Die richtigen Worte der Liebeserklärung

Moderatoren: Blümchen, Andreas Hinz

Benutzeravatar
Konstantin
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2005, 12:31
Wohnort: Bauhaus
Kontaktdaten:

Die richtigen Worte der Liebeserklärung

Beitrag von Konstantin » 07.12.2009, 23:13

In mehreren Bänden findet sich eine Formel für die Liebeserklärung.
Die Sätze unterscheiden sich leicht. Kann es sein, daß dies an der Übersetzung liegt? Da bekannt ist, das Worte und Satzbau eine große Bedeutung haben ist für mich die Frage welche Worte / welche Elemente der Formel von zentraler Bedeutung sind und wo Variationen gemacht werden können.

Gefunden habe ich z.B:

Band 6, Seite 118
Er: "Mit dir, Du herrliche Göttin, könnte ich den Raum der Liebe für Jahrhunderte schaffen."
Sie: "Mein Gott, ich möchte dir zur Seite stehen bei der großen Schöpfung."

Band 7, Seite 145
Er: "Mit Dir, du schöne Göttin, könnte ich den Liebesraum für alle Zeiten erschaffen."
Sie: "Mein Herr und Gott, ich bin bereit, dir bei deiner großartigen Schöpfung zu helfen."

Band 8.2 Seite 225
Er: "Mit dir, o holde Göttin, könnte ich den ewigen Raum der Liebe erschaffen."
Sie: "Ich bin bereit, dir bei dieser großartigen Schöpfung mitzuhelfen."

Ich fühle teilweise große Unterschiede in der Energie dieser Varianten. Kann jemand helfen wie die original russischen Sätze lauten? Ich sehe z.B. einen großen Unterschied in "Jahrhunderte", "alle Zeiten" und "ewiger Raum".

Sind die Worte richtig übersetzt?
Ist es womöglich gar nicht so wichtig daß die Worte exakt genannt werden?

Viele Grüße
Konstantin

Lilian
Beiträge: 33
Registriert: 16.04.2009, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag von Lilian » 08.12.2009, 12:58

Ich finde die Frage gut und stimme zu, daß eine unterschiedliche Energie bei den Formulierungen entsteht.

Christa
Beiträge: 301
Registriert: 25.04.2008, 23:50
Wohnort: Thannhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christa » 08.12.2009, 20:44

Lieber Konstantin,

wie die russischen Varianten lauten, weiß ich nicht. Ich kann deshalb erst einmal nur aus meinem Gefühl heraus antworten.
Wir Menschen sind Individualisten und jeder empfindet anders. Ich habe das jeweils als Beispiele angesehen. Ich persönlich würde mich bei solchen Worten ausschließlich von meinen Gefühlen leiten lassen.

Kann aber auch sein, dass ich mich mit meiner Einschätzung irre. Bin auch gespannt auf die russischen Varianten.

Liebe Lilian,
ich denke, dass sich die Energien schon dadurch ändern, dass solche Worte mit unterschiedlichen Gefühlen ausgesprochen werden. Das gleiche Wort mit einem anderen Gefühl unterlegt kommt jeweils anders an. Aus diesem Grunde werden auch Beiträge hier im Forum immer mal wieder missverstanden. Der andere bekommt die begleitenden Gefühle nicht mit. Ich selber habe schon erlebt, dass ein Mensch auf einen meiner Beiträge heftig reagiert hat, obwohl ich dabei völlig anders gefühlt habe und ich fiel aus allen Wolken ob dieser Reaktion.
Wenn ich zum Beispiel zu meinem Enkel sage, dass ich ihn liebe, dann steckt dahinter ein völlig anderes Gefühl, als wenn ich es zu meinem Mann sage. Die Worte sind jedoch die gleichen. Bei meinem kleinen Enkel sind jedoch dahinter eher liebevoll-behütende Gefühle, während im Bezug zu meinem Mann liebevoll-hingebende Gefühle dahinter stehen.

