Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Ameisen 
Autor Nachricht

Registriert: 12.01.2010, 07:49
Beiträge: 176
Wohnort: Waiblingen, BW.
Hallo Christa,
das mit den Schnecken kann ich mir gut vorstellen. Ich hatte vor-letztes Jahr meinen Eltern Ökologisches Saatgut zu Weihnachten geschenkt. Eines der Ergebnisse war, daß die "demeter-Salate" von den Schnecken verschont blieben, bis sie überständig waren.
Wenn deine Salate alleine wachsen, das ist ja noch besser.
LG
Frieder


13.04.2010, 00:49
Profil

Registriert: 22.01.2008, 17:05
Beiträge: 59
Wohnort: Österreich
Liebe Christa, liebe Frieder!

Jetzt muß ich glatt nochmal probieren, Salat auszusäen (mit Vogerlsalat klappt es bestens, aber den "normalen" Salat haben bisher die Schnecken gefressen). Vielleicht gelingt es ja dieses Jahr. Es ist auch von Jahr zu Jahr verschieden, ist mir aufgefallen.... Ich glaube, ich hatte auch Demeter Saatgut - aber ich probier´s einfach nochmal. Die Butternuß-Kürbisse sind auch erst im 2. Jahr gewachsen. (Ein bißchen so, als ob die Pflanzen schauen wollten, wie ernst es mir ist...)

Liebe Grüße,
Ilona


13.04.2010, 16:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Liebe Ilona,

was ist Vogerlsalat?

_________________
www.sonnengaertnerei.de


14.04.2010, 08:04
Profil Website besuchen

Registriert: 22.01.2008, 17:05
Beiträge: 59
Wohnort: Österreich
Hmm, ich glaub, bei euch ist das der Feldsalat oder Schnittsalat. Allerdings, ganz sicher bin ich mir da nicht... Es sind so kleinere, grüne Blätter, ca. 5 cm lang und 3 cm breit. Man setzt ihn eigentlich im Herbst und er ist winterfest (d.h. man kann auch im Winter ernten, wenn man ihn mit z.Bsp. Fichtenzweigen abdeckt).
Liebe Grüße,
Ilona


14.04.2010, 15:56
Profil

Registriert: 22.01.2008, 17:05
Beiträge: 59
Wohnort: Österreich
Wikipedia sagt:
Der Gewöhnliche Feldsalat (Valerianella locusta), regional auch Ackersalat, Rapunzel, Vogerlsalat, Nüsschen oder Nüsslisalat genannt, ist eine Pflanzenart der Gattung Feldsalat (Valerianella) und gehört zur Familie der Baldriangewächse (Valerianaceae).


Liebe Grüße,
Ilona


14.04.2010, 16:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Danke Ilona,

dann scheint "Vogerlsalat" ein anderer Name für Feldsalat zu sein. Jetzt ist es mir auch einleuchtend, dass die Schnecken den Feldsalat verschonen: Er wächst im Winterhalbjahr, während die Schnecken kaum aktiv sind.
Zu normalem Kopfsalat habe ich sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Schnecken sind bei weniger das Problem, bei mir ist es ihnen meistens zu trocken.
Viele Salatsorten sind Kaltkeimer. Man sät sie am besten bei Temperaturen zwischen 0 und 10° aus. Sie dürfen nur sehr dünn mit Erde bedeckt werden.
Zu DDR-Zeiten hatten wir in der Gärtnerei, in der ich arbeitete, die Sorten Muck und Verna herangezogen. teils für den Jungpflanzenverkauf, teils für unseren eigenen Anbau. Es sind 2 Frühjahrssorten, die recht schnell heranwachsen und dafür nur mittelgroße Köpfe bilden. Muck wächst schneller heran. Dafür schießen diese Sorten aber auch recht schnell. damals musste alles auf den Tag genau stimmen. Der erste Salat wurde Silvester ausgesät. Mit Heizung und Zusatzlicht wurde er so schnell getrieben, dass wir ihn Mitte Februar in das Folienzelt pflanzen konnten, welches natürlich ebenfalls beheizt wurde.
Ende Januar wurde der nächste Satz ausgesät. Auch hier Heizung und Zusatzlicht. Aus verschiedenen Gründen mussten Termine eingehalten werden. Beim ersten Satz deshalb, damit das Zelt ab Mai für andere Jungpflanzen frei wurde, und beim 2. Satz wegen des heranrückenden Langtages, der das Schießen auslöst. Deshalb wurden Nachttemperaturen von mindestens 5° gehalten. Das bedeutete damals bei Kohleheizung und den im Februar oft 2-stelligen Minusgraden, dass die ganze Nacht durch jemand heizen gehen musste. Außerdem wurden die Pflänzchen regelmäßig mit einer Düngerlösung gegossen. Erst heute weiß ich, dass sie nur dadurch die Kopfbildung gerade so geschafft hatten. Anfang April pflanzten wir dann den Salat ins Freiland. Ab Mitte der 80er Jahre nutzten wir perforierte Folie und konnten auf diese Weise schon um den 20. März pflanzen. Denn Mitte Mai sollten die Köpfe geerntet werden. Ohne Folie hatten die Pflänzchen also 6 Wochen, mit Folie 8 Wochen bis zur Ernte. Alle Pflanzen, die es bis zum 20. Mai nicht geschafft hatten, begannen fast zeitgleich zu schießen.
Ich selbst hatte bis jetzt nur selten Erfolg mit Salat. Mir fehlt die Heizung, und ich setze keinen Kunstdünger ein. Nach dem ersten Jahr eigenem Biogartenbau musste ich lernen, dass ich in Bezug auf Termine umlernen muss. Die Pflanzen sind zwar gesünder als mit Kunstdünger, aber sie brauchen doppelt so lange. Dieses Jahr sah es zuerst so aus, als ob ich wieder keinen Kopfsalat haben würde. Die Pflanzen gingen nur kümmerlich auf. Inzwischen habe ich mitbekommen, dass ich die Saat etwas zu dick mit Erde bedeckt hatte. Deshalb brauchten auch diese Pflanzen länger. Sie sind jetzt pflanzfertig, aber es ist auch schon Mitte April. Durch den Einsatz spätschießender Sorten habe ich Luft bis Anfang Juni. Aber die spätschießenden Sorten brauchen auch länger für die Kopfbildung. Deshalb werde ich dieses Jahr den Salat unter Frostschutzhauben pflanzen.
Andere Salate wachsen bei mir besser, vor allem Feldsalat und Rucola.

