Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Die sechs Priester 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2008, 08:57
Beiträge: 145
Wohnort: Darmstadt
Beitrag 
Beim Lesen der Bücher "die klingenden Zedern Russlands" habe ich viele Dinge aus meiner eigenen Kindheit wiederentdeckt und fing an zu verstehen, was in unserem System da ist und was daraus gemacht wurde.

Wir sind als Großfamilie mit Selbstversorgung aus dem eigenen Garten groß geworden.
Unser spiritueller Hintergrund war eine evangelische Religionsgemeinschaft, in der wirklich die Liebe zum Nächsten gelebt wurde.

Wie Anastasia in den Büchern schreiben lässt, hätte unser Großwerden eigentlich schon zu einem paradiesischen Leben führen müssen.
Wir feierten Feste, hatten immer viel Besuch und einen großen Garten mit allem was das Herz begehrte und das Bewusstsein für einen Schöpfer, der für uns sorgt. Was lief schief?



Im 6. Band, "das Wissen der Ahnen" wurden mir langsam die Augen geöffnet. Über das Hinterfragen unserer persönlichen Entwicklung fing ich an zu verstehen, dass wir nicht durch unsere Eltern alleine sozialisiert wurden, sondern dass ein ganzes System dahintersteht, das weder meine Eltern noch ich als Heranwachsende durchschauen konnten.

Wir ernährten uns aus dem Garten,
unterschwellig fühlten wir uns arm, weil wir kein Geld hatten, uns Lebensmittel im Geschäft zu kaufen.

Wir beteten vor dem Essen,
der Segen bestand aber aus auswendig gelernten Sätzen, die mit der Zeit nur noch nachgeplappert wurden.

Wir erfuhren von einem Schöpfer,
der durch seine Liebe uns mit liebenden Menschen verband, aber wir durften keine hintergründigen Fragen stellen.

Wir erlebente Gott
nicht in Bäumen und Blumen, sondern in einen Gotteshaus.



In Band 6 erzählt Anastasia über die Macht von 6 Priestern, die unser Weltgeschehen bestimmen.
Ich habe versucht, diese verschiedenen Bereichen zuzuordnen.
Erstaunlicherweise sind mir nicht mehr wie 6 Bereiche eingefallen, in denen sie tätig sein müssen.
Für alle gilt als oberstes Prinzip die spirituelle Macht zu erhalten mit Hilfe des Druckmittels Geld.

Der Oberpriester hat den ganzen religiösen und esoterischen Bereich unter Kontrolle (im Buch der okkulte Bereich).
Er entscheidet über Glaubenskriege, die dann wieder wirtschaftliche Interessen und somit Abhängigkeiten von humanitären Hilfen zur Folge hatten. Dies erklärt auch, warum wir in unserer christlichen Gemeinde keine Fragen stellen durften, sondern einfach glauben sollten. Zum Glück gab es für uns Frauen die feministische Theologie, die schon manches Geheimnis lüftete.

Der Zweite ist im sozialen und politischen Bereich tätig.
Hier sind die Fäden so fein gesponnen, dass sie in jede Familienstruktur hineinreichen. Schon die kleinsten werden aus der Familie genommen um in das System eingeführt zu werden. Die Medien beeinflussen auf ganz sensible Art, so dass es schwer zu durchschauen ist. Künstlich hergestellte Gegenstände, die pädagogisch als hochwertig eingestuft werden, sollen das Leben der Kleinsten schon in die Bahnen des späteren Konsumzwangs führen.

Der Dritte beherrscht die Ökologie und den ganzen Naturbereich.
Daher kommt auch die Idee, dass Naturvölker als Heiden keine gläubigen Menschen sein können. Dies enthält auch die Aussage, dass gläubige Menschen nie wissende Menschen sein sollen. Wir sind heute schon so weit, dass es sterilisierte Pflanzen gibt (Hybride) die keine Samen bilden. So sind alle Naturliebhaber gezwungen immer wieder neu zu kaufen und wieder herrscht die Macht des Geldes.

Der Vierte manipuliert die Medizin und Forschung.
Heilende Ärzte sind selten. Die Forschung befasst sich mit Reparaturen am Menschen. In jedem chemisch nachgebauten Medikament fehlen alle Stoffe, die von der Forschung noch nicht nachgewiesen werden können.
Es werden Allheilmittel entwickelt, die ohne die persönlichen Informationen des einzelnen Menschen wirken sollen.

Der Fünfte überwacht die Technologie und Information.
Hierzu gibt es Medien und Internet. Gezielt werden Informationen eingespeist, die verhindern sollen, dass wir die Zusammenhänge selbst erkennen.

Der Sechste ist im Moment besonders aktiv. Er versucht weltweit den Wirtschafts- und Finanzbereich unter Kontrolle zu halten.

Priester sind wissende Menschen.
Durch den 6.Band habe ich erst verstanden, wie sie ihr wahres Wissen, was uns wirklich in paradiesische Zeiten führen könnte, zurückhalten, um so ihre dogmatische Weltherrschaft zu erhalten.



