Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Bardin Olga ber ihre Eindrcke in Deutschland 
Autor Nachricht
Hallo noch mal liebe Freunde !!!

Ich hab diesen Beitrag von der Bardin Olga aus Israel, die unser Lesertreffen sowohl in Mnchen als auch in Bonn mit ihrem Gesang gefllt hatte, interessant gefunden und es gewagt so wahrheitsgetreu wie mglich ins Deutsche zu bertragen. :oops: Da sie aber gerne in Versen schreibt, versuchte ich hier mein Glck ihre wunderbaren Gedichte ins Deutsche zu bertragen. Leider fehlt mir noch an Fhigkeiten so was korrekt zu machen. Ich stelle Originaltext in das russische Forum hier auf anastasia-de.com ... vielleicht findet sich jemand, der so was gut kann und liefert uns dann eine bessere Version von Olgas Gedichte.
Ansonsten gibt es da viele lichte und interessante Gedanken !! :)

Anregungen und Korrektur bitte mir zukommen lassen!!
Danke !

Alles Liebe euch allen
Wnscht Sternchen
---------------------------------------------------------------------------------------------
Beitrag von Bardin Olga, entnommen der Website www.anastasia.ru , reingestellt von Helene am 9.06.2004. Vom Russischen ins Deutsche von Julia Pankevich bertragen


----------------------------------------------------------------------------------------------------
"Meine Eindrcke und Empfindungen
von den Konferenzen in Mnchen und Bonn am 20. 22. Mai 2004
Bild

Dass die Trume in Erfllung gehen knnen, konnte ich mich schon mehrmals berzeugen. Man sollte nur das Endziel erblicken und wenn Ihr Traum mit dem Ziel der lichten Krfte bereinstimmt, dann werden Sie, die lichten Krfte, Ihnen durch anderen Menschen helfen.
Sie sind eine unglaubliche Frau! sagte zu mir Heinrich aus Mnchen. Wie haben Sie sich getraut, nach Deutschland zu kommen, ohne Deutsch oder zumindest Englisch zu knnen ?!
Ich wei es selbst nicht, wie das ganze zustande gekommen ist, aber ich hatte das Gefhl, ich muss fahren! Und die Umstnde haben sich so zusammengefgt, dass ich begriff, dass ich es tun soll.
Haben Sie irgendwann pltzlich Geld bekommen? Und haben Sie denn zum zweiten Mal in einem Monat Urlaub vom Arbeitgeber bekommen ? Haben denn ihre Freunde aus Deutschland Sie angerufen, die Sie schon seit 2 Jahren nicht mehr gehrt haben ?
Genau das alles geschah mit mir 10 Tage vor dem Lesertreffen und ich bin dann geflogen.
In Mnchen hatten mich die Freunde der Freunde meiner Freunde, ehemalige St.- Petersburgbewohner, herzlichst empfangen, mir die Stadt gezeigt und mich auch beherbergt.
Zu denen fuhr ich mit dem Taxi und zu meiner berraschung quatschte ich die ganze Zeit mit dem Taxifahrer auf englisch. Dann sang ich ihm noch das Lied Meine Sonne von Tanja Sorokova und wir hatten uns wie gute Freunde verabschiedet.
Natrlich war ich vor der Konferenz etwas aufgeregt. Ich wollte sehr da auftreten, singen. Aber ich verstand ja auch, dass die Zeit begrenzt ist und von den Organisatoren schon bis zu den einzelnen Minuten verplant ist. Ich war da pltzlich aufgetaucht, wie der Schnee auf den Kopf gefallen, aber sie hatten mir netterweise vor der Konferenz und nach der Pause die Zeit zur Verfgung gestellt. Interessant ist die Tatsache, dass ich auf dem Weg zur Konferenz russischsprechende Frauen in der U-bahn traf, die auch dahin fuhren. Als wrde man mich begleiten.
Nach der Konferenz ist es mir auch gelungen, mit Megre persnlich zu sprechen. Er berrascht mit seiner einfachen Art und Hilfsbereitschaft.
Das erste, was er mich gefragt hatte, war, wo ich mich einquartiert hatte und wie er mir helfen kann. Ich war von so einer Frsorge seinerseits tief gerhrt. Viele herzlichen Dank an ihn und an Wladimir und Olga Jan fr Hilfe und Untersttzung.
Olenka singt sehr gut. Sie hatte die Motive meiner Lieder sofort aufgenommen und wir sangen zweistimmig. Ich bin sicher, dass es in Deutschland noch ein neuer Stern hochkommt und alle werden hren, wie sie singt, vielleicht meine Lieder in ihrer deutschen bersetzung, oder vielleicht sogar ihre eigenen Lieder. Olenka, versuch es doch, du schaffst es auf jeden Fall !!!
Mich hatte auch noch die Tatsache berrascht und erfreut, dass die Deutschen so eine gute und herzliche Beziehung zu den Russen haben. Da sprach ihr bekannter Schriftsteller, der die Bcher bersetzt hatte (dass er bekannt ist, verstand ich nach der Applausgre, als er zum Mikro trat). Er sprach darber, dass aus Russland eine heilige Botschaft kommen soll und sie ist gekommen. Anastasias Bcher sind sehr populr in Deutschland.
Ich lerne immer alles und von allen, so hatte ich auch etwas von Wladimir Megre gelernt. Ich hatte den Eindruck, dass er es selbst noch nicht ganz begreift, worber er schreibt.
Nun, zum Beispiel sagt er, dass der Gedanke materiell ist und Wissenschaftler dies bewiesen haben, und er selbst malt die Vision aus, wie Anastasia von all denen angegriffen wird, denen sie ber den Weg gelaufen ist !!! Also diejenigen, die Wasser in Flaschen, knstliche Nahrungsmittel und medizinische Prparate verkaufen. Ich war hei angelaufen. Es sind doch 600 Menschen im Saal, was nun, wenn sie diesen Gedanken untersttzen ? Ich fing dann an, geistig mit Wladimir zu sprechen: Nein, sie haben schon das alle verinnerlicht und werden selbst auf das Handeln mit Wasser, knstlichen Nahrungs- und Arzneimitteln verzichten.

