Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste
Ursachenforschung / den Fehler erkennen und das Rätsel lösen 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Laut Band 8 Teil 2 ist es sehr bedeutsam, daß wir den Fehler der elementalen Gestaltung finden.
Deshalb habe ich diese neue Rubrik gestartet.

Der Text in Band 8 Teil 2 steht auf Seite 193-195:
Zitat:
Solange wenigstens neun Personen, die auf diesem Planeten leben, danach streben, den Sinn des göttlichen Daseins auf der Erde zu begreifen, wird die wedische Zivilisation immer weiter leben. Und in Wirklichkeit sind es bereits heute keine neun Menschen, sondern Hunderttausende, die es nach und nach schaffen, die Wahrheit in sich selbst zu entdecken. Sie alle ändern schon heute ihre Lebensweise. Bald werden es Millionen sein, doch vorher müssen Hunderttausende des Rätsels Lösung, die Ursache der damaligen Katastrophe, in sich selbst finden.
"Und wenn sie es nicht schaffen, die Ursachenforschung allein zu bewältigen? Du brauchst ja nur die Diskussionen auf unseren Internetseiten zu betrachten: Seit Jahren versucht dort eine Vielzahl von engagierten Lesern den Fehler zu finden, den die Menschheit in der Periode der elementalen Gestaltung ihrer Existenz gemacht hat. Es gibt dort eine Rubrik mit dem Namen "Der Fehler der elementalen Gestaltung". Doch all diese engagierten Menschen haben diesen Fehler noch nicht herausfinden können.
Es gibt bereits sehr viele verschiedene Deutungsversionen, doch leider keine gemeinsame Antwort. Und es kann, vielleicht, noch weitere tausend Jahre dauern, bis die richtige Antwort gefunden sein wird. Oder wird es den Menschen vielleicht niemals gelingen, den besagten Fehler selbst zu entdecken?"
"Doch, sie werden es schaffen. Vielleicht schon morgen, vielleicht aber auch erst in fünf oder neun Jahren. Sie werden diese Antwort finden."
[...]
"Du kennst also des Rätsels Lösung und möchtest uns diese ganz bewusst nicht mitteilen?"
"Ich kenne die Lösung nicht, sondern vermute, was die Lösung sein könnte."
"Dann erzähle uns doch mal, zu welchen Annahmen du gekommen bist?"
"Vielleicht war die Periode der Chaosherrschaft und der fehlerhaften Verhaltensweisen erforderlich, damit die Menschheit das Wesen all dieser Vorgänge erkennt und bemüht ist, die Fehler in Zukunft nicht mehr zu wiederholen. So etwas geschieht in der Geschichte der Menschheit meistens nur dann, wenn die Menschen kurz vor einer großen, weltumfassenden Entdeckung stehen."


Ich lade ein hier Gedanken zu äußern worin der Fehler gelegen haben mag und wie eine Lösung lauten kann.

Viele Grüße
Konstantin


17.01.2010, 13:41
Profil Website besuchen

Registriert: 07.12.2009, 20:25
Beiträge: 14
Wohnort: Allgäu
Beitrag 
Lieber Konstantin,

gute Idee diesen neuen Pfad gründen!!!

Alle gehen jetzt ans "Fehler-Finden" – das ist gut.

Nur eins:

Gibt es im Deutschen das Wort „elemental“?

Ich weiß, es ist in den Büchern so gedruckt.

Ich habe recherchiert und festgestellt, das es dieses Wort im Englischen gibt.

Das deutsche Wort heißt „elementar“.

Dieser neue Pfad fühlt sich für mich sehr wichtig und sehr gut an.

So lasst uns denn das „Fehlerfinden“ fehlerfrei in die Wege leiten!

Liebe Grüße

Legolas


17.01.2010, 21:15
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Hallo Legolas,

Deine Worte lenken das Bewußtsein auf Worte / Bedeutung / Übersetzung.
Das ist ein Bereich in dem Fehler entstehen können.

