahre an der Schetinin-Schule Tekos in Russland verbracht.

Er schildert, wie Lernen ohne Zwang und Druck auf kindgerechte Weise möglich ist,
wie freies Lernen mit Schulstruktur und pädagogischer Organisation erfolgreich verbunden werden kann,
wie auf ganzheitliche Weise in den Schülern nicht nur Informationen, sondern Fähigkeiten, Fertigkeiten und persönliches Wachstum reifen,
und wie auf diese Weise der gesamte Lehrstoff des Abiturs in 1 - 4 Jahren von jedem Kind gemeistert werden kann.

Das pädagogische Konzept der Schetinin-Schule, die bereits seit über 20 Jahren erfolgreich besteht, stellt ein interessantes Vorbild zur Weiterentwicklung für unser deutsches Schulsystem dar, und somit kann dieser Vortrag allen Interessierten wertvolle Denkanstösse bieten.


Veranstalter: FairTeilen e.V.

Termin: 10.1.2015, 15:00 - 18:00 Uhr

Ort: Lutherstadt Wittenberg, Schlossstr. 3, Il Castello

Unkostenbeitrag: 10,- Euro


20.12.2014, 17:48
Profil

Registriert: 09.02.2008, 21:53
Beiträge: 67
Wohnort: Österreich
Hier könnt ihr den Vortrag von Richard anschauen:

http://youtu.be/q-mVMaIYg4k


22.12.2014, 23:18
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de