Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
"Schetinin-Schulen" in Deutschland, Österreich, Schweiz... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Schulen" in Deutschland, Österreich, Schweiz... die Schetinin-Methode anwenden.

Es bewegt sich was... Zurzeit mehr und mehr Menschen denken über die Eröffnung neuen Schulen mit alternativen Methoden, unter anderem versuchen sie in ihren Schulen die Schetinin-Methode zu integrieren.
Ich bitte euch solche Schulen hier in diese Thema: „Schulen in Deutschland, Österreich, Schweiz… Europa, die Schetinin-Methode anwenden.“ vorzustellen.

Ich bitte den „Simon“ http://www.anastasia-de.eu/forum/viewtopic.php?f=28&t=2459 etwas mehr Information darüber schreiben.

Hier sind LINK zu Schulen in Österreich, die mit Schetini-Methode arbeiten:

http://bildungsgartendeslebens.at/

http://www.laisschule.at/


26.10.2014, 18:55
Profil Website besuchen

Registriert: 11.02.2015, 09:38
Beiträge: 1
Hallo Amanda,

wie ist die Vorstellung von Richard gelaufen? Wieviele Leute haben sich dort eingefunden? Ich habe leider eben erst von der Veranstaltung gelesen. Zuvor habe ich ein Video über die Schetiner Schule gesehen und war tief beeindruckt und berührt. Vor ein paar Jahren habe ich Biologie studiert und weiss aus tiefstem Herzen wie wahr diese Dinge sind, die im Video gesagt und gezeigt wurden. Da ich selbst 4 Kinder habe und mein Ältester erst auf das Gymnasium wechselte, weiß ich von dem Schuldruck und dem Vergleich der Leistungen der Kinder untereinander und der damit verbundenen Angst nicht mehr mit zu kommen und den Unterrichtsstoff zu schaffen. Im Interesse meines Sohnes und meiner Töchter würde ich mich sehr gern am Aufbau einer solchen Schule/Siedlung in Deutschland beteiligen. Wie groß ist denn derzeit die Resonanz der Menschen?
Sehen die Menschen schon die Bedeutung für alle?
Was könnte ich tun, um die Idee zu unterstützen und zu verteilen?

Viele Grüße Tina


11.02.2015, 09:47
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Tina hat geschrieben:
Hallo Amanda,

wie ist die Vorstellung von Richard gelaufen? Wieviele Leute haben sich dort eingefunden? Ich habe leider eben erst von der Veranstaltung gelesen. Zuvor habe ich ein Video über die Schetiner Schule gesehen und war tief beeindruckt und berührt. Vor ein paar Jahren habe ich Biologie studiert und weiss aus tiefstem Herzen wie wahr diese Dinge sind, die im Video gesagt und gezeigt wurden. Da ich selbst 4 Kinder habe und mein Ältester erst auf das Gymnasium wechselte, weiß ich von dem Schuldruck und dem Vergleich der Leistungen der Kinder untereinander und der damit verbundenen Angst nicht mehr mit zu kommen und den Unterrichtsstoff zu schaffen. Im Interesse meines Sohnes und meiner Töchter würde ich mich sehr gern am Aufbau einer solchen Schule/Siedlung in Deutschland beteiligen. Wie groß ist denn derzeit die Resonanz der Menschen?
Sehen die Menschen schon die Bedeutung für alle?
Was könnte ich tun, um die Idee zu unterstützen und zu verteilen?