Zum Begriff "elemental" schau mal hier:
http://en.wikipedia.org/wiki/Elemental
und
http://de.wikipedia.org/wiki/Elemental
wobei der erste Link eindeutig besser zu unserem Thema passt.
:D

Viele Grüße
Konstantin


17.01.2010, 21:54
Profil Website besuchen

Registriert: 16.01.2008, 00:00
Beiträge: 41
Wohnort: TING AU - ALL GAU
Beitrag 
EL EM ENT AL - EL EM ENT AR


EL = LICHT! (EL-DIR – FEUERMACHER DES ÄGIR - EDDA- HEIMISCHE
MÜTOLOGIE)

EM =(EFFEKTIFE MIKROORGANISMEN? EM-BLA = 1 MIT ULMENHOLZ

GESCHÖPFTE MENSCHENFRAU)

ENT =(END, ENTE, ENDE?)

AL = (ALL, HIMMEL, URGROSFATER )

UND :

AR = ERDE, ADLER, (ARNHÖFDI = DER ADLERKÖPFIGE, EIN NAME ODINS, ADINS,

DES ERSTEN))


ICH WAGE MICH AUF DISE WEISE AN.

FEHLER FINDEN IST WICHTIG.

IN DER "ELEMENTALEN" GESTALTUNG KLINGT EINFACH „ALEN“ NACH.

DI „DREHUNG“ ZWISCHEN ENGLISCH UND DEUTSCH.

WEM DINT ES.

WI KÖNEN MIR WISEN WAS MIR FINDEN WOLEN WEN BEIM ERSTEN WORT

SCHON DIE

FRAGE NACH DEM GENAUEN BILD ZWEI EIGENSTÄNDIGE ARCHE TÜPEN

SICHTBAR WERDEN LÄẞ;? WAR ES SOGAR MAL DAS GLEICHE?

WEM DARF ICH FÜR EIN GEISTIGES BILD DANKEN, DAS FÜNF PROZENT DER

LESER, DI IR LEBEN ÄNDERN SEHNEN UND MITSCHWINGEN ANREGEN KÖNTE

IN IREM GROẞEN TRAUM WAS SCHÖPERS TRAUM IST.

DI LÖSUNG IST DOCH MIT DEM PROBLEM GEBOREN, WO IST DAS PROBLEM?


WER BEIM LESEN SCHWERE HAT, GUT SO, ES SOL ZEIT SEIN DAS ES KLING SO

KÖNEN MIR SEN MIT DER ZEIT UND ES IST DAN GANZ LEICHT

DENKT DARAN, ES IST EINE SEHR GROẞE ZAUBERWELT IN DER WIR LEBEN

-NEBEL

LICHT UND TON HÖREN DEM GLEICHEN GESETZ

ÄNLICH MIT DEM ORWURM

ICH KAN DIR LESER VON MIR EINEN ORWURM EINSETZEN, WEN ICH WIL,

WORTE SIND HALT DOCH MER ALS SCHAL UND RAUCH

MIT JEDWEDEN WORT DRET SICH VILES MER ALS MIR DENKEN

WER SAGTE DISER WEG HIR SEI LEICHT? WAR ES VIKTOR

WILKOMMEN IN DER WIRKLICHTKEIT

ICH SAG MIR LERNEN NEU LESEN, SCHREIBEN, ATMEN, SINGEN, REDEN, ESSEN, LAUFEN, SCHÖPFEN, LEBEN, DENKEN UND DANKEN.. AUF 2010...
GERADE IST WINTER, WACHSTUMSZEIT FÜR DAS NEUE...

DEN FELER FINDEN MIR IM WORT MORT ORT, GIB ES SONST EINEN RAUM?

EIN BUCHSTABE IST EIN BILD UND MERERE BUCHSTABEN SIND GRÖẞERES BILD - GESTALTUNG

WER HIR EINER EINE "DINUNGSANLEITUNG" BEI DER HAND? SAG SCHON MAL DANKE


HERZLICHT: ROBERT - GEORG - TING AU - AL GAU

_________________
R EDEN W EDEN

W ERDEN ERDEN

K OMMMM AUF'N. (PUNKT)


18.01.2010, 01:34
Profil

Registriert: 06.03.2008, 14:47
Beiträge: 126
Beitrag 
Ich kann Anastasias Begriffswahl in diesem Bereich nicht folgen.
Ich finde es fand kein "Fehler" statt.
All das negative ist ebenfalls nur ein neutraler Ausdruck von uns, den Wesenheiten. In den Bereichen der Materie geht es um Erfahrungen, um Selbstdefinition. Wie will man sich selbst kennen lernen, wie will man all die Erfahrungen begreifen, wenn man sie nicht erlebt?

