Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Über Sinn und Unsinn von einem Siedlungsverein 
Autor Nachricht

Registriert: 19.07.2008, 08:15
Beiträge: 25
Wohnort: Bad Münder / die ganze Welt
Beitrag 
wir haben gestern mit meinem Liebsten im Extra einen leckeren Brotaufstrich gefunden, passend zum Sonntagsfrühstück. allerdings Limited Edition.
von Brunch, Adam und Eva. wir haben Eva genommen, weil Adam mit Kochschinken war. der Frischkäse war sooo was von lecker, hab noch nie so was leckeres gegessen! Feige mit einer leichten Nussnote.
mmmmmh...und Fernwärme, danke fürs Ketchup! :D

_________________
Ich bin Gott. und du auch! ;-)


14.09.2008, 17:26
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Hallo Michael,

ich weiss ja nicht ob Du nicht kapieren willst oder nicht kapieren kannst.
In Deinem Text finde ich viele Behauptungen, angebliche "Wahrheiten" und Beleidigungen.
Mein Eindruck ist, dass Du nicht unterscheiden kannst zwischen Deiner ganz persönlichen Wahrnehmung und der Ganzheit. Wenn Du meinst, dass dass was für Dich richtig ist, automatisch für alle gilt bist Du (meiner Meinung nach) auf dem ideologischen Holzweg.

Zitat:
Für diesen Sachverhalt sind die materiellen Dimensionen, die Konstantin anführt gar nicht ausschlaggebend


Da könnte ich ja auch schreiben: "Für das Leben in der Materie sind die geistigen Ausführungen von Michael nicht ausschlaggebend..."

Ich bitte Dich DRINGENDS:

schreibe in der ICH-Form!!!

Schreibe von DEINEN Empfindungen und NICHT in Verallgemeinerungen!

Viele Grüße
Konstantin


14.09.2008, 19:37
Profil Website besuchen

Registriert: 19.07.2008, 08:15
Beiträge: 25
Wohnort: Bad Münder / die ganze Welt
Beitrag 
Спасибо Костя.

_________________
Ich bin Gott. und du auch! ;-)


16.09.2008, 17:16
Profil

Registriert: 15.01.2008, 12:06
Beiträge: 37
Beitrag 
Hallo Konstantin

Wie ich Dir bereits dargelegt habe, sind die Fakten, die ich dargelegt habe, gesetzmäßige Begebenheiten, die mit einem Ich nur insoweit etwas zu tun haben, dass ich als erkennender sie wirklich auch ins Bewusstsein aufnehme und somit ins Leben integriere.

Die Fakten, die Du dargelegt hast, sind ja genauso Gesetzmäßigkeiten, die für alle Lebewesen in der materiellen Welt gelten, also für mich und Dich, weshalb bei der Darlegung dieser Fakten die Ichform wirklich nur die Bedeutung hat, dass ich sie als forschende Persönlichkeit erkenne und auch verstehe.

Du hast geschrieben von Gesetzmäßigkeiten in dieser materiellen Welt. - Im Gegensatz dazu habe ich ausdrücklich von der transzendenten Welt gesprochen, in die jede Persönlichkeit eintaucht, wenn der Mensch einschläft und im Normalfall diesen Schlaf bewusstlos durchlebt.

Dies ist also eine Welt, die dem narmalen Bewusstsein des Menschen hier auf der Erde entzogen ist. Aus diesem Grunde kann man sie auch negieren und behaupten, dass es diese Welt gar nicht gibt, was ja durchaus von verschiedenen Persönlichkeiten versucht wird.

Streng wissenschaftlich ist dies aber heute nicht mehr möglich, weil die Geisteswissenschaft in sehr breiter weise ihre Forschungen veröffentlicht hat, so dass es jedem gesunden Menschen möglich ist, die subtilen Bindeglieder zur geistigen Welt zu erforschen.

- - - - - - - -

Zum Gottesbegriff sage ich Dir folgendes:

Der Gottesbegiff selbst ist eine der größten Wertungen überhaupt. - Ich will ja gar nicht bestreiten, dass Deine Schlussfolgerungen nicht irgendwo auch seine Richtigkeit hätten, weil jeder ernsthafte Theologe alles Seiende schlussendlich auf eine alles umfassende Persönlichkeit bezieht.