Viele Grüße Tina


---------------------------------------------------
Ich Grüße Dich, Tina
Im Kongress haben ca. 40 Menschen teilgenommen. Wie es war aus meiner Sicht möchte ich nicht beurteilen, weil ich SEHR kritisch zu Richard bin und seine Fehler sofort in eine Lupe sehe. Die Menschen in Kongress haben alles als positiv und gelungen bewertet. Ziel dieses Kongresses war die Arbeitsgruppen aufzubauen, die einen Schulkonzept / Unterrichtskonzept schreiben werden, deren in Bildungsministärium vorgelegt werden kann, so dass alle Schulen dieses Lehrplan übernehmen und weiter nutzen können (so habe ich es verstanden). Am 09.02 hat schon das 1. Treffen - Mathe-Gruppe stattgefunden. Wenn Du Interesse an einer Biologie-Gruppe hast, kannst Du an Richard E-Mail schreiben. Im März wird ein 4-Tägigen Seminar für alle die Schetinin Methode live erleben möchten sein. Hier ist das Schreiben von Sonjy, die dieses Seminar organisiert:
---------------------------------
„…ich freu mich soooo: Die erste Lerngruppe "Lernen wie die Schetinin-Schüler" in Deutschland startet vom 28.-31.3.2015!! An diesen 4 Tagen bekommt ihr einen Überblick weshalb diese Methode so wertvoll ist, die Methode selbst wird ausführlich erklärt und an den darauf folgenden Tagen intensiv getestet. Dass Lernen auch Spaß machen kann und spannend ist, dürft ihr hierbei in echt erleben. Im richtigen Umfeld kann es auch sehr schnell funktionieren...
Wenn du mitmachen möchtest oder jemanden kennst, der mitmachen möchte, melde dich bitte bei mir. Mitmachen kann JEDER, der mehr zum Thema "natürliches Lernen" erfahren und lernen möchte (Interesse ist schon wichtig). Auch Kinder sind herzlich willkommen - ab 10 Jahren und dürfen diese wertvolle Methode ausprobieren! Weitere Lerngruppen danach sind möglich! Unterrichten wird uns Richard Kandlin, ein langjähriger Schüler der Schule.
Gerne darfst du die Info natürlich auch verbreiten.
LG & würde mich freuen, wenn ihr dabei seid!
Sonja
http://www.SonjaWatt.com/schetinin
----------------------------------
Derzeit ist die Resonanz sehr groß. In Österreich und Schweiz sind die Bedingungen besser um alternativen Schulen zu organisieren, als in Deutschland (d.h. dass in Österreich und Schweiz gibt es schon Schulen, die Schetinin-Methodik einführen).
Zitat: „Was könnte ich tun, um die Idee zu unterstützen und zu verteilen?“:
Richard unterstützt zurzeit die Menschen, die sein Wissen und Erfahrung brauchen. Und, wie ich schon oben geschrieben habe, erarbeitet mit den Gruppen ein Schulkonzept. Hier kann jeder mitmachen, der sich angesprochen fühlt.


13.02.2015, 16:20
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Noch ein Mal die Aktualisierte LISTE der Schulen. Ich werde mich freuen, wenn alle diese LISTE auch weiter ergänzen werden:

http://bildungsgartendeslebens.at/

http://www.laisschule.at/

http://weinbergschule.at/


13.02.2015, 16:51
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Noch ein LINK zu Seminar:
http://weinbergschule.at/index.php/aktuelles

Freitag, 13.03.2015, 19:00
Weinbergschule, Huttich 2, 5201 Seekirchen

Samstag, 14.03.2015, 9:00 - 17:00 und
Sonntag, 15.03.2015, 11:00 - 18:00
Weinbergschule, Huttich 2, 5201 Seekirchen
---------------------

Liebe Freunde der Weinbergschule!
Aus aktuellem Anlass möchten wir diesen ersten Newsletter dem Thema der Schaubildarbeit widmen.
Wie ja viele von euch schon wissen, wird die Schaubildarbeit in der russischen Schetinin Schule als Grundbaustein für eine effektive Art der Wissensweitergabe verwendet.

WIE KAMEN WIR ZUR SCHETININ SCHULE UND DEREN SCHAUBILDARBEIT?

Das Thema Schetinin Schule beschäftigt uns nun fast schon zwei Jahre lang. Und zwar nicht nur als Schule sondern auch als christliche Lebensgemeinschaft am Zachhiesenhof, einem biologisch bewirtschafteten Archehof, auf dem auch die Weinbergschule seit einigen Jahren beheimatet ist.