Ich finde es gibt nichts negatives und nichts positives. Es sind alles Möglichkeiten, die uns offen stehen. Und ja, auch ein Massenmord, globale Folter und Massenvernichtungswaffen gehören dazu.
Wenn wir diese Erfahrung ausklammern, können wir sie nicht be-greifen-er-greifen.
Insofern stimme ich Anastasia zu. Die Phase war und wird auch in Zukunft notwendig sein. Wozu sie versuchen zu verhindern?
Ich finde das ganze suchen nach dem Fehler, von daher etwas unsinnig.


24.01.2010, 15:16
Profil

Registriert: 12.01.2010, 07:49
Beiträge: 176
Wohnort: Waiblingen, BW.
Beitrag 
Also ich finde schon, daß was falsch gemacht wurde, so daß heute [fast] alle ihr Leben nur im "Schweise ihres Angesichts" erhalten können. Auch wenn ich global gesehen zu den Privilegierteren gehöre, so empfinde ich es immer noch als unbefriedigend. Selbst in einer technisierten Welt, wäre solch eine Schufterei nicht notwendig.

Zur 'Fehlersuche' an solches, finde ich gerade den Dialog am Ende schwer verständlich: Handelt es sich um den Fehler der Ältesten wie weiter vorne beschrieben, oder um was anderes? Leider kann ich da im Russischen Forum nicht nach schauen.


24.01.2010, 18:27
Profil

Registriert: 07.12.2009, 20:25
Beiträge: 14
Wohnort: Allgäu
Beitrag 
Es geht in diesem Pfad um Ursachenforschung – das Finden des Fehlers in der elementaren Bildgestaltung.

Es gibt einige Menschen, die der Begriffswahl „unserer Schwester“ sehr wohl folgen können.

Wenn jemand der Meinung ist, das alles hier fehlerfrei gelaufen ist, so hat er im Moment noch genug Pfade, in die er sein sich selbst widersprechendes Bla Bla reindrücken kann.

Seid Euch dabei im Klaren, das Ihr Eure Zeit und vor allem die Zeit derjenigen stehlt, die dieses Bla Bla lesen müssen.

Wir richten hier unseren Focus auf das „Finden des Fehlers“.

Die Frage „Gibt oder gab es einen Fehler?“ wäre eher ein Thema für die „Bildzeitung“.

Wenn Du, tjulin das hier „unsinnig“ findest, dann beschäftige Dich doch einfach mit etwas für Dich sinnvollem und schreibe hier wieder, wenn Du Ihrer „Begriffswahl“ folgen kannst.

An Frieder:

In Deinem Garten wirst Du feststellen, das "Schwitzen" etwas sehr positives ist. Es geht hier ums "Tun".
Vor der Zeit der "Ernte" müssen wir etwas "tun", etwas "geben".

"An Ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen."

Gruß

Legolas

Acht´mer auf unsere Worte


25.01.2010, 10:07
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Hallo Legolas,

auch wenn anscheinend Deiner Ansicht nach das Wort "elementar" passender ist als das in den Büchern gedruckte "elemental" so verstehe ich unter diesen 2 verschiedenen etwas grundlegend anderes.

Auch wenn es sehr konservativ klingt gehe ich davon aus, daß es einen Grund gibt für jedes Wort, daß es genau so in den Büchern steht wie es in den Büchern steht.

Nur weil wir in den Büchern lesen, daß es in unserer Vergangenheit einen Fehler gegeben haben soll, müssen wir nicht zuerst in dem Buch in dem dieser Hinweis steht nach diesem Fehler suchen.

@ neuer Baldur
Deine von Dir in komplett Großbuchstaben geschriebenen Texte lese ich nicht da ich von der Internetbedeutung von Komplett-Großschrift geprägt wurde. In der Netiquette bedeutet komplette Großbuchstaben:
SCHREIEN / BRÜLLEN
siehe:
http://www.pcfreunde.de/news/n15012/gro ... -schreien/

Und ich mag nicht angeschrien werden deshalb überlese ich diese Texte, wenn gleich sie wertvollen Inhalt haben können.