Auch die Geisteswissenschaft kennt selbstverständlich diesen Sachverhalt.

Nach Deinen Ausführungen über die Bienen schreibst Du: "Genauso erlebe ich die Natur: Jeder an seinem Platz." ...

Wenn dem wirklich so wäre, dass alles nach dem "göttlichen Plan" - spreche ich das auch in Deinem Sinne - an seinem richtigen Platz wäre, ja dann müsste ich Dir ja wohl recht geben.

Da dem aber ja doch offensichtlich in unserem täglichen Leben nicht so ist, da wir ja doch, wenn wir nicht gerade blind sind, auch einige Schlechtigkeiten erleben müssen, so kann es ja wohl nicht gerade richtig sein, zu behaupten, alles befinde sich am rechten Platz.

Ein sehr großes Forschungsgebiet der Geisteswissenschaft beschäftigt sich ausschließlich mit dieser Problematik.

Steht der Räuber wirklich mit seinen Handlungen am richtigen "Platz"? - Stehen die Tiere wirklich alle gottgewollt am richtigen "Platz"? Stehen die Menschen wirklich alle gottgewollt an ihrem richtigen "Platz"?

Nein Konstantin, dem ist eben hier auf der Erde bei weitem nicht so! - Eigentlich glaube ich ja auch nicht, dass Du das im Ernste wirklich glaubst, denn sonst müsstest Du ja nicht von einem Paradies träumen, sondern dieses wäre hier und jetzt Wirklichkeit.

Ich lebe in der schönen und wirklich hochzivilisierten Schweiz, wo, wie Du vielleicht gehört hast, es unter unseren Vorfahren ein solches Freiheitsbewusstsein gab, dass man alle Vögte, die einem die Freiheit nehmen wollten, aus dem Lande jagte.
Ich lebe also bereits an einem Ort, der doch einige für ein Paradies halten! - Ich kann dies alles aus allernächster Begebenheit studieren. - Eine Unsumme von Menschen halten die Schweiz für ein Paradies, gehen völlig im materiellen Leben auf, geht etwas kaputt, so wird es schnellstens wieder repariert. Wunderbar! Die Bauern werden speziell entlöhnt, dass sie die ganze Landschaft zu einem prächtigen Park gestallten. - Wunderbar, - - nur verarmen die Menschen dabei seelisch, gehen ganz auf im Materiellen.

Ist also dieses "Paradies" hier auf Erden am richtigen Ort? - Viel mehr als dieses Paradies schätze ich aber die geistige Freiheit, die sich unsere Vorfahren erkämpft haben, die es uns Schweizern noch erlauben, einem anderen Schweizer, "Dummkopf" zu sagen, und wir nicht angehalten werden, unwahr im geistigen Leben zu werden. Ein Dummkopf wird ja wohl ein Dummkopf sein, auch wenn dieser Dummkopf erst 12 Jahre alt ist? Oder meinst Du etwa nicht, und ist dann die Bezeichnung nicht am richtigen "Platz"?

Wo keine Logik ist, da ist ja wohl Dummheit. Der Begriff "Gott" oder besser "Gottheit" wurde von unseren Vorfahren als ein Inbegriff von Heiligkeit und Reinheit verehrt, dass es schlichtweg undenkbar ist, ihn für etwas menschliches zu gebrauchen. Das schließt nicht aus, dass der Mensch nicht göttliche Veranlagung hätte, oder dass nicht Götter durch ihn wirken könnten.

In den alten Mysterien Griechenlands wurde ein alles überragender Leitspruch verehrt: Mensch! Erkenne dich selbst! - Dieses: Sich selbst erkennen! - Es wird diese unverbesserlichen Menschen schon zur Vernunft bringen.

Allerdings, das muss ich Dir gestehen, wusste ich nicht, dass ich an ein Kind schrieb, weil ich das Alter nicht beachtete. Hätte ich das Alter im Bewusstsein gehabt, so hätte ich mein Schreiben dem Alter angepasst. - Da nun dieses Kind unverbesserlich ist, werde ich mich auch nicht entschuldigen.