Die beiden deutschsFoto Chiaraprachigen Videos über die Schetinin Schule begeisterten uns so sehr, dass wir als Schule und Gemeinschaft begonnen haben, uns damit auseinander zu setzen und für uns wertvolle Bausteine heraus zu erarbeiten.

Nun sind wir dabei, die bereits bestehende, vielseitige und ganzheitliche Lernumgebung, die uns der Zachhiesenhof mit seinem Gemeinschaftsleben und all seinen Möglichkeiten Tiere, Natur und Landwirtschaft zu erleben bietet, mit diesen Bausteinen zu erweitern.

Manche von euch haben von Richard Kandlin schon gehört oder ihn schon persönlich in einem Workshop oder Vortrag erlebt. Er ist 17 Jahre alt und war Schüler und bis vor kurzem Lehrer an der Schetinin Schule in Russland. Richard studiert Pädagogik und Philosophie in Russland und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Art der Wissensvermittlung der Schetinin Schule im deutschsprachigen Raum zu verbreiten und weiterzugeben.

Richard VT5Wie das Leben und Lernen in der Schetinin Schule wirklich abläuft, haben wir von Richard bei seinem ersten Besuch hier bei uns in der Weinbergschule erfahren. Wir (und auch Richard) waren erstaunt, wie viele Ähnlichkeiten zur Schetinin Schule aus unserer eigenen intensiven Auseinandersetzung damit gewachsen sind.

Seine Ausführungen zur Schaubildarbeit, die wir in sehr unterhaltsamer Weise in mehreren Tagen Workshop erhielten, zeigen nun die ersten Früchte in unserer Schule. Die Schüler unserer ersten Mathematikgruppe werden nun in Kürze selbst als Lehrer ihr bereits gewonnenes Wissen der Arithmetik an die Neueinsteiger weitergeben.

Wir möchten einige Eindrücke aus unserem Schulworkshop mit Richard mit euch teilen. Fotos davon findet ihr unter unserer aktuellen Vortrags- und Workshop-Ausschreibung für Ende Jänner auf unserer Homepage.

Ganz besonders freut es uns, dass Richard die nächsten Monate bei uns am Zachhiesenhof wohnen und in der Schule vor Ort mitwirken wird.
Ein Beschäftigungsschwerpunkt von Richard wird die Erstellung von Schaubildern für alle Fächer sein. Wir freuen uns schon auf das Miteinander.

WAS IST DIE SCHAUBILDARBEIT NUN EIGENTLICH?

In Schaubildern wird in kompakter Weise der Inhalt eines Themas, einer Wissenschaft dargestellt, mit dem Ziel es so klar darzustellen, dass das Wissen ganz einfach vermittelt werden kann.

Doch das Schaubild ist Schaubild Arithmetiknur ein wesentlicher Teil des Ganzen. Bei der Vermittlung geht es nicht nur darum, das Wissen einfach zu übernehmen, sondern vielmehr darum, es zu prüfen, zu ergänzen, es mit Geschichten zu beleben und - ganz wichtig - das Erfahrene dann wieder an andere weiterzugeben.

Alles Wissen ist in uns vorhanden. Wenn wir es schaffen, uns dafür zu öffnen, können wir es in uns wiederentdecken. Der Drang zu lernen ist in jedem von uns als innerer Antriebs-„Motor“ angelegt und von der Schöpfung als Lebensgrundlage mitgegeben.

Das Lernen wird in der Haltung eines Erforschenden zu einer absolut spannenden Sache – egal welches Thema es betrifft! Da wird oft die Zeit zu kurz und man möchte gar nicht damit aufhören.

Diese Art des Lernens fordert den Menschen dazu auf, all seine Aspekte zur Blüte zu bringen und selbst gesteckte Grenzen mit Freude zu überwinden.

Natürlich möchten wir auch die vielen interessierten Menschen, die sich vermehrt bei uns melden, daran teilhaben lassen. Aus diesem Grund veranstalten wir mit Richard Ende Jänner bei uns einen Vortrag über das Leben und das nachhaltige Lernen in der Schetinin Schule. An den zwei Folgetagen können Interessierte in seinem Workshop eigene Erfahrungen mit der Schaubildarbeit machen.

