Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Gute und böse Mächte 
Autor Nachricht

Registriert: 25.04.2008, 23:50
Beiträge: 466
Wohnort: Thannhausen
Noch einmal zu den Worten.
Ich denke, dass es keinen hier gibt, der seine Gedanken inzwischen so weit bereinigt hat, dass er niemals etwas über andere denkt, was nicht in Ordnung ist. Und ich glaube auch nicht, dass alle Menschen, die von Anastasias Ideen bewegt sind, niemals Worte aussprechen, die einen anderen Menschen verletzen könnten.
Alle Menschen sind geprägt von ihrer Vergangenheit, von ihrem Umfeld und von dem, was sie tun.
Von Alfons weiß ich, dass er zum Beispiel für eine lokale Zeitung schreibt und dass er sehr häufig durch seine Worte und Kolumnen kommunale Politiker und Entscheidungsträger zum Nachdenken angeregt und zu anderem Handeln gebracht hat. Das schafft man nicht nur mit Worten, die niemals Jemandem auf die Füße treten.
Alfons schreibt auch "Willis wahre Weisheiten" im GartenWEden. Mir gefällt auch nicht jedes Wort, was er benutzt, aber ich sehe, was er mit seinen Worten schon alles erreicht hat.

Einige hier im Forum wurden gesperrt, oder haben sich zurück gezogen, weil andere sich über ihre etwas drastischeren Worte beschwerten. Und es waren meist Menschen, vor deren Tun ich Hochachtung habe. Mir fallen da als Beispiele Freewilly, Neuer Baldur und Thomas Patock ein. Alle diese Menschen sind von den Ideen Anastasias durchdrungen und, was sie von vielen unterscheidet: sie handeln danach. Auch wenn ich nicht mit allen Vorstellungen und Ideen, die diese Menschen haben, einer Meinung bin und mir nicht alle Worte gefallen, die sie benutzen, so erkenne ich das sehr hoch an, was sie tun und das gegen jeden Sturm der ihnen entgegen bläst.

Es gibt viele Menschen, gerade in der Esoterikszene, die süß sprechen, aber Wölfe im Schafpelz sind.
Jesus warnte davor schon vor zweitausend Jahren:
"Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie sehen zwar aus wie Schafe, die zur Herde gehören, in Wirklichkeit sind es Wölfe, die auf Raub aus sind. Ihr erkennt sie an dem, was sie tun!
Von Dornengestrüpp kann man keine Weintrauben pflücken und von Disteln keine Feigen." (Matth.7,15-16)
Und weiter:
"An ihren Früchten könnt ihr die falschen Propheten erkennen." (Matth.7,20)

Vielleicht sollten wir die allzu große Empfindlichkeit ablegen und nach all unseren Gemeinsamkeiten schauen. Wir haben doch ein gemeinsames Ziel - oder?

_________________
Der wedische Weg ist der Weg der Mitte


04.08.2010, 04:42
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Liebe Christa,

ich danke Dir für Deine Worte, denen ich mich voll und ganz anschließe. Besonders nachdenkenswert finde ich, dass mit schlechten Nachrichten das böse genährt wird. Da bekommt die Flut an schlechten Nachrichten eine Bedeutung, auf die ich noch nicht gekommen war.
Die Schwierigkeit, die ich bei all dem und auch hier sehe: Es ist eine Sache, über das Böse - das nun mal durch die menschliche Erkenntnis und dem Glauben daran da ist - neutral zu reden, und eine andere Sache, davon persönlich tief erschüttert und betroffen zu sein, so betroffen, dass einem die Neutralität eines anderen dem Bösen gegenüber unerträglich erscheint.
Die Frage, die ich mir dabei stellen muss: Wie weit kann ich die betreffenden Menschen dabei Verantwortung zutrauen, für sich und gemeinsam die für sie richtige Wahrheit heraus zu finden? Ab wann wird persönlich so verletzend, dass ich als Moderator eingreifen sollte. Verletzungen können ja mitunter auch heilsam sein.
Insofern bin ich hier selbst im Lernprozess.

Deshalb noch ein paar Worte an Alfons:
Da ich Deine Arbeiten nun mittlerweile in den letzten 2 Jahren immer mehr kennen und schätzen gelernt habe, würde ich es als Verlust sehen, wenn Du Dich auch aus diesem Forum zurückziehen solltest. Denn ich weiß um Dein Potenzial.