Herzliche Grüße
Christa
Der wedische Weg ist der Weg der Mitte

Christa
Beiträge: 301
Registriert: 25.04.2008, 23:50
Wohnort: Thannhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christa » 09.12.2009, 11:59

Ich habe über dieses Thema noch einmal nachgedacht.

Vielleicht ist es ja genauso wie mit dem Beten. Es kommt nicht darauf an, ganz bestimmte Worte nachzuplappern. Es sollte ein Zwiegespräch zwischen den beiden Schöpfern sein. Ein Zwiegespräch, dass die Gefühle der beiden Menschen in dieser Situation wiedergibt. Ein Zwiegespräch, dass den Wunsch beider Schöpfer spiegelt, ein Paradies auf Erden zu erschaffen und Gottes Schöpfung weiter zu führen.
Der wedische Weg ist der Weg der Mitte

Benutzeravatar
Andreas Hinz
Beiträge: 312
Registriert: 10.04.2007, 01:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Hinz » 10.12.2009, 00:16

Ohne den russischen Originaltext zu kennen, klingen alle drei Sätze stimmig für mich. Ich denke, Anastasia hat diese Formulierungen mit Absicht so ausgewählt. Es sind Steigerungen drin, und zwar in der Weise, damit die Leser die Information optimal aufnehmen können.
Die erste Formulierung "für Jahrhunderte" ist die mir geläufige, die in mir immer wieder nachklingt.
Die zweite Formulierung hat dagegen etwas von Unendlichkeit, sie geht über die Jahrhunderte hinaus. "Für alle Zeiten" ignoriert Prophezeiungen wie die Explosion unserer Sonne. Anastasia sagt wohl nicht umsonst, dass unsere Liebe das Strahlen der Sonne bestimmt. Aber hätte ich diese Formulierung in Band 6 gelesen, wäre sie mir unwirklich erschienen. Und wie gesagt, das mit den Jahrhunderten ist für mich noch immer vorstellbarer.

Die dritte Formulierung "für ewige Zeiten" hat etwas Geheimnisvolles an sich. Ich muss dabei an die Formulierung aus der Bibel "von Ewigkeit zu Ewigkeit" denken. Das assoziiere ich mit Ewigkeit in beiden Richtungen: ewig in die Vergangenheit und ewig in die Zukunft.
Ich weiß nicht, ob Anastasia in ihrem Traum schon die Möglichkeit eingeplant hat, dass der Raum der Liebe Raum und Zeit überwinden kann? Kann ein liebendes Paar etwa die Zeitlinie ändern und schlimme Dinge ungeschehen machen?

Ich glaube, die Steigerungen sind mit Absicht so eingebaut worden. Wir begreifen sie mit dem Anstieg unserer Gedankengeschwindigkeit.
www.sonnengaertnerei.de

Benutzeravatar
Blümchen
Beiträge: 92
Registriert: 31.10.2006, 17:44

Beitrag von Blümchen » 10.12.2009, 09:55

Ich habe alle drei Liebeserklärungen in Originaltext nachgeschaut, und alle 3 sind in den 3 Bücher gleich. Aber auch alle 3 verschiedene Übersetzungen wiederspiegeln ziemlich genau den Sinn.
Man kann das russische wort "prekrasnaja boginja" als schöne, herrliche oder wunderschöne, bezaubernde, wunderbare - Göttin übersetzen.

Es ist nicht einfach, die passende Bedeutung für das Wort "weka"auszusuchen. Wörtlich bedeutet das "Jahrhunderte", hat aber auch andere Bedeutungen auch z.B als Lebenszeit eines Menschens, Epochen, Zeitschritte. Auch das Wort Ewigketen passt sehr gut dazu, klingt auch so änlich weka-ewigkeit :)

Wörtlich übersetzt, sagt sie , dass sie bereit ist, mitzuhelfen, (es setzt natürlich voraus, dass sie das auch möchte.) Und sie sagt eindeutig -Mein Gott, und nicht -mein Herr zu ihm.