Das genaue Datum für den Vortrag und den Workshop mit Richard findet ihr unter Aktuelles auf unserer Homepage.

---

Wir werden euch über die aktuellen Entwicklungen unserer Schule am Laufenden halten und natürlich könnt ihr in naher Zukunft mit weiteren Veranstaltungen zu verschiedenen Themen des nachhaltigen Lernens rechnen.

Aktuelle Veranstaltungen werden zukünftig immer rechtzeitig im Newsletter angekündigt!

Ihr dürft diesen Newsletter auch gerne an Freunde und Interessierte weiterleiten!
Manjana


13.02.2015, 17:54
Profil Website besuchen

Registriert: 15.02.2015, 19:15
Beiträge: 1
Liebe Amanda,

ich habe mich in letzter Zeit viel mit der Schetinin-Schule auseinandergesetzt und bin begeistert.
Ich habe ein paar Fragen und zwar:
Wie haben Sie Kontakt zur Schule aufgenommen?
Was sind die Voraussetzungen um auf die Schule gehen zu können?
Wie kam es dazu, dass Ihr Sohn angenommen wurde?
Bis wieviel Jahre kann man auf die Schule wechseln?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen!!
Viele liebe Grüße,
Jana


15.02.2015, 19:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2009, 10:53
Beiträge: 42
Wohnort: Pforzheim
Jana R hat geschrieben:
Liebe Amanda,

ich habe mich in letzter Zeit viel mit der Schetinin-Schule auseinandergesetzt und bin begeistert.
Ich habe ein paar Fragen und zwar:
Wie haben Sie Kontakt zur Schule aufgenommen?
Was sind die Voraussetzungen um auf die Schule gehen zu können?
Wie kam es dazu, dass Ihr Sohn angenommen wurde?
Bis wieviel Jahre kann man auf die Schule wechseln?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen!!
Viele liebe Grüße,
Jana


Grüß Dich herzlich, Jana.
Ich komme gleich zu Deinen Fragen:

Wir sind einfach zur Schule gefahren. Die Kinder werden dort hauptsächlich im Sommer aufgenommen.
Die Haupt Vorraussetzung ist der Wunsch des Kindes. Und das Kind soll selber aktiv sein, um sein Wunsch zu erfüllen.
Mein Sohn ist zu Schetinin gegangen und hat mit ihm darüber geredet, dass er gern in der Schule lernen wird.
Es gibt dort Kinder, die 17 Jahre alt sind und erst zu Schetinin Schule gingen. Aber diese Kinder bereiten sich hauptsächlich zu EGE-Prüfung und nach einem Jahr wieder gehen. In Russland allgemein beendet man die Schule, wenn man 17 Jahre alt ist.
Wenn Du Russisch spricht, werde ich Dir folgenden LINK empfehlen. Dort findest Du schon ausführliche Antworten auf viele Deine Fragen.
https://vk.com/club66046059

-------------------------------------------------

Ich möchte noch diesen Vortrag von Schetinin hinzufügen. Bitte verzeihen Sie mir, dass ich es nicht übersetzt in russische Sprache rein stelle.

Важность целостного восприятия мира детьми

(Отрывок из выступления М.П. Щетинина в Хабаровске, 2007 г.)

Михаил Петрович Щетинин – академик РАО, профессор.
Международной организацией ЮНЕСКО образовательная система М. П. Щетинина признана лучшей в мире.