Viele Grüße
Konstantin


25.01.2010, 10:45
Profil Website besuchen

Registriert: 07.12.2009, 20:25
Beiträge: 14
Wohnort: Allgäu
Beitrag 
Hallo Konstantin,

wenn diese beiden Worte etwas grundlegend anderes meinen, dann bitte ich Dich, erkläre mir das Wort "elemental".

Die deutsche Sprache gehört der westgermanischen Sprachfamilie an und wird im Wesentlichen in Deutschland, Österreich und dem deutschen Teil der Schweiz gesprochen. "Man spricht deutsch" in diesem Forum!

Das Wort "elemental" finde ich in keinem deutschen Wörterbuch - das ist ja auch völlig in Ordnung, denn dieses Wort hat seinen Platz in der Wörterbüchern der englischen Sprache.

Vielleicht ist das in meinem ersten Eintrag mißgedeutet worden:

Für mich ist das hier ein sehr wichtiger Pfad.

Wie kann bei diesem Pfad irgend etwas Wahrhaftiges, allen dienliches erwachsen, wenn schon das "Fundament" fehlerhaft ist?

Die Überschrift ist für mich hier das Fundament diese Pfades.

Ein gutes Bauwerk steht auf einem festen Fundament.

Das ist Element-ar!!!

Warum müssen wir einen offensichtlichen Übersetzungsfehler "mitschleifen"?

Wenn wir jemanden den Auftrag erteilen, er solle den "Stein der Weisen" finden, was hilft es uns dann, wenn er uns einen Aal bringt?

Darum bitte ich Dich diesmal ganz direkt: Ändere die Überschrift.

Viele Grüße

Legolas

Acht´mer auf unsere Worte


25.01.2010, 14:30
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2005, 12:31
Beiträge: 310
Wohnort: Bauhaus
Beitrag 
Hallo Legolas,

ich respektiere die Bücher wie sie geschrieben sind.
Daraus habe ich zitiert:
Zitat:
"Der Fehler der elementalen Gestaltung"


Ich maße mir nicht an zu entscheiden ob das Wort "elemental" zur deutschen Sprache gehört oder nicht. Es ist ein Zitat und dies ändere ich nicht nur weil ich meine daß das Wort in einer anderen Schreibweise passender sein mag.

Genau an dieser Stelle kann im übrigen auch ein Fehler begangen worden sein: Man ändert, aus eigenem (egoistischen?) Gefühl die Überlieferung. So wurden viele historische Texte (zB Bibel) immer wieder umgeschrieben und dadurch verfälscht.

Für mich gibt es in den Anastasia Büchern mehrere Fachbegriffe die, angenehmerweise, auch in den Büchern erklärt werden:

Band 3 Seite 214:
Zitat:
Egregore: aus dem Griechischen egeiro = erwecken, heraufbeschwören, ins Leben rufen (dies wiederum aus urspr. gegeiro; vgl. Sanskrit jagarti = er wacht auf ); in der Esoterik eine elementale oder astrale Wesenheit, die durch menschliche Gedankenenergie geschaffen und genährt wird.


Band 4 Seite 96:
Zitat:
Ein Elemental ist ein durch Gedankenkraft erschaffenes geistiges Gebilde, das durch ständige Wiederholung oder durch Konzentration eine Art Eigenleben bekommen und seinen Urheber oder andere beeinflussen kann. Dieses Wort wird heute oft in negativen Zusammenhängen gebraucht (z.B. Süchte), ist aber eigentlich wertneutral. Mit dem Ausdruck «elementales Bild» ist hier die bildhafte Projektion oder Vision eines Sehers gemeint, die aufgrund ihrer hohen geistigen Schwingung viele Menschen inspirieren und sogar zum Leitbild einer ganzen Gesellschaft avancieren kann. Im negativen Sinne ist es aber auch möglich, durch solche Bilder Menschen zu manipulieren. (Anm. d. Übers.)


Gerade diese ausführliche Erklärung des Übersetzers stellt für mich eindeutig dar, daß es sich um eine bewußte Wortwahl und nicht um einen Tippfehler handelt. Auch wenn es dieses Wort nicht in üblichen Lexika gibt, so existiert eine Absicht, daß genau dieses Wort in den Büchern verwendet wird. Und deshalb lass ich die Überschrift dieses Forenthread auch wie es ist.

Liebe Grüße
Konstantin


25.01.2010, 15:02
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de