Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Grüße von Wohnwald Pionier Rudolf Doernach 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
heute bekam ich eine email von Rudolf Doernach, nachdem die Tage ein Weidenbauwerkbastler uns mit einem Weidendoppelwand-Patent überraschte. Der Patentbastler hat von allen Naturbau-Kollegen Gegenwind bekommen da wir keine Patente auf Leben und lebende Konstruktionen haben wollen. Jetzt kam zum Thema auch ein Kommentar von Rudolf. In der email schreibt er auch von Anastasia!

Rudolf Doernach ist einer der ganz besonderen Pioniere in Richtung Leben in und mit der Natur. Er hat viele Bücher geschrieben und mich seit über 20 Jahren inspiriert.

Hier die email von Rudolf:

Zitat:
Salud & Salve DEN fREUNDEN UND  fEINDEN
,,,,, nach reichlich  vielen Frankenstein´schen Suchspielen und
hoffnungsgeilen
Patenten für  Weidenbauten wünsche ich den Patentanwälten wenig Gutes  für
die Mitfinanzierung der  vielen Kriege in denen diedummen Teutonen schon  
wieder
verwickelt  sind.
Zu den  Doppelwand-Weidensystemen: Ich persönlich setze in Zukunft lieber  
auf
Solarspeicherkleidung  und ein Versorgungs/Entsorgungsystem wie  ansatzweise
in "Naturwerkstatt" und  "Handbuch für bessere Zeiten" beschrieben, das
übrigens
östlich von unserem  Wohlstand-Elend zur Zeit eine Renaissance erlebt..
MIR ist um mein  fröhliches Herz wohler bei der Botschaft von Anastasia,  
die
nackt und barfuß durch  die Taiga braust, bei den Zirbelkiefer-Eichhörnchen
zur Schule geht und sich  von deren Vorratwirtschaft nährt. Gar nicht
gefällt mir,
daß sie sich von einem  ruuuusischen Liebhaber in die Brust beißen läßt,
obwohl
sie ihm zuvor alle  Weisheit der Wohnwälder verraten hat.
Trotzedem: Auch wenn der  kleine, dicke Claasen jetzt SOLAR MILLENIUM in der
Sahara managt um dort  den letzten arabischen Petrodollar abzusaugen und
unsere hiesigen  Hockschulblödlinge statt Erdwärme nur Erdbeben hinkriegen  
-
lasset uns unter der  Aufsicht von Nonne Schawan fröhlich anstimmen:    
      Aufklärung zeugt Verwirrung -  Wissenschaft mindert WiLLenschaft.
Zum Schluß noch einige  Takte zur "druidischen-Germanischen-anthroposo-
fischen -biosophischen  ......Medizin: Dazu würde ich sehr gerne VIEL
Positives
berichten und den vielen  Borderline-Gaunern contern, aber jetzt fliegt hier
gerade Besuch  ein.......also bis zum nächsten Mal.....Worte sind ohnehin
Schall und  Rauch.
Bis bald
Euer Lieblinx Rudolf IV  von Wildberg mit Grüßen vom Wohnwald und unseren
vielen  Wildschweinchen.


Anmerkung zu Claasen.
Anmerkung zu Schawan.

Ein besonders empfehlenswertes Buch von Rudolf ist meines Erachtens:
"Pflanzenhäuser, Biotektur, Leben im Naturklima"
zu finden in Antiquariaten http://www.eurobuch.com


18.12.2009, 11:45
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2006, 17:44
Beiträge: 134
Beitrag 
Hallo, Konstantin!
Ich kann es verstehen wenn du es toll findest dass dein Freund über Anastasia schreibt. Dabei finde ich es gar nicht so toll was er über sie schreibt.
Vielleicht sollte deine private Post privat bleiben. :wink:


18.12.2009, 12:40
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Hallo Blümchen,

es ist keine private Post an mich, er hat es parallel auch an die Zeitschrift "Die Zeit" gesendet, es ist daher ein öffentlicher Brief.

Ich will es gar nicht bewerten was er über Anastasia schreibt. Mich freut es, daß die Bücher auch bei ihm angekommen sind und er es erwähnenswert findet in einem Rundbrief dies anzusprechen.