_________________
www.sonnengaertnerei.de


16.04.2010, 07:27
Profil Website besuchen

Registriert: 22.01.2008, 17:05
Beiträge: 59
Wohnort: Österreich
Lieber Andreas!

Bei mir ist der Rucola auch gewachsen. Wir haben ihn aber kaum gegessen, deshalb habe ich ihn wieder weggelassen. Wahrscheinlich sind diese "urspründlicheren" Sorten einfach robuster - wenn man ohne künstliche Mittel arbeiten will. Ich bin zwar heuer schon spät dran, aber ich werde trotzdem nochmal versuchen, Kopfsalat zu säen. Von dem was Du erzählt hast, wird er zwar wahrscheinlich nichts werden, aber man kann ja Experimente machen. Nächstes Jahr probier ich´s dann gleich nach dem Auftauen. Da sind dann wahrscheinlich auch noch keine Schnecken....

Glaubst Du, ich kann schon eine Zucchini raussetzen, oder soll ich die Eismänner abwarten? (Es ist nämlich beim Vorziehen nur Eine schön geworden, die will ich jetzt nicht verhauen.) Von den Butternußkürbissen hab ich ca. die Hälfte rausgesetzt, da waren viele, d.h. wenn mir da was abfriert, hab ich noch welche zum Nachsetzen...

Liebe Grüße,
Ilona


29.04.2010, 09:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Liebe Ilona,

Kopfsalat kannst Du wieder ab August säen. Die Tage verkürzen sich dann wieder, so dass in der 2. Jahreshälfte keine Schießer mehr zu erwarten sind. Die Pflanzen brauchen dann ab Oktober nur einen Kälteschutz, weniger wegen Erfrierungen, die meisten Salatsorten halten einiges an Frost aus. Der Schutz vor Kälte kann z. B. aus Frostschutzhauben bestehen und soll bewirken, dass die Pflanzen vor dem Winter noch die Kopfbildung schaffen. Sie bleiben sonst bei niedrigen Temperaturen regelrecht stecken.

Es fällt mir etwas schwer, mich in das Wetter in Österreich hinein zu versetzen. Ich weiß nicht, wie weit die Eismänner nach Süden vordringen. Bei uns in Brandenburg rechne ich dieses Jahr mit den Eisheiligen. Es deutet sich an, dass sie bereits Anfang statt Mitte Mai kommen. Ich würde Zucchini nicht vor dem 13. Mai rauspflanzen.

_________________
www.sonnengaertnerei.de


29.04.2010, 19:30
Profil Website besuchen

Registriert: 22.01.2008, 17:05
Beiträge: 59
Wohnort: Österreich
Lieber Andreas!
Vielen Dank, daß Du immer so nett und hilfreich antwortest, das ich wirklich sehr freundlich von Dir!
Liebe Grüße,
Ilona


11.05.2010, 16:15
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Danke Ilona!

Ich glaube jetzt Frostentwarnung geben zu können. Auch wenn es am Wochenende noch mal kühl werden soll, die klassische Eisheiligentür (nördliche Luftsrömung ploaren Ursprungs) hat sich gestern geschlossen. Den diesjährigen Mai empfinde ich überhaupt als gut, ganz nach dem Motto: Mai kühl und nass füllt dem Bauern Scheun und Fass.

_________________
www.sonnengaertnerei.de


12.05.2010, 23:31
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de