Also ich werde hier in der nächsten Zeit lernen, etwas mehr Streit aushalten. Zumal das Thema hier ja gerade mal erst angerissen ist und noch einiges hergeben kann.

Nachdenkliche Grüße
von Andreas

_________________
www.sonnengaertnerei.de


04.08.2010, 08:56
Profil Website besuchen

Registriert: 25.04.2008, 23:50
Beiträge: 466
Wohnort: Thannhausen
Ja, lieber Andreas, es ist ein Thema, was uns alle weiter bringen kann.
Ich verstehe auch Menschen, die aus einer persönlichen Betroffenheit heraus entsprechend empfindlich reagieren. Für die ist vieles schwer zu ertragen. Deshalb halte ich die Arbeit an uns selber für so wichtig. Ich habe vor längerer Zeit einmal begonnen, immer dann, wenn ich betroffen oder auch hart auf Aussagen Anderer reagierte, mich selber zu fragen: "Warum hast Du das jetzt getan?" oder: "Warum hast Du jetzt so reagiert?" Und was dabei heraus kam war meist sehr interessant. Reagiere ich betroffen, dann hat das meist etwas mit mir zu tun.

Ich habe gestern selber auf eine heftige Aussage einer lieben Bekannten mit Betroffenheit reagiert. Ich hatte das Gefühl, dass sie eine Aussage von mir nicht begreifen will und mich extra provoziert. Beim späteren Nachdenken darüber, kam mir der Gedanke, dass sie für meine Worte einfach nicht offen war, weil sie andere Probleme hatte (von denen ich weiß). Außerdem dachte ich dann noch, dass ich nicht unbedingt immer verstanden werden muss, denn jeder von uns hat andere Erfahrungen und Einsichten. Wir sollten nicht zu viel von anderen Menschen erwarten, wenn wir nicht wissen, was sie zur Zeit alles erleben oder erleiden. Wer kennt hier im Forum schon wen und weiß, was wen hier belastet?

Ich hatte zum Glück Kinder, die sehr früh begannen, alle meiner gefällten Entscheidungen, die ihnen nicht gefielen, zu hinterfragen. Dadurch musste ich selber stets über meine Entscheidungen nachdenken. Häufig kam ich zu dem Schluss, dass viele meiner Entscheidungen durch die Erwartungen meines Umfeldes geprägt wurden, oder einfach aus Bequemlichkeit getroffen wurden und ich nahm sie dann zurück. Kinder helfen uns mehr als wir uns vorstellen können - ich bin meinen Kindern dankbar dafür. Und - Kinder sagen alles so, wie sie es denken, ohne darüber nachzudenken, ob ein Wort nun passt oder nicht.

_________________
Der wedische Weg ist der Weg der Mitte


04.08.2010, 10:10
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Hallo Christa, Alfons, katitzi und auch alle anderen,

ich habe heute im Garten über die Aufgaben eines Moderators nachgedacht. Dabei wurde mir klar, dass eine der Hauptaufgaben darin besteht, die Gedanken fließen zu lassen. Und wenn die Gedanken durch Worte, gegenseitige Vorwürfe u. ä. ins Stocken kommen, ist der Moderator gefragt, die Gedanken wieder hin zum Fluss zu lenken.
Ich denke, dass die Löschung von verletzenden Worten das allerletzte Mittel der Moderation ist, welches möglichst gar nicht angewendet werden sollte. Ähnlich sehe ich es auch mit der Androhung dieser Maßnahme. Indem ich diese Worte geschrieben hatte, sagte ich: Stop, so nicht weiter!
Damit habe ich den Gedankenfluss ausgebremst, weil er aus meiner Wahrnehmung in eine falsche Richtung ging. Allerdings habe ich damit allen die Möglichkeit genommen, selbst noch die Gedanken wieder zum Fließen zu bringen.

Das bedeutet ganz klar: Meine Worte waren unangemessen und verfrüht.

Ich bitte deshalb hiermit alle, die sich von mir ausgebremst gefühlt haben, in aller Form um Entschuldigung!


Es wird Teil meines Lernprozesses, die Diskussionen in die passende Richtung zu lenken, ohne dabei Äußerungen zu kritisieren. Und meine Sicht ist dabei ja auch immer subjektiv.
Also schaun wir mal: Auf fließende Gedanken und Erkenntnisse.

Viele Grüße
von Andreas

_________________
www.sonnengaertnerei.de


04.08.2010, 15:01
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de