Wenn ich es jedoch bewerten will, dann habe ich den Eindruck, daß er sehr positiv angetan ist von ihrem Wirken, jedoch versteht er nicht den gesamtem Zusammenhang.

Viele Grüße
Konstantin


18.12.2009, 16:42
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2006, 17:44
Beiträge: 134
Beitrag 
Ich kann es nicht verstehen, dass du dafon so angetan bist, dass jemand die Bücher gelesen hat und nicht den gesamtem Zusammenhang verstanden hat. Ich finde es sehr schade.


18.12.2009, 19:43
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Hallo Blümchen,

es kann doch sein, daß ihm nur ein paar Kapitel in Kopie gegeben wurden. Außerdem ist Rudolf ein sehr spezieller, gern provozierender Lehrmeister den man meist erst nach Jahren zu schätzen weiß - wenn denn überhaupt. Er regt gern an zum Selberdenken anstatt zum Nachplappern.

Ich verstehe allerdings nicht wirklich was Du nicht so toll findest an dem was er über Anastasia schreibt. Ich finde in seinen Worten viel Lob und Anerkennung. Daß es ihm nicht gefällt, daß sie sich in die Brust hat beißen lassen stört Dich? Oder was mißfällt Dir?

Er schreibt doch: "MIR ist um mein fröhliches Herz wohler bei der Botschaft von Anastasia, die nackt und barfuß durch die Taiga braust, bei den Zirbelkiefer-Eichhörnchen zur Schule geht und sich von deren Vorratwirtschaft nährt."

Ich finde diese Formulierung sehr wohlwollend geschrieben. Mich nennt Rudolf seit über 15 Jahren den Frankensteinschen Bäumequäler. Na und. Ich kann drüber Lachen. Rudolf ist mitrlerweile wohl über 80 Jahre alt und ich weiß nicht wielange er noch lebt. Laut Aussage eines Freundes war er unlängst sehr krank. Allerdings vergeht "Unkraut" nicht so schnell... Von sich sagte er mal, daß er eine knorrige alte Eiche mit menschlichem Wellenmuster sei.

Erklär mir doch bitte was Dir nicht gefällt.

Viele Grüße
Konstantin


18.12.2009, 20:04
Profil Website besuchen

Registriert: 25.04.2008, 23:50
Beiträge: 466
Wohnort: Thannhausen
Beitrag 
Auf mich wirkt der Brief weder verbittert noch halbgar. Er zeigt mir persönlich eher, dass der Schreiber mit viel Humor an viele Dinge heran geht. Ich sehe auch in den Aussagen über Anastasia nichts Negatives. Er hat ja keine Inhaltsbeschreibung ihrer Aussagen gemacht. Seine Aussage zeigt mir, dass er sich an Menschen wendet, die Anastasia eh kennen. Das gilt für alle seine Aussagen: Sie wenden sich an Menschen die über das, was er ausdrückt Bescheid wissen.
Und dass er ein Anhänger der Neuen Medizin ist, sagen mir seine Worte auch. Ich denke, lieber Fernwärme, dass Du auch weißt, wer Borderline Gauner und Weltverschwörer sind, oder?

Für mich kam der Brief rüber wie ein frischer Wind. Aber so ist es eben. Jeder geht in Resonanz auf Aussagen, abhängig von seinen eigenen vorherigen Erfahrungen. :D

Liebe Grüße
Christa

_________________
Der wedische Weg ist der Weg der Mitte


19.12.2009, 12:19
Profil Website besuchen

Registriert: 14.08.2009, 23:14
Beiträge: 28
Wohnort: Voreifel
Beitrag 
ich hab es mir abgewöhnt, mich immer gleich zurück zu ziehen, wenn jemand sich anders äußert als ich (das annehmbar finde). ich freu mich, wenn es menschen gibt, die etwas machen, um die zerstörung unseres planeten abzuwenden. so einer ist er doch wohl. oder? das zählt.


19.12.2009, 18:04
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 7 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TESLA und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de