Wo sind wir selbst Priester oder Priesterinnen und versuchen unsere Mitmenschen in eine uns angenehme Richtung zu lenken.
Ich brauche nicht nach „Oben“ zu schimpfen und nach „Unten“ Mitleid zu haben, damit ich mein kleines Priestertum weiterleben kann.

Wir werden wieder lernen
unseren Worten Gefühle mitzugeben.

Wir werden wieder erfahren
dass es selbstverständlich ist, das zu tun was Spaß macht.

Wir werden wieder erleben
wie Jahreszeiten- und Brauchtumsfeste gefeiert werden.

Wir werden spüren
wie unser uraltes Wissen aufwacht.

Wir werden leben
mit unsere wirklichen Bestimmung.

Wir werden unserer Angst vor der Macht des Geldes verlieren.


ChristaK März 2009
Vortrag vor Menschen, die die klingende Zeder kannten oder kennenlernen wollten


Zuletzt geändert von ChristaK am 13.04.2009, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.



10.04.2009, 08:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2008, 12:44
Beiträge: 49
Wohnort: Bodensee
Beitrag 
Liebe ChristaK,

auch ich bin ao aufgewachsen wie Du und auch ich habe durch die Anastasia-Bücher viel über mich erfahren und kann jetzt verstehen, warum ich so bin wie ich bin ;-)
Deine Erkenntnisse über die Priester teile ich ebenfalls. Danke, dass Du das so wunderbar zusammengefasst und aufgeschrieben hast.
Wann und wo war denn der Vortrag? Und machst Du sowas mal wieder?

Liebe Grüße und ein gesegnetes Ostara-Fest
von Ursula


10.04.2009, 12:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 01:16
Beiträge: 416
Beitrag 
Liebe ChristaK,

hab vielen Dank für diese Erklärung, die für mich sehr nachvollziehbar ist. Ich war bisher auf eine territoriale Aufteilung der 6 Oberpriester aus. Aber so funktioniert das System offenbar tatsächlich durch reine Gedankenkraft. Dank Deiner Erklärung können wir jetzt auch besser Möglichkeiten für uns finden, uns diesem System zu entziehen.
Nochmals vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
von Kraeutergnom

_________________
www.sonnengaertnerei.de


10.04.2009, 20:10
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2008, 08:57
Beiträge: 145
Wohnort: Darmstadt
Beitrag 
Liebe UrsulaR

Letztes Jahr im Herbst hatte ich einer Freundin den ersten Band empfohlen. Sie lass dann alle 9 Bände nacheinaner und als sie fertig war hat sie das Treffen organisiert. Wir haben zu dritt kleine Vorträge vorbereitet und jede hatte, ohne vorherige Absprache, ein anderes Thema aus den Büchern ausgewählt.

Wenn es sich ergibt, rede ich über die Bücher. Das Wichtigste, was ich in den Büchern gespürt habe, ist die bedingungslose Liebe die Anastasia lebt, und die in den Erzählungen von Megre immer wieder zu spüren ist.

Mir macht es Spass Zusammenhänge zu endecken, und wenn es dann noch gelingt, in meinem Leben eine Kleinigkeit zu ändern, dann bin ich glücklich.

Gerade bin ich im "Gespräch mit den Gartenpriesern". Es ist erstaunlich, wie oft ich erklären muss, warum ich das Gemüse ins Gras pflanze, wo ich doch vorher umgraben sollte. Warum ich mich weigere, dass die vorhanden Obstbäume beschnitten werden. Warum ich die Hilfe von dem Nachbargärtner ablehne, der mir ruck-zuck das ganze Gras mähen möchte.

Ich erlebte das Osterfest in meine neuen Garten. Ein Pfauenauge begleitete uns den ganzen Tag. Am Abend zündeten wir ein Osterfeuer, mit altem Holz aus dem Garten, an. Ich kann mich nicht erinnern, jemals ein solch besinnliches, freudiges und beglückendes Osterfest gefeiert zu haben.

Liebe Grüße ChristaK


13.04.2009, 20:46
Profil

Registriert: 16.04.2009, 21:50
Beiträge: 43
Wohnort: Schleswig-Holstein
Beitrag 
..


Zuletzt geändert von Lilian am 11.10.2009, 01:07, insgesamt 1-mal geändert.



29.04.2009, 23:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2008, 12:44
Beiträge: 49
Wohnort: Bodensee
Beitrag 
Hallo Lilian,

mit´m Trecker, das find ich super! Dem war das wirklich wichtig :lol: :wink:
Und uns erspart er somit den Weg.
Wobei ich zugeben muss, es würde mich schon auch reizen, sie zu treffen.
Andererseits kann ich auch gut verstehen, dass sie sich schützt und nicht überlaufen werden will.

Danke für die schöne Nachricht :D
und liebe Grüße an alle
Ursula


30.04.2009, 00:17
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de