Oder ein anderes Beispiel. Aus den Bchern hab ich es so verstanden, dass Adam und Eva keine Nationalitt hatten. Man hatte uns spter aufgeteilt, um zu teilen und zu herrschen, also:

Es gibt keine Juden, Russen, Deutschen oder Trken
Wir alle sind Kinder einer Mutter-Erde,
Und einen Vater haben wir, mit ihm schpfen wir.
Von uns allen ist Urvater nur Adam allein.

In seinem Vortrag betonte Wladimir oft, ja in Israel gebe es Juden, er habe angefangen sie alle mehr zu respektieren. Und was ist mit frher, hatte er dann weniger Respekt ? An deren Stelle konnte doch jedes andere Volk sein.
Ich erzhlte meiner Freundin aus Deutschland ber die Lebensbedingungen in Israel (Sabbat, Kaschrut). Sie konnte es kaum fassen, wie es den Leuten die Kpfe so dermaen verdreht wurden, dass sie das alles erfllen ohne mal die Frage zu stellen Und wozu?. Blo, weil es so geschrieben steht. Und von wem und zu welchem Zwecke es da steht ? Und warum passiert so was nicht nur in Israel, sondern berall in der Welt ? Ich liebe sehr diese Menschen und dieses schne Land und mir ist es auch wichtig, dass es auch hier die Menschen aufwachen und begreifen, wer sie sind. Darum singe ich, darum auch erschaffen wir zusammen mit den Zuhrern in jedem Konzert einen Raum der Liebe, in dem die Terroristen Todesgrtel abstreifen und sich aufmachen um Grten anzulegen.
Die Antworten auf meine Fragen hab ich in Megres Bchern gefunden und bin ihm dafr sehr dankbar. Ich bin mir dessen bewusst geworden, dass ich die Tochter des Schpfers bin und der Gedanke mir zur Schpfung einer neuen wunderschnen Realitt geschenkt worden ist. In ihr werden nur

LICHT, LIEBE, FREUDE UND PARADIES sein.
Und der Tag wird lnger als die Nacht sein,
Der Frhling und des Herbstes Frchte
Die Augen der Geliebten schenken Liebe,
Und es entstehen neue Welten,
Und alles voll von Liebe, Gte, Licht,
die Harmonie sich in Spirale fgt,
und der Planet so hell erleuchtet,
mit Gottes Tor zusammenwchst.

Vielen Dank dir, Wladimir Megre ! Dank dir habe ich erblickt, dass ich selbst noch nicht ganz wach bin. Ich soll mein jedes Wort, jeden Gedanken und jede Vision, die ich schaffe, berprfen. Das alles wird doch materiell.

Wir verndern die Welt,
Wir erschaffen das Wunder !!
Um Grten einzupflanzen,
Um Blumen zu verschenken,
man sollte nur wollen,
glauben, lieben, knnen.
Wunder vollzieht sich,
wenn jeder begreift,
dass
Wir verndern die Welt
Wir erschaffen das Wunder.

