Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Anastasia Kindergarten 
Autor Nachricht

Registriert: 07.03.2008, 13:54
Beiträge: 9
Wohnort: Düsseldorf
Ihr Lieben,

mehr und mehr entsteht in mir das Gefühl einen Anastasia Naturkindergarten, im Idealfall mit anschließendem Schulkonzept zur Blüte zu bringen. Zumindest, solange sich die Landsitze noch nicht so schnell manifestieren können. Es ist aus meiner Sicht eine Chance für unsere Kinder.

Vielleicht gibt es ja bereits im Forum Konzepte, Modelle, Erfahrungen etc. dazu?

Freu mich über jede Nachricht.

In Liebe
Sunny



:)

_________________
...Das Leben ist ein Liebesgeschenk...


06.01.2009, 17:29
Profil

Registriert: 07.01.2009, 09:38
Beiträge: 21
Wohnort: Im Bergischen
Beitrag 
Hallo Sunny, ich finde Deine Idee interessant. Ich kenne mich damit leider nicht aus. Es gibt ja Waldkindergärten mit unterschiedlichen Konzepten. Mich würde interessieren, wie Du Dir einen Naturkindergarten nach Anastasia vorstellen würdest. Willst Du Tiere mit einbeziehen? Und die Betreuung müsste dann ja sehr extensiv gestaltet werden. Letztendlich habe ich aus den bis jetzt gelesenen Büchern heraus verstanden, dass Anastasia selbst Betreuung durch Dritte nicht ideal findet. Insofern wäre ein Kindergarten an sich, egal wie sehr er in der Natur stattfindet, doch sowieso ein eher schlechter Kompromiss, oder?
Das mit dem anschließenden Schulkonzept dürfte in Deutschland auch nicht gerade leichter werden. Ich wäre die Erste, die sich freuen würde. Ich habe zwei Kinder, denen ich nichts mehr wünschen würde, als eine Schule, in der sie mehr Wesentliches lernen könnten. Erzähl doch mal, vielleicht hast Du Dich ja schon informiert, inwie weit man die Bürokratie hier beugen kann. Wie weit man sich von den vorgegebenen Schulplänen entfernen darf.

Einen lieben Gruß an alle
Lejana

_________________
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?
Ernst R. Hauschka


07.01.2009, 09:55
Profil

Registriert: 07.03.2008, 13:54
Beiträge: 9
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag 
Liebe Lejana,

wie gesagt, es ist zunächst ein Gefühl,
und ich wollte es einmal in den Raum stellen,
da sicher schon einige von uns derartige
Vorstellungen empfinden und vielleicht bereits
intensiv informiert sind.

Mit der Fremdbetreuung hast du völlig Recht.
Würde mir auch wünschen jede Stunde mit
meinem Sohn Julius verbringen zu können,
der Ende Januar 3 Jahre wird.

Doch in dem momentanen Leben bin ich leider
in der Situation noch arbeiten zu müssen
(immerhin Teilzeit). Aber die Zeit wird kommen,
in der ich mich hauptsächlich meiner Familie,
Anastasia und dem Yoga widmen kann.
Es sind die Situationen, in denen wir zumindest
noch übergangsweise leben, doch es ist eine so
spannende Zeit...

Was uns betrifft, wir leben leider nicht auf
dem Lande, zwar auch schön, aber in Düsseldorf
(immerhin in Nähe es Waldes:).
Der Bedarf an Waldkindergartenplätzen
(wenn überhaupt die einzige Alternative für uns),
ist so groß, mit langer Warteliste, und auf dieser
stehen wir leider auch:(
Nun ja...

Was das Schulkonzept angeht, es gibt doch auch
andere Privatschulen in Deutschland, dann sollte
es doch auch vielleicht so etwas wie eine private
Naturschule geben können???
Was ich zukünftig an Infos dazu herausfinde oder
erhalte, werde ich euch wissen lassen.

Im Idealfall finden wir unsere Landsitze ja in
naher Zukunft, wie ich von Herzen wünsche und
hoffe, dann geht es eh nicht mehr um eine
Übergangslösung:))

Viele liebe Herzenswünsche an euch Anastasia
Freunde, an alle Menschen, alle Lebewesen -
überall auf der Welt

Sunny

_________________
...Das Leben ist ein Liebesgeschenk...


08.01.2009, 00:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Beitrag 
Liebe Sunny,

ich finde die Idee mit dem Anastasia-Naturkindergarten toll! Natürlich wäre eine weiterführende Schule nach wedischem Vorbild danach am optimalsten für die Kinder. Aber wenn das noch nicht gleich was wird, solltest Du Deine Idee weiterdenken und Mitstreiter gewinnen.
Das Geniale daran ist:
In diesem wedischen Naturkindergarten könnt Ihr den Keim, der in jedem Kind bereits gelegt ist, zum Wachsen bringen. Auch die kleinsten Kinder bzw. gerade sie nehmen aus der Natur mehr auf, als viele ahnen. Diese Jahre bis zur Schulpflicht können zu einem Fundament für ihr ganzes Leben sein. Das kann ihnen auch unser Schulsystem nicht mehr nehmen, es kann diese kindlichen Erfahrungen maximal zeitweise überdecken aber niemals mehr auslöschen. Ich glaube, dass die Kinder in einem wedischen Naturkindergarten so viel lernen, dass sie den späteren Schulstoff kritischer aufnehmen, als andere Kinder.
Wichtig finde ich dabei, dass die Kinder im Kindergarten bereits lernen, ihre Heimat zu lieben, dann haben sie den meisten Menschen in Deutschland schon viel voraus.
Halte uns doch auf dem Laufenden, wenn es konkreter wird mit der Umsetzung Deiner Idee. Immerhin hast Du uns damit einen neuen Weg gezeigt, die Ideen Anastasias zu verwirklichen, auch wenn man noch keinen Familienlandsitz hat. Danke dafür!