Наша школа отличается любовью к Родине – к России. Россия помогает своим феноменом понять феномен нашей деятельности – учительского труда. Потому что живем мы с вами «во всем», во всем мире, и дети несут в себе целостность всего. Наверное, ребенок – это и есть сама целостность. Помните у Толстого: «Я и мир – одно». И дети, теряя целостность мира, теряют самих себя.
Недавние размышления академиков в Кремле по поводу того, что происходит в школе привели к тяжелым выводам о том, что в первый класс приходят 30% психически больных детей, а третий класс заканчивают 60%. Это очень тревожно.
До чего же все-таки медленно движется мир. Ведь уже давно можно было задумавшись об этом, остановиться, осмыслить: а правильно ли мы живем, и все ли в порядке с психикой у нас – взрослых, если дети, входя в социальную среду, безумеют. Что происходит с ними? Почему дети, взрослея, теряют умственные способности и адекватность?
Я думаю, что понятие Родина, как образ жизни, отраженный в генах, накопленный за тысячелетия и века – это главное, что детям нужно для психического здоровья. Чувствовать себя дома, на своей родной земле, чтобы с колыбели звучали их родные песни, чтоб видели они образ отеческий во всем. И с экрана телевизора чтобы видели они не чуждое, не холодное и циничное, безликое, никакое, даже враждебное, а свое, родное: отцовское, материнское.
Чтобы в школу они пришли, а у них спрашивали – о чем они думают, а не гнали бы к этому ЕГЭ, заставляя запоминать только один ответ. А ведь им думать надо: что сделать нового, чем они сами-то интересны.
И получается, что дети, оставшись без родины теряют самих себя. Нам надо вернуть детям Родину – это наша с вами задача. Самая высшая наша реальность – это мама, папа, дедушка, бабушка, род, земля, честь и совесть. А чем же еще тогда жить, если не этим? Я хочу обратить на это ваше внимание, потому что в этом методологический ключ общеразвития.
Мы же так можем и не выйти из тисков, в которые нас загоняют сегодня – в сырьевой придаток западной цивилизации. Мы ведь умные люди, разве нам нужно вспоминать, сколько у нас открытий свершилось, разве мы не народ, который живет в постоянной импровизации, придумывая, сочиняя, фантазируя. Дети ведь раньше купались в сказках. А это же та самая реальность – идеальная реальность, которая сочинялась не только для того, чтобы ублажить ухо чада, ведь этим преобразовывался мир. Потому что мы понимали, что слово – это очень серьезно. Нас называли ведь словане, а от того и славяне, то есть придающие большое значение слову.
Понятие Родина для нас – это понятие осмысления истории ее жизни. Когда дети не просто изучают историю, листая страницы, что когда было, но когда переживают и сердечно вслушиваются в то, что было и любят то, что было, а историю можно понять только сердечно, они становятся больше. И тогда им уже не 8, не 9, не 10 лет, а бесконечно больше.


05.03.2015, 16:01
Profil Website besuchen

Registriert: 23.07.2015, 10:36
Beiträge: 1
Finde es ganz wunderbar, daß die Idee sich auch hier verbreitet.
...
LG Andreas


23.07.2015, 10:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 22.12.2015, 23:09
Beiträge: 202
Dateianhang:
Richard K..jpg
Richard K..jpg [ 181 KiB | 8090-mal betrachtet ]


http://koenigreichdeutschland.org/de/ne ... eil-2.html

http://krd-blog.de/die-schule-der-zukun ... d-kandlin/

https://www.facebook.com/koenigreichdeu ... 3427076715

http://bildung.koenigreichdeutschland.o ... ndlin.html

http://koenigreichdeutschland.org/de/so ... -2015.html


20.05.2016, 01:51
Profil

Registriert: 17.07.2017, 11:43
Beiträge: 1
Oh, ich liebe es wirklich, über alternative Lehrmethoden zu lesen. Als Lehrerin habe ich eine Idee, meinen eigenen Blog für alle zu starten, die ihre Gedanken über den Unterricht von Kunst teilen möchten. Aber es gibt noch ein problem Ich habe nicht wirklich Erfahrung in der Erstellung einer Website. Ist es möglich, einige Motoren für Blogs laufen oder einige benutzerdefinierte Vorlagen verwenden, wie hier https://www.templatemonster.com/de/blog-erstellen.php? Wenn jemand Erfahrung habe, wäre ich dankbar für jede Hilfe.


17.07.2017, 11:46
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de