Der Ausschnitt aus dem 8. Buch, den Wladimir auf der Konferenz zitierte, gefiel mir sehr. Er inspirierte mich folgendes zu schreiben:

Demokratie

Es war so lange her, es ging so vor sich hin:
Es stand auf einem Hgel der erste Demokrat.
Stillschweigend stand er da und schaute nur zu,
wie all die Menschen hin zum Bau einer Stadt
sich fortbewegten, hand und fugekettet,
Die Sonne brennt und Schwei in Fluten bers Auge strmt,
aber niemand kann sich wenden, nicht zurck, nicht mal
Steine fallen lassen und ins Freie rennen,
nicht mal selbst hinfallen darf man auf dem Weg,
weil der Aufseher steht ja immer da.
Krati passte auf und die Lsung fand:
Wie mans bestens schaffe, dass der Sklave trgt
Zwei auf seinen Hnden von den Steinen weg,
und noch dazu keiner der Aufseher steht.
So erklrte er Pharao seinen ganzen Sachverhalt:
So, wir haben jetzt DEMOKRATIA
Jeder ist bewilligt, selbst sich zu whlen das,
was er essen will oder wo er Haus zu baun hat.
Nur fr alles dies zahle bitte, Mensch,
und zum Bau dort Steine bringe weg.
Wieder steht nun Krati auf dem Hgel da
schaut sich die Menschen, wie es einmal war:
Schaut er und sieht: jeder Sklave trgt
Je drei Steine und dabei wie verrckt da rennt,
fr die Steine doch kriegt er nmlich Geld.
Und wer braucht schon Aufseher jetzt,
wenn in jedem selbst solche sitzen nun.
Und die Sklaven gehen, laufen, rennen nur
Und sie tragen jeder fnf mal Steine rum
In den Bussen, ihren Autos eilen sie daher,
um diese Sache zu untersttzen immer mehr.

Nun aber Morgenrot gekommen ist, mit Liebesstrahl erwrmt,
warf der Sklave Steine weg und wurde er erhellt.
Schpft er mit Gedanken jetzt neue Wirklichkeit
Seine Seele singt und in wunderbare Welt
Ruft er all die Freunde her.
Und das Licht ist schon berall auf Erden !
In den Landsitzen auf ihr leben alle Menschen !


Viele kritisieren Megre, aber jeder hat etwas, wofr man ihn auch bemngeln knnte. Ich habe in ihm viel Gutes gesehen. In diesen Jahren, wo er die Bcher geschrieben hatte, vernderte er sich sehr. Na Sie, Herren Kritiker, haben Sie schon Ihr Mdchen-All glcklich gemacht ? Er hat es. Er verwirklichte ihren Traum. Er baut einen Familienlandsitz, seinen Raum der Liebe, damit Anastasia dort noch eine Tochter, einen Sohn zur Welt bringen kann. Wladimir ndert sich selbst bewusst. Langsam, aber sicher (und man will doch so schnell). Und was haben Sie denn, meine Herren Kritiker, Gutes getan ? Was konkret unternehmen Sie um den Kindern sauberes Wasser, reine Luft und reines Essen zu hinterlassen ? Damit die Kinder in einer wunderschnen Wirklichkeit leben, und nicht von der Realitt in die Alkohol- oder Drogensucht verfallen ?
Wladimir wurde ein bekannter Autor, Schriftsteller, aber dabei beherrscht ihn die Selbstsucht nicht. Er ist kein Guru oder Lehrer geworden. Er ist genauso wie alle anderen. Und ich hab es mit eigenem Leibe erlebt, was Popularitt bedeutet und wei, dass Selbstsucht keinen Platz auf diesem Weg hat.

Von der Selbstsucht

Nein, ich geb dir keine Chance zum Herrschen,
lieber sag ich dir zrtlich,
dieses Haus ist nur fr Liebe gedacht,
und du, Selbstsucht, es bitte verlass !

Alle haben schon gehrt, dass der Mensch einen Schutzengel hat und sogar nicht nur einen.
Ich hab begriffen, dass ein Schutzengel eine aufrichtige Liebe des Menschen ist ! Meine Freunde, all die Menschen, denen ich schon begegnet bin und die ich noch treffe, ich will Euch sagen, dass ich Euch liebe !!! Ich schicke Euch allen mein Liebesstrahlchen !! Lasset unsere Strhlchen zusammenkommen !!

Ein Meer der Liebe auf Erden sich breitet,
und fllen sich alle Herzen mit Glck,
ein Lied erklingt und die Welt wird verndert,
der Raum der Liebe, schau, entsteht !
Im Meer der Liebe alle Menschen schweben,
das All mit dem Glck sich erfllt
Menschenseelen zum Schpfer hin streben,
Sternenkinder kommen zur Welt..

In Liebe Bardin Olga Vedrussia. "


15.07.2004, 12:10
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2015, 12:24
Beiträge: 11
Wohnort: Baindlkirch (Nähe Augsburg / München)
danke für diese liebevollen Worte und Gedichte! :)

_________________
liebe Grüße von Günther


17.09.2015, 13:58
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 2 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de