Liebe Grüße
Andreas

_________________
www.sonnengaertnerei.de


08.01.2009, 23:21
Profil Website besuchen

Registriert: 07.03.2008, 13:54
Beiträge: 9
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag 
Liebe Lejana, lieber Andreas,

habe mich sehr über eurer Interesse und den Zuspruch gefreut!
Von Herzen einen ganz lieben Dank dafür an euch.

Mal schauen was so wird, auf jeden Fall ist es, wie ich finde,
eine herrliche Zeit, in der so viel Tolles passiert, und in der sich
die Weichen für eine wunderbare Zukunft, aber auch für das
Wunderbare in jedem Moment stellen.
:D

Viel Energie für all euer Tun & alles Liebe

Sunny

_________________
...Das Leben ist ein Liebesgeschenk...


15.01.2009, 20:46
Profil

Registriert: 31.07.2009, 11:35
Beiträge: 23
Beitrag 
hallo ihr lieben.

bin hier gerade auf diesen thread gestoßen... da ich im moment leider nicht so viel zeit habe, habe ich die vorherigen beiträge nur schnell überflogen bzw. kurz angelesen.

ich selbst bin gelernte erzieherin. arbeite aber seit der schwangerschaft des ersten kindes (bald fünf jahre alt) nicht mehr, da sich noch zwei weiter kinder zu uns gesellten ;o)

der große ist seit zwei jahren im kindergarten. und ich bin teilweise zutiefst frustriert über die weltanschauung und auch das menschenbild, das die menschen haben, die hier für die betreuung eingesetzt werden. immer wieder überlege ich, ihn vom kindergarten abzumelden. diese gedanken verwerfe ich jedoch regelmäßig wieder, da er ja bald in die schule kommt. und da kann ich ihn nicht einfach so abmelden. ich hab mich auch schon nach alternativ-schulen kundig gemacht. da ist allerdings der finanzelle hemmschuh vorhanden. ein schulplatz kostet 250 € (egal für welche alternative). und wir haben drei kinder... ...nicht machbar.



ich bin schon seit geraumer zeit am überlegen, eine eigene "einrichtung" aufzumachen. ich hoffe sehr, dass ich diese idee in kürzester zeit umsetzen werde. momentan macht mir die kleinkinderschlaflosigkeit immer wieder zu schaffen und ich kann mich nicht aufraffen, ein "anständiges konzept" auszuarbeiten, damit sponsoren gefunden werden können, denn solang das geld den stellenwert in der gesellschaft hat, den es im moment noch hat, wird es ganz ohne nicht gehen. ...oder eigentlich doch. manifestieren, manifestieren, manifestieren ;o)

lg
a

_________________
es ist an der zeit... für familienlandsitze


31.07.2009, 11:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2008, 08:57
Beiträge: 145
Wohnort: Darmstadt
Beitrag 
Für einen Naturkindergarten halte ich es für besonders wichtig, dass Kinder begleitet und nicht betreut werden.

Jeder Begleiter wird durch die Kinder Neues entdecken.
Jede Beobachtung der Kinder kann gleich an die Erwachsenen weitergegeben werden.

So wird es auch für sozialisierte Erwachsene möglich, die Natur von einer immer wieder neuen Seite kennenzulernen.

Als ich noch mit Kindergruppen tanzte, habe ich oft nur Musik mitgebracht und dann gemeinsam mit den Kindern die Tänze entwickelt.
Es wurde nie langweilig, da die Kindern immer wieder mit neuen Ideen kamen.

Liebe Grüße ChristaK


31.07.2009, 13:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Beitrag 
Hallo xenia-vivien,

wenn Du immer wieder den Impuls bekommst, Deine Kinder aus dem Kindergarten abzumelden und das auch organisatorisch und finanziell geht, dann solltest Du das vielleicht auch tun. Es stimmt zwar, dass das Abmelden aus der Schule nicht so einfach geht. Aber ein Jahr Auszeit könnten Deine Kinder noch einmal stärken. Offenbar bist du sehr feinfühlig, Unstimmiges im Kindergarten zu erkennen, dann sind es Deine Kinder erst recht. Wenn Du ihre Feinfühligkeit stärkst, können sie sich diese vielleicht besser im Schulsystem bewahren.
Auch wenn soziale Kontakte für Kinder wichtig sind, Du kannst ihnen die in Eurem Raum der Liebe auch geben. Du nutzt damit die Zeit, in der Du noch wählen kannst, wo Deine Kinder sind, sehr intensiv.

Viele Grüße
von Kraeutergnom

_________________
www.sonnengaertnerei.de


31.07.2009, 21:16
Profil Website besuchen

Registriert: 31.07.2009, 11:35
Beiträge: 23
Beitrag 
hallo kräutergnom

...ja, da werde ich wieder zum grübeln angeregt.

in einem anderen thread habe ich erfahren, dass in unserer nähe wohl 20 ha land zu erwerben sind.

und dann habe ich zusätzlich noch in irgendeinem thread einen link gefunden, für einen absolut natürlichen (preisgünstigen) hausbau.

...das hat zwar alles nichts direkt mit der kiga-problematik zu tun... indirekt jedoch schon. ...wir haben hier zwar ein schönes großes haus... aber mit natur ... naja. nichts, wo ich meinen sohnemann alleine hin lassen würde (haben direkt den main-donau-kanal vor der tür).

lg
alexandra

_________________
es ist an der zeit... für familienlandsitze


01.08.2009, 11:28
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 9 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de