Eigentlich bin ich persönlich der Meinung, dass Dummheit als solche beim Menschen am falschen Platz ist. - Nun hast Du meine Ausführungen als dumm bezeichnet, also kann ja gewiss nicht beides wahr sein! - Wir haben also bereits wieder eine Wertung, die Du aber selber getan hast - gegen Deine Überzeugung?

Gruss von Michael


16.09.2008, 21:55
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Hallo Michael,

bei allem Respekt, dass Du überhaupt antwortest, glaube ich, dass Du noch keinen Funken von dem verstanden hast was ich meine. Ich habe sogar den Eindruck, dass Du die Anastasia Bücher noch nicht gelesen hast. Wenn Doch, dann hast Du anscheinend nur das herausgelesen wass zu Deiner voreingenommenen Ideologie passt.

Ich habe nicht von materiellen Fakten geschrieben sondern nur und ausschliesslich von meiner Wahrnehmung, meiner Weltsicht. Wenn diese Weltsicht mit denen anderer übereinstimmt - gut. Wenn nicht - umso besser! Dann kann ich lernen, dass es Menschen gibt, die die welt anders sehen als ich.

Deine Worte erwecken in mir den Eindruck, dass Du tatsächlich daran glaubst, dass es sogenannte "Gesetzmäßigkeiten" gibt (materielle und geistige). Und dass man entweder diese sogenannten "Fakten" kennt bzw. anerkennt oder eben nicht. Unabhängig davon ob man sie anerkennt oder nicht bestehen laut Deiner Weltsicht die Fakten aber trotzdem.
Verstehe ich Dich richtig?

Sollte dies so sein, dann kann ich deinen GLAUBEN akzeptieren. Ich kenne aus eigener Erfahrung, dass dieser Glaube energieeffizient ist weil man nicht alles dauernd hinterfragt. Zu meinen zu wissen wie die Welt funktioniert kann helfen Ruhe und Frieden in Hirn und Herz zu finden. Im besonderen für geistig faule Menschen scheint es sehr attraktiv zu sein davon auszugehen, dass es "Gesetzmässigkeiten" gibt die man erkennen und anerkennen kann.

Jedoch verbiete ich Dir als Administrator dieses Forums Deine Weltsicht / Deinen Glauben anderen aufzudrücken. Ich akzeptiere andere Weltsichten aber ich akzeptiere keine Missionierungen.

Ich weiss nicht warum Du wiederholt von "Geistes-Wissenschaft" schreibst. Hast Du in dieser Richtung etwas studiert? Womöglich zu viel gelesen?
Ich gehöre nicht zu den Glaubensanhängern der Wissenschaft. Diese Sekte gefällt mir ganz und gar nicht.

Im übrigen bin ich der festen Überzeugung, dass alles, aber auch wirklich alles, auch alle Menschen, immer an der richtigen Stelle ist/sind. Das Paradies ist hier und heute schon längst da. Na klar was denn sonst??
Jede Anstrengung ist eine sinnlose nutzlose Mühe.
Dies ist keine Ironie sondern meine persönliche Überzeugung. Allerdings habe ich keinerlei Interesse daran, dass Du dies auch so glaubst.

Was willst Du eigentlich mit diesem komischen Satz:
Zitat:
Da nun dieses Kind unverbesserlich ist, werde ich mich auch nicht entschuldigen.


Nach meinen, ganz persönlichen Empfindungen ist es völlig unmöglich, dass Du Dich bei Eva entschuldigen kannst. Es erscheint mir ausschliesslich möglich, dass Du bei ihr um Entschuldigung BITTEST!

Aber dies kannst Du wegen mir auch sein lassen. Ich vermute, sie nimmt Dich gar nicht ernst.

Viele Grüße
Konstantin


16.09.2008, 23:28
Profil Website besuchen
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Konstantin hat geschrieben:
Im besonderen für geistig faule Menschen scheint es sehr attraktiv zu sein davon auszugehen, dass es "Gesetzmässigkeiten" gibt die man erkennen und anerkennen kann.