Ich persönlich finde diese Übersetzung am besten:

Er: "Mit Dir, du wunderschöne Göttin,könnte ich den Raum der Liebe für alle Ewigkeit erschaffen."
Sie: "Mein Gott, ich bin bereit, dir bei deiner großartigen Schöpfung zu helfen."
Zuletzt geändert von Blümchen am 10.12.2009, 23:38, insgesamt 1-mal geändert.
Unterlassene Handlungen ziehen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen nach sich.

Benutzeravatar
Konstantin
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2005, 12:31
Wohnort: Bauhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 10.12.2009, 18:18

Hallo Blümchen,

herzlichen Dank für diesen Beitrag.
"Helfen" macht meines Erachtens auch viel mehr Sinn als "zur Seite stehen"

Das Wort "holde" klingt ziemlich altmodisch, aber es wäre vieleicht auch wert es wieder zu gebrauchen.

Viele Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
Blümchen
Beiträge: 92
Registriert: 31.10.2006, 17:44

Beitrag von Blümchen » 10.12.2009, 23:30

Ich muß mich berichtigen :oops: , habe genau Bedeutung von "Holde" nachgeschaut, es passt überhaupt nicht (Substantivum zu hold, wird nur von der Zuneigung eines Höheren gegen den Niederen und von freundlicher Gesinnung überhaupt gebraucht. )
Hm, da war die Übersetzung gar nicht genau :? , es passt nicht.
Unterlassene Handlungen ziehen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen nach sich.

Benutzeravatar
Konstantin
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2005, 12:31
Wohnort: Bauhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von Konstantin » 11.12.2009, 08:27

Hallo Blümchen,

was mich überrascht, ist von Dir zu lesen, das an allen drei russischen Textpassagen die Liebeserklärung gleich ist, jedoch in der Übersetzung jeweils anders lautet.

Schreib doch bitte die original russische Wort- und Buchstabenwahl hier rein.

Viele Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
Blümchen
Beiträge: 92
Registriert: 31.10.2006, 17:44

Beitrag von Blümchen » 11.12.2009, 12:46

Ja, an allen drei russischen Textpassagen ist die Liebeserklärung gleich.
Warum jedoch in der Übersetzung jeweils anders lautet, dass weiß ich nicht.
Ich kann mir das so erklären, dass ein Wort verschiedene Bedeutungen haben kann und sich unterschiedlich übersetzen läßt.

Wie gesagt, das Wort " prekrasnaja" läst sich als wunderschöne, herrliche, schöne, bezaubernde... usw übersetzen.
welches Wort der Übersetzer dafür nimmt, ist seines Geschmakes Sache.

Er :
S toboj- "Mit Dir
prekrasnaja - wunderschöne, herrliche, schöne, bezaubernde....
boginja-Göttin,
ja smog by-könnte ich
sotvorit'- erschaffen."
lübvi prostranstvo-den Raum der Liebe
na veka- für alle Ewigkeit, für Epochen, für Jahrhunderte, für alle Zeiten

Sie:
moj bog-Mein Gott
tebe-dir
ja- ich
pomogat'- zu helfen
gotova-bin bereit,
v-bei
sotvorenii- Schöpfung,
velikom- großartigen, großen



Russisch
"S tobij, prekrasnaja boginja, ja smog by sotvorit# lübvi prostranstvo na veka."
"Moj bog, tebe, ja pomogat' gotova v sotvorenii velikom"

Deutsch
Er: "Mit Dir, wunderschöne Göttin,könnte ich den Raum der Liebe für alle Ewigkeit erschaffen."
Sie: "Mein Gott, ich bin bereit, dir bei der großartigen Schöpfung zu helfen."
_________________
_________________
Unterlassene Handlungen ziehen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen nach sich.

Antworten