Ich zitiere mal meine eigenen Worte.
Per PN erreichte mich der Hinweis dass die Forenregeln doch auch für mich gelten. Und mit dem obigen Satz hätte ich doch wohl die Regeln überschritten (Beleidigung von Michael).

(der Absender war nicht Michael)

Anstatt wie gewünscht den Satz zurück zu nehmen will ich ihn näher erläutern. Mit dem Satz habe ich eine persönliche Wahrnehmung geschrieben und keine einzige Person direkt benannt und beleidigt. Der Begriff "faul" ist auch nicht generell eine Beleidigung. Es ist eine Beschreibung eines Zustandes / einer Einstellung. Und gerade als Permakultur-Gärtner, der immer wieder überlegt welche Handlung weggelassen werden kann, kenne ich den Vorwurf zu genüge, dass ich doch ein fauler Gärtner sei :)

Ich kenne auch geistig sehr wache Menschen, die nach Gesetzmäßigkeiten schauen, diese erkennen wollen. Von diesen wachen Menschen erlebe ich jedoch generell eine Wortwahl die ihre Akzeptanz gegenüber Andersdenkenden auch ausdrückt.

Wenn ich jemanden von "Fakten" und "Gesetzmäßigkeiten" reden höre in schulmeisterhaften Formulierungen, dann sträubt sich in mir was.
Vielleicht liegt das daran, dass ich ein Schul-Lehrer-Trauma habe.

Die Formulierungen von Michael wären für mich sehr gern gesehen sofern VORHER jemand ihn gebeten hätte: Bring mir bei was Du erkannt hast.
In der Rubrik "Erfahrungsaustausch" wünsche ich mir einen Austausch auf gleicher Ebene und nicht Worte die "von oben herab" kommen.

Zu dem Thema gibt es im übrigen ein Buch "Ich bin ok, Du bist ok".

Liebe Grüße
Konstantin


17.09.2008, 01:03
Profil Website besuchen

Registriert: 21.01.2009, 13:56
Beiträge: 1
Wohnort: saalfelden am steinernen meer
Beitrag 
hallo liebe freunde von anastasia
ich habe erst vor kurzem begonnen die bücher von megre zu lesen.
ich habe aber sofort erkannt ich lese nicht nur ein Buch, sondern jemand hat das was ich fühle, immer suchte und nicht wußte wie ich es sagen soll einfach niedergeschrieben. ich bin von ganzem herzen und darüber hinaus der überzeugung das hier über die wahrheit und nichts als die wahrheit gesprochen wird. also seit nicht enttäuscht wenn wir nicht alles auf anhieb richtig machen. viele von uns befinden sich noch im zustand des erwachens und es mit den worten von anastasia abzuschliesen kann ich nur sagen
"die reine absicht ist der wichtigste begleiter für uns"
in liebe elfe

_________________
friede und ein ewiges leben


21.01.2009, 14:09
Profil

Registriert: 17.08.2008, 10:53
Beiträge: 214
Wohnort: Krefeld
Beitrag 
Eine Tat was hat fast zur Weltkatastrophe geführt war- Versuchung von ,,FÜHRUNG“ gemeinschaftliche Denken zu unterdrücken, für EIGENE Interesse diese Energie lenken und durch das alleinige recht auf GOTT aufbauen.
Manche unsere ,,Führer“ geblendet von MACHT GEFÜLL fühlen sich wie GOTT.
Will ich von so was geführt zu werden, oder suche meine EIGENE WEG?
Eigener Landsitz zeigt wer von uns hat Recht.
Wer darf Landsiedlung verwalten? Wie sehe ich ist er für diese Aufgabe gewachsen?
Ich schaue seinen Landsitz .Und ich fühle seine Absichten.
Verwalter muss nicht Führer oder Diener sein.
Er muss einfach Mensch mit Verantwortung für Gemeinschaftliche Raum sein und diese Verantwortung tragen zu wollen. Wie gut seine Absichten zeigt – sein Landsitz. Und Landsiedlung.
Wen Jemand sagt er kann für größeres Gemeinschaftliche Raum verantworten schaue seine Landsiedlung und seine Landsitz und so weiter.VIKTOR


01.03.2009, 08:33
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de